Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Manche Dinge brauchen eben Zeit - und so ist die Anleitung für mein Mittwinter Göttinnenkleid erst 2016 fertig geworden - obwohl das Kleid 2015 erstellt wurde.
Hier also die Geschichte eines verrückten Projektes mit leuchtendem Erfolg ;-).

Eigentlich sollte dieses Jahr 2015 mal etwas anderes zu Mittwinter auf dem Programm stehen als das Mysterienspiel um Lugh's Zeugung und Geburt und die Befreiung der Göttin Eithniu aus dem gläsernen Turm.

Genau am Abend nach unserer Samhainfeier sah ich das Kleid "Christmas Angel" von der fantastischen Angela Clayton. Vor meinem inneren Auge sah ich sofort Eithniu, wie sie im Ritual mit diesem Kleid aus dem "Turm" heraustrat. Ok, vergessen wir das mit dem "mal was Neues zu Yule". Um Zeit zu sparen und mir die Arbeit zu erleichtern war für mich klar, dass ich nur den Rock schneidern würde und den Unterrock kaufen. Meine Anleitung hier ist mehr eine Beschreibung, wer das Nachmachen möchte orientiert sich bitte an der oben verlinkten deutlich besser beschriebenen Anleitung!

Materialien
Also fing ich an die Sachen zusammenzutragen und den Rock nachzuschneidern.

Materialliste:

- Tüll und Organza für einen halben Tellerrock                      15€            (ich habe 4 Meter gekauft, was zu viel war!)
-  3 x 10 cm breiter Goldbänder (Baumarkt) a €9,99              30€            (ich hatte sogar noch einen 4. gekauft)

 

- 5 Poinsettia Sträuße mit 6 Blüten a € 2,99                         15€

- 3 Ledlichterketten 50er warmweiß ca 7m  a € 9,95             30€

- 8 Grünzweige (Baumarkt) a € 3,99                                    32€

- 8 Poinsetia goldblüten  (Preis nicht mehr bekannt)

- 4 Packungen weiß-goldene Poinsetiablüten (Preis ?)    

- Heißklebepatronensticks ca 8-12 Stück

                                                        

Noch aus dem Restbestand:
Weißer Stoff für Gürtelbald und Vließ

Gekauft und nicht gebraucht:

Rosshaarband (Crinoline) von Nehalennia Patterns (Meines Wissens der einzige Laden in Deutschland wo es sowas gibt und deshalb habe ich es hier aufgeführt. ich habe das Rosshaarband nicht gebraucht, da das Goldband so steif war, dass es unnötig war).

Zusammenstellung der Materialliste und Besorgung der Golddeko:
Die größte Herausforderung stellten das Rosshaarband und die Goldene Deko dar. Die Weihnachtsstern Blumen zu finden war eine Katastrophe. Nachdem ich die ersten im Baumarkt fand und diese leerkaufte, war ich in 5 anderen Läden und habe nichts dergleichen gefunden. Internet war auch nicht hilfreich. Es lebe Amazon - zwei Lieferungen kamen dann aus den USA (was den Preis der Blumen mal locker verdoppelte wegen dem Porto) und China - wo ich zum Glück keinen Zoll bezahlen musste, da die Lieferung nicht komplett war :-). Was die goldenen Zweige anging gab ich auf und kaufte schließlich dünne grüne.
Ich überlegte zuerst ob ich sie gold anspraye, verzichtete aber darauf, falls es auf das Kleid abfärbt. Echte grüne Zweige wollte ich auch nicht nehmen, da die Plastikzweige doch haltbarer sind. Das teuerste an dem Kleid war also die Deko und da ich offensichtlich nicht alles sofort aufgeschrieben habe, konnte ich den Preis von einigen Sachen nicht mehr herausfinden. Von den Sträußern konnte ich natürlich die Blütenköpfe abreißen und eine Schneidezange ist praktisch.

Tellerrock Muster
ich gestehe, dass die Berechnung des 1/2 Tellerrocks für mich bereits eine Herausforderung war. Hier ist es zum Glück ganz gut erklärt.
Angela Clayton hat in ihrem Rock noch 1/8 Tellerrock eingebaut um die Lichterkettenpäckchen zu verstauen. Das war für mich etwas schwierig zu verstehen, also ließ ich es weg. Ursprünglich war mein Wunsch, dass auch andere Frauen mit anderen Körpergrößen als 38 den Rock tragen können, weshalb ich den Tellerrock breiter gemacht habe. Im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass es gut gemeint war mit dem größeren Rock, aber das Kleid definitv einen Reifrock untendrunter braucht. "Beweglichkeit" in der Größe zu schaffen war also eine Herausforderung, der ich mit meinem Können nur bedingt gewachsen war. Das Muster Schnitt ich auf Zeitungspapier aus, ein ganzer Extratipp reichte dafür aus.  

Besprechung mit meiner "Scheinheiligen" Freundin ;-)
Gehörte mit zum Wertvollsten. Im gegensatz zu mir kann sie nämlich deutlich besser Schneidern. Wir sprachen das Kleid durch. Da wurde auch klarer, dass das Rosshaarband überflüssig war und ich entschied keinen 1/8 Tellerrock mit hineinzuverarbeiten.

Die Lichterkette verpackte ich in Täschchen, die ich mit Klettband an das Kleid anbrachte. Das ist anders als bei Angela Clayton. Tatsächlich habe ich diesen Teil der Anleitung nicht ganz verstanden.

 

Saum, Deko und Licht anbringen

Der breite Saum sah genial aus, war aber sehr schwierig anzubringen, da er sehr fest war. Die Deko habe ich mit der Heißklebepistole angeklebt. Zuletzt folgten dann die 3 Lichterketten, die ich wie Frau Clayton von Hand annähte. Tatsächlich hat das die meiste Zeit in Anspruch genommen. Die Deko anzubringen hat aber am meisten Spaß gemacht. Praktisch war tatsächlich, dass ich den großen Kellerraum blockieren konnte und somit alles immer stehen und liegen lassen konnte.

 

 Erste Anprobe 

 Und so sah das Kleid bei der ersten Anprobe an. Man sieht sehr deutlich, dass es wirklich einen Unterrock braucht. Ich habe ca. 5 untershiedliche Unterröcke und Petticoats bestellt. Es musste wirklich ein Reifrock mit 3 Reifen sein. Leider war das Kleid trotz Reifrock noch etwas durchsichtig. Für Yule 2015 hat es nicht gereicht, aber für Yule 2016 habe ich noch einen weißen Satinreifrock kompletten Tellerrock aus dem Bauchtanz gekauft, den man noch zwischen Lichterkleid und Reifrock tragen kann. Da dieses Kleid im Winter getragen wird, trägt man sowieso untendrunter noch eine sehr warme Hose.

Krone

Erst der Kopfschmuck macht das Kleid komplett. Aber richtig gut fand ich für diesen Zweck eine andere Krone, die ich beim Stöbern bei Angela Clayton auf Youtube gefunden habe. 
Ich habe die Krone etwas anders konzipiert und die übrigens Poinsetias hinzugefügt, so dass sie gut zum Kleid passt und noch zusätzlich eine sehr leichter Lichterkette mit den Lichtioden hineingewoben, damit die Krone auch leuchtet. Leider hatte ich mich vergriffen und eine mit kaltem Licht gewählt. Für Yule 2016 habe ich diese natürlich gewechselt.

Tatsächlich sieht es bei Angela Clayton deutlich einfacher aus. Ich musste ca. 8 heißklebepistolen Sticks allein in die Krone reingießen und damit alles auch wirklich hält, haben wir den heißkleber rundherum in mehrere Arbeitsgängen verdichtet.

Komplette Arbeitszeit ca. 20-25h

 

Zusätzliches

Ich habe schon vor einiger Zeit einen warmen gefütterten Schafffell imitat Poncho genäht, den dekorierte ich noch mit einigen übrigen Poinsetias passend zum Kleid. Meinen Druidenstab dekorierte ich ebenfalls mit eine Band an dem ich Poinsetias geklebt habe und fügte Ledlichtersterne ein. Zum Kleid trug ich auch die Isisflügel aus gold. Ich muss noch bessere Fotos machen, dass sind immer noch diejenigen, die ich mit Selbstauslöser mitten in der Nacht geschossen habe. An der Mittwinterzeremonie selbst trug ich das Kleid nicht, sondern jemand anderes. Schwierig war der Gürtel, das Vließ muss wohl zu alt gewesen sein, denn es löste sich und verursachte einen derartigen "Stau", dass ich den Gürtel neu machen muss für Yule 2016. Ich werde ihn dann auch nicht ganz in weiß halten, da es mir dann nicht gefiel und ich ech noch einen goldenen Gürtel darüber getragen habe. An der Zeremonie selbst wurde der Poncho noch zusätzlich getragen, so dass man den Gürtel nicht sieht.

   

 

 

 

Anmelden