Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Dieses Imbolc-Ritual wurde für eine Gruppe im ADF-Stil geschrieben. ADF steht für Àr nDraìocht Féin: A Druid Fellowship.
Ishtar vom Sternenkreis Imbolc 2011. PS: zu diesem Ritual gibt es auch eine kürzer Version, die für Rituale im Freien praktikabler ist.

 



Teilnehmer bringen mit:

 

  • 1 Kerze (Farbe, Größe etc. egal)
  • 1 Opfergabe für Bride


2 Chants werden genutzt und sollten wenn möglich vorher schon von den Teilnehmern gelernt werden:

  • We approach the sacred grove,
    With hearts and minds and flesh and bone,
    Join us now in ways of old, we have come home

  • Bree-id sei uns willkommen hier (von Ishtar vom Sternenkreis, nach der Melodie von "Wer kann segeln ohne Wind")
    Segne uns deine Kinder
    Lehre uns mit Inspiration
    Schütz’ uns mit deinem Mantel.
    Zweite Stimme: Inn’res Feuer, segne, lehre, schütz' die deinen – (wird von HPS gesungen).


Altargestaltung:
Kessel für die Untere Welt, Feuer für die Obere Welt, Symbol eines Baumes für den Weg und die Verbindung zwischen den Welten.

Am Altar:

  • Crios in der Nähe positioniert
  • Krug mit Getränk zum Weihen
  • Altarkerze wurde vorher entzündet und brennt
  • Gefäß mit Mehl
  • Räucherung
  • Ogham-Stäbchen oder andere Divinationsgeräte für das Omen
  • Bier (dunkles) für die Opferung (alternativ Whiskey „Wasser des Lebens“) oder Met.
  • Brideog (eine gekleidete Strohpuppe) steht im Osten und wurde an einem längeren Ast befestigt.
  • Glocke / Klangschale


Vorbereitung:

  • Jeder Teilnehmer sucht sich einen Projekt aus für dessen Ausführung er/sie um den Segen der Göttin Bride wünscht). Dieses Projekt kann bereits begonnen worden sein, oder noch in der Findung sein. Es kann auch ein Wunsch um Inspiration sein.

  • Wer die Göttin Bride – Brighid nicht kennt, informiert sich am besten vorher hier über sie auf dieser Website.

  • Jeder Teilnehmer bringt eine kleine Opfergabe. Diese Gabe kann etwas mit dem Projekt zu tun haben, es symbolisieren oder auch nicht. Möglich sind: Blume, ein  Versprechen, ein auf ein Blatt geschriebenes Gedicht, oder Butter & Honig, oder einfach etwas Alkohol (Met) oder wenig Milch. Bringt bitte dieses mit, und denkt daran, dass das Feuer nicht gelöscht werden sollte (Milch z.B. dann eher in den Kessel). Ebenso werden die Opfergaben zerstört (!), seid euch dessen bewusst, wenn ihr etwas selbstgebasteltes opfern möchtet! Versprechen wie z.B. den nächsten die um ein Dach übern Kopf bitten Obdach zu gewähren, ihr zu ehren ein Gedicht schreiben, ein Bild malen, ich beenden Kurs soundso innerhalb eines Jahres und eines Tages, ich hör auf zu Rauchen und spende im ersten Jahr das Geld, ich spende eine bestimmte Summe an ein Umweltprojekt  etc.  sollten sehr ernst gemeint werden und nicht zurück genommen werden und vor Zeugen (dem anwesenden Kreis) laut gesprochen werden! Bei versprochenen Gedichten, Bildern  etc. ist es auch möglich diese in einem späteren Ritual öffentlich darzulegen.

  • Jeder Teilnehmer bringt eine Kerze mit sich, die er/sie während dem Jahr gerne anzünden möchte und ihn/sie begleiten soll (Jahreskerze). Es kann sich dabei um eine Meditationskerze handeln, oder um eine Kerze die mit dem Projekt in Verbindung stehen soll.
  • Kürzel: HP = Hohe Priester, HPS = Hohepriesterin


Eintritt in den Kreis
Der Kreis wird im Vorfeld vorbereitet. Wenn alle so weit sind, treten die Teilnehmer einer nach anderen ein, HP und HPS führen die Prozession an, bwz. Beenden sie.
Beim reinkommen geht jeder als erste direkt in die Mitte zum Altar, stellt dort seine / ihre Kerze ab und grüßt zum Altarlicht, das bereits brennt. Dann kehrt man wieder zum Eingang zurück, um von dort aus zu starten eine komplette Runde im Kreis zu laufen. Dabei wird gesungen:  We approach the sacred grove.


Beginn
HPS: Grüßt die Geister des Ortes indem sie auf dem Boden in Form eines Dreiecks deosil in allen Ecken 3x klopft.
Wir sind hier die Götter zu ehren.

AWEN anrufen
HP: Kraft der Inspiration, bewohne den Schrein unserer Seele.
Erquicke unsere Zungen, dass wir dieses Ritual in Schönheit und Wahrheit durchführen können.  9 Schläge auf die Klangschale.

ALLE: Stellt euch während dem die drei Strahlen des AWEN vor, die auf die Gruppe herunterleuchten. Legt die Hände auf euer Herz und öffnet euch dem Licht der Inspiration, wer will kann die Hände auch empfangend öffnen.

Die Erdmutter ehren
HPS: Ehren wir die Erdmutter  (Mit der Hand den Boden berühren).
Erdmutter, du stehst am Anfang und am Ende. Unser Leben wird von deiner Großzügigkeit genährt. Ich bitte dich segne und unterstütze unser Ritual, wie du die ganze Welt hältst.


Begründung
HP: Das Rad des Jahres dreht sich vom dunkelsten Punkt in Richtung Erneuerung. Die wachsende Sonnenkraft rührt das Innerste der Erde und weckt sie sachte auf, so dass wir uns vorbereiten können auf die helle Zeit die kommt. Es ist Zeit Pläne zu schmieden, die Kräfte zu sammeln und um Segen für unsere Visionen zu bitten. Mögen wir in diesem Ritual erfüllt werden durch den Segen der Göttin Bride (vrῑd), Bringerin der Lieder die vom nahenden Frühling künden.


(wieder-) Erschaffung des Kosmos
HPS: Den Kessel silbern:
In der Tiefe fließt das Wasser der Weisheit. Heilige Quelle fließe in uns! 
ALLE: Heilige Quelle fließe in uns!

HP: Das Feuer entfachen und mit einem Schuss Alkohol auflodern lassen:
Ich entzünde das heilige Feuer in Weisheit, Liebe und Kraft, das seine Flamme zum Himmel züngeln. Heiliges Feuer brenne in uns! 
ALLE: Heiliges Feuer brenne in uns!

HPS: Besprenkelt den heiligen Baum mit Wasser aus der Quelle:
Von den Tiefen der Urquelle zum Stern der Weisheit wächst der Weltenbaum. Mögest du uns in unseren Tiefen verwurzeln und zu unseren Höhen erheben. Heiliger Baum, wachse in uns!
ALLE: Heiliger Baum, wachse in uns!

Reinigung und Heiligen des Haines
HP: Mit Silberwasser aus dem Kessel, Ritualplatz und Anwesende besprenkeln – vorne durchlaufen:
Durch die reinigende Kraft des Wassers möge das Urmeer die Grenze unseres Hains markieren. Möge das Meer sich nicht erheben und alles Üble kehre ab.
HPS: Mit Mehl den Kreis außen herum markieren -  (Beginnt sobald HP in der Hälfte des Kreises ist)
Möge das gesegnete Land die Grundlage unseres Hains markieren. Möge das Land uns halten und alles Üble kehre ab.
HP: Läuft mit Räucherung einmal vorne herum:
Durch das Licht des Feuers und dem Duft des Rauches, werde der leuchtende Himmel zum Dach unseres Hains. Möge der Himmel nicht auf uns herabfallen und alles Üble kehre ab.

HPS: In Land, Meer und Himmel, hoch gekrönt und tief verwurzelt! Der Hain ist geheiligt. So sei es!
ALLE: So sei es!

Öffnen der Tore
HPS: Es ist Zeit die Tore zu öffnen

Herrin des Mondpfads so rein,
Der Wasserwege, von der Sonne gewiesen,
der Drachenpfade von Hain zu Hain,
der Verborgenen Wege, du seist gepriesen,
Lass deine Hunde uns leiten, tagaus, tagein;
führ uns, o Herrin, über Stock und Stein,
Schütze uns und beschütze unsere Tore
O  Elen, Herrin der Wege.

Öl ins Feuer

Vereine deine Magie mit meiner und lass dieses heilige Zentrum zur Grenze aller Welten werden
Lass das Feuer als Tor sich öffnen
Lass die Quelle als Tor sich öffnen
Lass den Baum zum Weg aller Welten werden.
Bei der Hüterin der Tore und bei meinem Wort: Die Tore sind offen!


Die drei Sippen einladen

HP: Es ist Zeit die drei Sippen einzuladen:
Ehrwürdige Ahnen des Blutes, des Geistes und des Herzens: Wir laden euch ein euch uns anzuschließen und wie in alter Zeit Bride die Göttin des Herdfeuers willkommen zu heißen. Sie lehrte euch, wie ihr uns lehrtet – die alte Kunst des Brauens und des Backens und viele andere Künste. Ahnen, seid willkommen!  Ale in den Opferkessel
ALLE: Seid willkommen!

HPS: Naturgeister, ihr, die ihr dem Land inne wohnt, sachte durch die Schritte Brides der hellen geweckt. Seid willkommen hier.  Ihr Vögel, Schafe und Schlagen – Begleiter der Erhabenen, wir ehren euch und begrüßen euch unter jenen die hier sind heute. Naturgeister, seid willkommen!  Ale in den Opferkessel
ALLE: Seid willkommen!

HP: Hohe und Leuchtende, Götter die uns nahe stehen, seid willkommen hier, seid verehrt und schließt euch uns an wenn wir Bride (vrῑd), die unter euch als Schmiedin, Poetin, Lehrerin, Weberin, Heilerin und Segensreiche bekannt ist willkommen heißen. Götter, teilt mit uns dieses Fest der Bride (vrῑd), seid willkommen! Ale in den Opferkessel
ALLE: Seid willkommen!


Hauptopferung:

HPS: Ich rufe an und ruf herbei
In dieser Stunde in dieser Zeit
Zum Herdfeuer und zur leuchtenden Quelle
Beim heiligen Baum hier an diese Stelle
Die Tochter der Anu und des guten Dagda (daida)
Höchste Bardin des Volk der Danann.
Genannt wirst du Braga, Brigindo, Brijit,
Bride (vrῑd), Fraid Brigan und Bree-id.
Silberzüngige Herrin der Vögel,
der König der Eber
die Ochsen von Femen,
der König der Schafe
und des Frühlings Schlagen -
sind alle dir oh Herrin der Flammen

Komm zu uns Breo-Saighit, Feuriger Pfeil 
Die Herdfeuer brennen für dich, wie deine ewige Flamme
Mit Hammer und Amboss formst du dein Land
Schmiedest Visionen des Feuers im Kopfe
Glocke 3x läuten

Komm zu uns Brighid-Muirghin-na-tuinne, Empfängnis der Wellen
Gelehnt über Wiegen, bringst Freude und Trost zur Stelle
Heilst unsere Wunden, besingst unsere Helden
Und bringst uns die Weisheit der göttlichen Stimmen.
Glocke 3x läuten

Komm zu uns Brighid-sluagh, der unsterblichen Gastgeber
Segensreiche Fruchtbarkeit des ewigen Landes
Lehre uns dein Handwerk und dein Künste
Vermittle für uns zwischen Himmel und Erde.
Glocke 3x läuten

Brighid-nam-Bratta, Brighid des Umhangs -
Failte romhat (faltsche rowat) – sei uns sehr willkommen hier.

Eine weibliche Teilnehmerin bringt die Brideog aus dem Osten und trägt sie langsam einmal komplett im Kreis, bevor sie am Hauptaltar platziert wird. Dazu singen die anderen folgendes Lied auf der Melodie von „wer kann segeln ohne Wind“, die zweite Stimme wird von der HPS gesungen.

ALLE: Bree-id sei uns willkommen hier
Segne uns deine Kinder
Lehre uns mit Inspiration
Schütz’ uns mit deinem Mantel.
Zweite Stimme: inn’res Feuer, segne, lehre, schütz die deinen

HP: Möge der Segen der Herrin Bride (vrῑd), über uns und diesem Ort sein.
Biodh se abhlaidh!  (Bi schi oue ) So soll es sein! 
Alle: So soll es sein!

Opfergebet
HP: Möge meine Stimme sich über der Flamme erheben
Möge meine Stimme über der Quelle erklingen
Ehrwürdige, Noble, Leuchtende und Erhabene Herrin,
hör, sieh und fühl wie wir dich preisen.
Nimm diese Opfer an!
Jede/r bringt ein kleines Opfer. Diese können sein: eine Blume, ein Symbol für ein Versprechen, was man vor der Gruppe ausspricht, etwas Brot, etwas Milch, etc. Bitte bewusst machen, dass Dinge kaputt gemacht werden. Die Opferungen kommen ins Feuer denkt daran, dass ihr dabei etwas gebt, was zum Gelingen eures Projektes beitragen soll, es kann also ein Opfer sein, dass ein Symbol von diesem Projekt darstellt. .

Omen
HPS: Sind die Gaben angenommen worden? Omen ziehen, wenn negativ mehr Opfern.

Bitte um Segen

HPS: Bride (vrῑd), wir haben dir Geschenke dargebracht. Wir bitten dich darum uns jetzt deinen dreifachen Segen zu geben und uns zu verkünden, welche Botschaft du uns mitteilen möchtest. 

OMEN ziehen und verkünden

Weihung des Segens
Der Segen “heruntergezogen” mit einem Symbol über dem Krug, der Altarkerze und den darum liegenden Kerzen und über dem Crios Bride

HPS:
Oh Bride (vrῑd), heilige dieses Getränk: Lass es das Feuer der Götter, der Met der Weisheit werden. Wir öffnen unsere Herzen zum Fluss deines Segens. 
Lass diese Kerzen zum ewigen Licht des Göttlichen Feuers werden, so dass sie die Flamme in uns zum brennen bringt.
Lass diesen Crios (crisch) zum Symbol deines Schutzes und der Reinigung werden, so dass wir dadurch erneuert werden. Biodh se abhlaidh!  (Bi schi oue ) So soll es sein!


HPS: Ruft die Teilnehmer zu sich, die sich um den Altar schare, jeder nimmt sich eine Tasse.
An uisce beatha seo  (Än uschgä bä scho)   Seht das Wasser des Lebens!
Sie füllt jedem etwas einVor dem Trinken fragt sie jeden: Nimmst du den dreifachen Segen an?
Teilnehmer antwortet, bleiben beim Altar.

HP: Große Göttin, du hast unsere Kerzen mit deinem heiligen Feuer gesegnet. Mögen sie mit ihrem Schein unser Heim und unser Herz erhellen. – kommt und holt eure Kerze
Jeder Teilnehmer entzündet seine Kerze an der Altarkerze. Wenn alle Kerzen brennen sagt HP: Ihr habt das Licht der ewigen Flamme erhalten – möge sie euch führen.

(crisch) Brid wird aufgestellt. Die Teilnehmer gehen dann mit der brennenden Kerze zum Crios Bride, der von HP und HPS gehalten wird. 
(Mit Hosen): Mit dem linken Fuß zuerst durch den Reifen treten.
Mit Röcke, Robe: Reif wird über dem Kopf zum Boden gezogen, so dass man nur noch darüber treten muss. Jeder findet dann wieder einen Platz im Kreis.


HPS: Bride, dich haben wir gepriesen. Ein jede/r von uns trägt einen Wunsch in sich, der besonders deiner Inspiration und deinem Segen bedarf. Indem wir gemeinsam die Kerze  auspuste, schicken wir unsere Wünsche mit dem Rauch der Flamme zu dir. Segne sie und gibt uns was du für richtig hältst. Biodh se abhlaidh!  (Bi schi oue ) So soll es sein! 
ALLE: So soll es sein!
Pusten Kerze aus


Dank Entlassung von Bride
HPS: Bride, wir danken dir für deine vielen Segen heute. Wir geben dir ein Geschenk zum Abschied und Dank. (Ale ins Feuer) Go raigh maith agat  (go hey maha ga) Wir danken dir! 
Alle: Wir danken dir!


Den Sippen Danken
HP: Leuchtende, Naturgeister und Ahnen. Wir danken euch für eure Anwesenheit bei diesem Ritual und in unserem Leben. Euer Segen bleibt bei uns, so lasst unseren Segen und unsere Liebe mit euch gehen. (Ale ins Feuer) Wir danken euch.
ALLE: Wir danken euch

Die Tore schließen
Herrin der Tore, wir danken dir für deine Führung und Schutz!  (Ale ins Feuer)
Lass das Feuer Flamme sein,
Lass die Quelle Wasser sein,
lass alles sein wie’s vorher war,
bis auf die Magie die hier geschah!

Dank der Erdmutter
HPS: Erdmutter, dir geben wir alles zurück, was wir nicht gebraucht haben. Gib uns Halt in der Welt, wie durch das Ritual. Wir danken dir.


Beenden
HP: Unser Ritual ist beendet.
HPS: Möge die Harmonie des Landes vollständig sein
HP: Möge unser Gedächtnis bewahren, was Auge, Ohr und Herz gewannen. So sei es
ALLE: So sei es


Ritualraum 2012 links der Königseber beim "Feuer", rechts die Ochsen beim "Wasser".
Mittig das Kultbild mit der Brideog. Auf dem Altar in der Mitte noch eine Brideog, die
Gegenstände für das Ritual und der Goldene Zweig als Weltenbaum.

Auf diesem Bild sieht man den Crios sehr gut. 


Quellen und Inspirationen:
Simple Shrine Ritual Script von Ian Corrigan
Imbolc Tirual von  Henderson and Kami Landy (1999), dieses wurde von Shinig Lakes Grove 1999 Imbolc Rite adaptiert, was von den SLG Liturgisten geschrieben wurde und Teile aus der Solo Liturgie von Stone Creed Grove enthält.
Marion Zimmer Bradley "Die Priesterin von Avaon" für die Anrufung an den Elen der Wege
Die Anrufung an Brighid stammt original von mir.
Anmerkung: Da ich die Originale nicht kenne habe ich der Vollständigkeithalber alle genannt.

Anmelden