Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Dieses Ritual ist speziell für kleinere Kinder im Kindergartenalter konzipiert. Es hält sich ganz grob an die ADF Ritualstruktur, hat aber basierend auf den Erfahrungen vom Yuleritual mehrere Sachen weggelassen.
Zentrales Thema ist die Göttin Bride (Brighid). Ich benutze hier den Namen Bride (vriid gesprochen) da "Brigit" auch ein recht geläufiger Name ist, wer mag kann aber sicherlich einfach überall Brighid einfügen. Der Hinweis auf die Broschüre bezieht sich auf ein kleines Heft, das die Kinder dann mit nach Hause nehmen dürfen, wo die Göttin vorgestellt wird. 


Vorbereiten:

  • Bride-betten aus Pappe (Pommes Schale) und weißen Servietten, die schnell von den Kindern gebastelt werden können. 
  • (Aromalampe mit Aromaöl – evt. wenn Tor geöffnet wird)
  • Etwas was den Lebensbaum darstellt: Pflanze, Stab, Stück Holz…… eine Schale mit Wasser und mind. eine Kerze.
  • Milch und Kekse und ein kleines Glas für jeden Teilnehmer
  • Körner (z.B. Vogelfutter, Kaninchenfutter) als Opfergabe von den Kindern
  • Trommeln, Rasseln.
  • Seifenblasen
  • Divinationswerkzeug
  • In einem Beutel: So viele kleine Strohpuppen die Bride darstellen wie Kinder anwesend sind
  • Glocke, Klangschale und evt. ein Bild von Bride
  • Zettel mit Stiften damit die Eltern die Botschaft der Göttin für die Kinder aufschreiben können


Im Vorfeld:

Einzelne Begrüßung z.B. mit einer Handpuppe von jedem Kind im Ritualraum oder in einem separaten "Empfangsraum". Wenn alle da sein gemeinsame Begrüßung durch Lied. 

Hallo, Hallo, schön dass du da bist
Hallo, halllo schön dass es dich gibt
Den X und die Y wollen wir begrüßen
die Z und den A wollen wir begrüßen
…… [bis alle genannt sind, bei sehr vielen anwesenden: „Wollen wir begrüßen“ durch weitere Namen ersetzen. Wenn zu viele Erwachsene diese einfach Mamas und Papas nennen]
Hallo, Hallo, schön dass du da bist
Hallo, halllo schön dass es dich gibt [1]

Melodie nach "Hallo, Hallo, schön dass du da bist" Melodie 1   Melodie 2


Erklärung:
Heute ist das Fest der Göttin Bride und wir wollen für sie eine kleine Feier machen.

Brid ist eine Feuergöttin. (Dazu Bilder aus Broschüre zeigen – die Kinder erhalten dann alle eine zum Mitnehmen).
Wofür brauchen wir denn Feuer?  …… (Grillen, Kamin…)
Man sieht es nicht so richtig, aber wir brauchen auch Feuer zum Essen kochen am Herd. Das ist elektrisches Feuer, oder Gasfeuer.
Die anderen Bilder zeigen und erklären. Bride schützt auch unsere Häuser und wir wollen sie heute darum bitten uns und unsere Häuser und unsere Familie zu schützen.

Wollen wir jetzt anfangen das Fest für Bride zu feiern?

Ok, dann lasst uns jetzt einmal aufstehen, einen Kreis bilden und singen (alternativ in einen anderen bereits vorbereiteten Raum gehen):
Heja wir kommen zusammen…….

Absichtserklärung:
Wir sind hier um die Feuergöttin Bride zu feiern. Mit ihrem Feuer hilft sie, den Schnee zu schmelzen, damit der Frühling bald kommen kann. So können Pflanzen wachsen, damit alle etwas zu essen haben. Bride beschützt auch uns, unsere Familien und unsere Häuser. Wir machen eine Feier für Bride damit sie weiß, dass wir sie gern haben und wir ihre Hilfe brauchen.

Reinigung:
Seifenblasen verteilen
Wenn man zu einer Feier geht macht man sich schön sauber. Den Platz wo man feiert macht man auch sauber.
Lasst uns das mit den Seifenblasen machen:

So hol tief Luft und puste dir
ne Seifenblase mach’s wie wir
Sei dabei mit Seifenblasenzauberei
So hol tief Luft und puste dir
ne Seifenblase so wie wir
so ist in Himmel, Land, Meer 
der Raum geheiligt hier und hehr   [2] 

(hehr bedeutet erhaben, "hehr und heilig" ist ein Begriff aus der Kirchensprache)
Melodie 1 Melodie 2

In Land, Meer und Himmel der Hain ist geheiligt. So sei es!
ALLE: So sei es!

Jetzt können wir anfangen.

Die Erdmutter ehren
Ehren wir die Erdmutter  (Mit der Hand den Boden berühren). Sie ist unser aller Mutter und ohne sie können wir nicht sein.  (Einer beginnt auf Trommel oder mit Rassel Herzschlag zu imitieren, alle dürfen mitmachen, auch tanzen oder stampfen oder mit den Händen auf dem Boden klopfen ist ok).

Ich spür deinen Herzschlag unter den Füßen
Mutter Erde wir wollen dich grüßen!

Melodie (trad. reclaiming chant)

Erschaffung des Kosmos
Jetzt zünden wir eine Kerze für den Weltenbaum an. Der Weltenbaum ist wie ein Telefon damit wir mit anderen reden können. In unserem Fall hilft er uns mit Bride zu sprechen und sie einzuladen. Steht bitte alle auf.

Der Weltenbaum ist durch seine Wurzeln mit dem Wasser ganz tief unter der Erde verbunden. Lasst uns mal Wasser nachahmen – alle machen kurz mit den Händen Wellen nach. Mit Wasser den Baum besprenkeln.

Mit den Ästen ist der Weltenbaum mit dem Himmel und den Sternen verbunden. Streckt euch mal und macht euch so lang wie möglich. Und da holt er die Sternenkraft als Feuer für uns herunter. Kerze anzünden.

Lasst uns ein Lied für den Weltenbaum singen!

Der große, der hohe, der schöne Weltenbaum   
(Arme ausbreiten und dastehen wie ein Baum)
Der hat ganz tiefe Wurzeln, die bringen Wasser rauf
(Arme an den Beinen entlang nach unten und ausbreiten während man stampft)
Und seine langen Äste die reichen bis zum Himmel
(Arme von unten nach oben ziehen und ausbreiten)
und fangen dort die Sterne, damit wir sie hier finden.  (Sterne fangen und in der Mitte zeigen).
Nach der Melodie von "Ein großer, ein runder, ein roter Luftballon"

Öffnen der Tore
 Damit unser Gast Bride hereinkommen kann, müssen wir ihr jetzt die magische Tür öffnen. Bride benutzt den Weltenbaum um zu uns zu kommen. 

Trommel und alle klatschen, musizieren, sagen „öffne“ und stampfen und werden dabei immer schneller bis es nicht mehr geht und dann hören sie ganz plötzlich auf.

Bride einladen
Ich rufe an und ruf herbei
In dieser Stunde in dieser Zeit
Zum Herdfeuer und zur leuchtenden Quelle
Beim heiligen Baum hier an diese Stelle
Die Tochter der Anu und des guten Dagda (daida)
Höchste Bardin des Volk der Danann.
Bride – erhabene Göttin – Komm zu uns! Komm zu uns! Komm zu uns!  (die Kinder animieren die letzten beide „komm zu uns“ mit zu rufen). [3]

Auf die Präsenz warten, Glocke oder Klangschale klingen. Evt. ein Bild der Göttin zeigen.

Willkommen Bride. (Lied singen, wenn die Kinder zu diesem Zeitpuntk unruhig sind sie auffordern aufzustehen und zu winken und stampfen).

Hallo, hallo schön dass du da bist
Hallo, hallo wir freuen uns so sehr.
wir wollen dich begrüßen mit Händen und mit Füßen
wir wollen dich begrüßen mit Händen und mit Füßen
Hallo, hallo schön dass du da bist
Hallo, hallo wir freuen uns so sehr.

Opfergaben
Wenn ein Gast uns besucht ist es höflich dem Gast etwas zu Essen und zu trinken anzubieten. Deshalb wollen wir Bride jetzt unsere Geschenke bringen.  Jedes Kind bringt Körner in den Opferkrug, etwas von der Milch wird aus dem Krug geopfert.


Bride’s Bett errichten

Bride ist eine Göttin, die das Haus beschützt und besonders auch die Kinder.
Um den Segen von Bride in unseren Häusern zu begrüßen, machen wir ein Bett für sie:
Die Kinder machen aus der Pappschachtel und der Serviette ein Bett

Person A: Das Bett für Bride ist fertig.
Person B: Lasst Bride hereinkommen, Bride ist willkommen.
Person A:  O Bride, Bride, komm herein, dein bett ist fertig. Beschütze unsere Häuser mit der Dreieinigkeit. [4]


Omen ziehen
Jetzt wollen wir hören, was Bride uns zu sagen hat:
Bride möchte uns jetzt segnen. Sie gibt uns…….

Der Segen wird durch eine Wunderkerze dargestellt, die von Oben oder von einem Bild der Göttin zu den Speisen (Kekse) und Krug mit Getränken geführt wird und auch über ein „geheimnisvolles“ Säckchen in dem sich die Bride Strohpuppen befinden.

Hier sind kleine Strohpuppen, die sollen euch an den Segen erinnern. Lasst Bride eine Nacht lang darin schlafen und danach könnt ihr sie aufstellen wo ihr wollt. Eure Eltern schreiben jetzt den Spruch der Bride auf einen Zettel, damit ihr euch daran erinnern könnt.  Kinder holen aus dem Säckchen eine Strohpuppe heraus.

Lasst uns jetzt mit Bride zusammen etwas Essen und trinken. So nehmen wir den Segen ins uns auf.


Verabschiedung
Bride, wir danken dir für deinen Segen. Schön, dass du da warst.
Alle: (stehen auf und Verbeugen sich) Vielen Dank!

Tore Schließen:
Jetzt müssen wir gemeinsam die Türen wieder schließen:
Alle sprechen: zuzuzuzuzu

Alle Rasseln und sprechen immer schneller zum Schluss macht die Leiterin eine große Bewegung wie Türen schließen und fordert die Kinder dazu auf die Bewegung mitzumachen. Die Kerze(n) löschen.

Erdmutter danken
Zuletzt danken wir der Erdmutter. Dir geben wir alles zurück, was wir nicht brauchen können.
Erdmutter: Vielen Dank!
Alle: Vielen Dank!
Unser Ritual ist beendet. Möge die Harmonie des Landes vollständig sein.

ALLE singen:
Alle Leut, alle Leut gehen jetzt hier raus.
Große Leut, kleine Leut, dicke Leut, dünne Leut
Alle Leut, alle Leut gehen jetzt hier raus.
Werden jetzt ba-asteln
und etwas e-essen
Alle Leut, alle Leut gehen jetzt hier raus.

(Melodie von "Alle Leut" der Situation angepasst: hier ist geplant, dass es danach eine Büffetmahlzeit, bzw. Kerzenbasteln gibt während die Erwachsenen ein Erwachsenenritual machen).

 

Fußnoten
1 Kindergartenlied
2 Refrain aus Seifenblasenlied aus Lauras Stern - Die Show- von Kurt Baumgartner. Abgeändert von Ishtar
3 Kurzfassung einer längeren Anrufung an Bride von Ishtar
4 Dialog aus Seàn Ò Dùinn "The Rites of Brigid"

 

Wenn ihr dieses Ritual gemacht habt, würde ich mich sehr über Feedback und Erfahrungsberichten freuen!

Anmelden

Ishtars Avatar
Ishtar antwortete auf das Thema: #12724 4 Jahre 2 Monate her
Link zum Heftchen wurde hinzugefügt.
Ishtars Avatar
Ishtar antwortete auf das Thema: #12740 4 Jahre 2 Monate her
So, Erfahrungsbericht 1


Alle Erwachsene, die danach auch am Erwachsenenritual teilgenommen haben, habe auch am Krabbel-Imbolc teilgenommen.

Teilnehmenden Kinder waren 3, 2 Jahre und 9 Monate alt.

Gut:
Die HandPuppe am Anfang kam gut an, auch das mit den Bildern vom Heft (auch wenn ich es nicht geschafft habe es als Heft auszudrucken) hat es ersichtlicher gemacht.
Seifenblasen puste fanden die Kids ganz gut (auf das Lied dabei kann man verzichten), Rasseln kamen gut an und konnte sogar das 9 Monate alte Krabbelkind mitmachen.
Lieder haben hauptsächlich die Erwachsenen mitgesungen.
Länge war gut.
Strohpüppchen waren glaub ich ok.
Kekse kamen natürlich gut an :-)

Nicht so gut:
Ich habe die Willkommenslieder vergessen :(
Mein Sohn ist zu wenig "eingeschüchtert" weil ich das ganze leite - soll heißen er ist etwas spitzbübisch unterwegs :evil: (warum Rasseln, wenn ich doch Mamas große Trommel nehmen könnte?). Allerdings war der Papa nicht dabei am Anfang.
Bettchen machen war evt. zu früh.

Verbesserungsideen?
Vielleicht sollte noch eine Geschichte eingebaut werden, die erzählt wird.
Die Handpuppe evt. auch während des Rituals nutzen.

Insgesamt war's aber ganz gut :-)
Ich glaub ich muss aber doch mal bei der "Konkurrenz" spionieren gehen..... ob die mich wohl an ein Seminar zur Weiterbildung für den christlichen Kindergottesdienst teilnehmen lassen?
Ishtars Avatar
Ishtar antwortete auf das Thema: #12769 4 Jahre 2 Monate her
Noch wie's ankam:
Meine 9 Monate alte hat fröhlich mit gerasselt und sich über den Keks gefreut.
Mein Sohn (3) hat es "schön" gefunden und will wieder teilnehmen.
Die Brighid-Puppe war nicht ganz sein Ding, die wurde schnell vergessen.
Viel toller war das Rasseln..... zwei Tage später ging er mit einer Spielkameradin mit den Rasseln durchs Haus und rief: "Tür zu, Tür zu, Tür zu". Also das man mit Rasseln die "Tore schließt und öffnet" hat er sich gemerkt ;).
Seit den beiden Ritualen fordert er das Beten am Tisch mit dem Gebetswürfel wieder häufiger selbst ein - ich hatte das vernachlässigt, weil es mir manchmal mit zwei Kids zu stressig war, hab wenn dann nur noch kurz für mich was gemacht.
Daran erkennt man aber, dass er das Beten und die Rituale miteinander in Verbindung bringt.
Ishtars Avatar
Ishtar antwortete auf das Thema: #12810 4 Jahre 2 Monate her
Nach Tagen von "Schlaf" habe ich die Püppchen dann mal unspektakulär "geweckt" und aufgestellt - und siehe da, zwei Stunden später spielt mein Sohn mit ihnen. sie kämpfen mit Laserschwerten gegen Autos....... aber ok.....Kinder haben ihren eigenen Zugang :P
Robins Avatar
Robin antwortete auf das Thema: #12819 4 Jahre 2 Monate her
Hui, bin ich froh, dass dein Sohn auch nicht besser ist als meiner, wenn es darum geht mit irgendwelchen Waffen herumzuhantieren... :P

Kinderkatechese? Also die meisten, die ich kenne und Kindermessen vorbereiten (meine Mutter z.B.) haben keine Kurse besucht, obwohl es die bestimmt gibt. Aber zumindest unsere Pfarrei vor Ort hat ein Abo bei einem Verlag, der monatlich ein paar Gottestdienst-Flyer für unterschiedliche Altersgruppen (Kleinkind, Kind, Jugendliche) herausbringt. Da werden dann Gestaltungsvorschläge passend zum aktuellen Zeitpunkt im Kirchenjahr (welcher Bibeltext ist gerade dran...) mit Lieder, Texten und Rollenspielen ausgearbeitet. Im Laufe der Jahre hat sich so eine ganz nette Bibliothek angesammelt. Da findet sich immer was Nettes, wo man sich mehr oder weniger bedienen kann.

Vielleicht wäre es ja eine Idee, mal ein Thema in den Raum zu schmeißen und jeder, der mag, schaut mal, ob er da passendes Material für Kinder zu hat, also Liedvorschläge, kurze Texte, kleine Rituale, .... Natürlich nur, soweit es legal ist, es hier reinzustellen. Ansonsten müssen halt Links oder Buchtipps herhalten.

Liebe Grüße,

Robin
Ishtars Avatar
Ishtar antwortete auf das Thema: #12829 4 Jahre 2 Monate her

Robin schrieb: Im Laufe der Jahre hat sich so eine ganz nette Bibliothek angesammelt. Da findet sich immer was Nettes, wo man sich mehr oder weniger bedienen kann.


Das wäre mein Wunsch sowas zu schaffen! Ich hab schon ein paar Sachen gesammelt. Teilweise habe ich auch mehrere christliche Sachen gesammelt, die umgestaltet werden müssten. Da gibt es halt einfach schon sehr viel. Ich würde wirklich gerne gemeinsam sowas schaffen :)

Robin schrieb: Vielleicht wäre es ja eine Idee, mal ein Thema in den Raum zu schmeißen und jeder, der mag, schaut mal, ob er da passendes Material für Kinder zu hat, also Liedvorschläge, kurze Texte, kleine Rituale, .... Natürlich nur, soweit es legal ist, es hier reinzustellen. Ansonsten müssen halt Links oder Buchtipps herhalten.


Au ja, das ist eine super Idee!
Willst du das übernehmen? :silly:

BB
Ishtar
Robins Avatar
Robin antwortete auf das Thema: #12848 4 Jahre 2 Monate her
Ich werde gerne mitmachen. Allerdings habe ich hier bei uns im Umkreis keine Gruppe, mit der ich die Sachen auch umsetzen könnte. Von daher wäre es ganz gut, wenn Themenvorschläge auch von anderer Seite kämen, denn du hast ja vielleicht ganz akuten Bedarf an einem bestimmten Thema, von dem ich dann z.B. gar keine Ahnung habe.
Ich setze unter PP mal ein paar Überschriften rein und dann kann jeder dazu posten, was ihm so einfällt.

Liebe Grüße,
Robin
Anufas Avatar
Anufa antwortete auf das Thema: #12861 4 Jahre 2 Monate her
Well met, Ishtar und Robin ;)

Im WurzelWerk gibt es ja seit über 10 Jahren eine KinderRubrik, die leider schwierig zu betreuen ist, weil die RubrikBetreuer extrem oft gewechselt haben und sich nun seit langer Zeit überhaupt niemand mehr findet, der sich darum WIRKLICH kümmert.
Wenn Ihr beiden mit dem Thema schon am Arbeiten seid - wollt Ihr Eure Erfahrungen nicht in Artikelform verpacken und uns spenden?? Ich finde es immer megaschade, dass zwar immer wieder von "Heidentum und Kindern" gesprochen wird, aber es im Netz deutschsprachig herzlich wenig gibt, das die Leuts als Tippgeber/Erfahrungsquelle nutzen können ...
Ishtars Avatar
Ishtar antwortete auf das Thema: #12872 4 Jahre 2 Monate her
Hi Anufa

Das Problem kenne ich! Der Sternenkreis hatte von Anfang (2002) auch eine Kinderrubrik - ich weiß gar nicht mehr, ob die auf der "Mutterseite" auch schon war. Ich muss gestehen, dass solange ich nicht selbst ein Kind hatte, ich da nicht viel für getan habe und es bei vier, fünf Artikel geblieben ist.

Jetzt habe ich Kinder und es ist anders ;)

Robin, was meinst du dazu? Ich persönlich hatte eh überlegt wenn dann mehr da ist eine Zusammenfassung in Artikelform für den Sternenkreis zu bringen - da können wir auch auch gerne zusammenarbeiten.

Einem Austausch mit dem Wurzelwerk bin ich nicht abgeneigt.

BB
Ishtar
Anufas Avatar
Anufa antwortete auf das Thema: #12874 4 Jahre 2 Monate her
Well met, Ishtar ;)

Mich interessieren ja alle Aspekte des Heidentums, und gerade deshalb habe ich es immer sehr bedauert, dass gerade die "Familienrubrik" meist unter den Tisch gefallen ist.
Wenn Ihr da dran was ändern könntet, wäre ich hocherfreut!!
Schaut Euch vielleicht mal an, was wir bis dato haben www.wurzelwerk.at/thema/sternenkind-erdenkind.php - so um die 50 Artikel sind mit der Zeit schon zusammen gekommen. Was mir persönlich aber immer noch zu kurz gekommen ist, sind die persönlichen Erfahrungberichte und gelebten kindgerechten Heidentums (sie z. B. die Artikel von Pferdekrähe). Ich bin schon gespannt ;)
Ishtars Avatar
Ishtar antwortete auf das Thema: #12875 4 Jahre 2 Monate her
Hi Robin

das ist Klasse! Vielen Dank!

ich finde, man kann auch mit einem Kind Erfahrungen sammeln und man kann auch Ideen für Gruppen haben wenn man nur ein Kind hat (oder keins).

Klar muss man dann halt ausprobieren, aber es ist ja immer ein gewisses Ausprobieren dabei.

BB
Ishtar
Robins Avatar
Robin antwortete auf das Thema: #12876 4 Jahre 2 Monate her
Gerne :)

Ich war früher schon mal häufiger auf eurer Seite. Die Texte von Pfedekrähe liebe ich! Das kann ich so gut nachvollziehen...

Liebe Grüße, Robin
Ishtars Avatar
Ishtar antwortete auf das Thema: #12880 4 Jahre 2 Monate her
Ich hoffe aber sehr, dass wir den Pagan Parenting Bereich auch auf dieser Seite mit der Zeit stärker aufpeppen können ;-) Hab grad festgestellt, dass die ältesten Artikel zu PP von mir aus 2001 stammen - muss also bereits auf der Pegasus-shrine (Mutterseite) was dazu draufgestanden haben. Wow, dann sind das auch knapp mehr als 10 Jahre :blink:
Anufas Avatar
Anufa antwortete auf das Thema: #12884 4 Jahre 2 Monate her
Well met, alle zusammen ;)

Robin, leider schreibt Pferdekrähe kaum mehr :( aber Ishtar, wäre es vielleicht eine Idee was zu schreiben zum Thema "Was sich in den letzten 10 Jahren verändert hat und was nicht"?
pferdekrähes Avatar
pferdekrähe antwortete auf das Thema: #12904 4 Jahre 2 Monate her
jaaa..... die pferdekrähe hat auch schon ein ganz schlechtes gewissen..... :(

es werden wieder texte kommen.... nie die hoffnung aufgeben B)

@robin: danke für die blumen :)
Anufas Avatar
Anufa antwortete auf das Thema: #12905 4 Jahre 2 Monate her
Well met, alle zusammen ;)

Pferdekrähe, DAS freut ganz heftig (und sicher ned nur mich persönlich!!) aber vielleicht lassen sich ja Istar und Robin trotzdem "weichklopfen"??? :laugh:
pferdekrähes Avatar
pferdekrähe antwortete auf das Thema: #12907 4 Jahre 2 Monate her
ja anu, weisst ja... das wurzelwerk ist in meinem herz !