Die Levante als Ursprung unserer Kultur

Als Levante wird das Gebiet des fruchtbaren Halbmondes bezeichnet (Ägypten, Kanaan, Mesopotamien) in dem sich die ersten Hochkulturen und die Schrift entwickelte und die maßgebliche die griechische Welt und somit Europa kulturell beeinflusst haben.

 

 

 

 

Joseph Campbell zeigt sehr schlüssig auf, dass im Taurusgebirge die ältesten bekannte Tempelanlagen der Hochkulturen sich entwickelten. Ihre Form orientierte sich an den weiblichen Genitalien. Die kosmische Muttergöttin wurde als kosmische Kuh geehrt. Ihr Kalb war das Opfertier. Später wird die Göttin auch mit dem Löwen und der Doppelaxt, dem Schaf, dem Schwein, Ziegen und Tauben in Verbindung gebracht. Wir haben es hier mit einer Hirten- und Bauernkultur zu tun, die sich im Anschluss nach Süden ausbreitete, nach Mesopotamien. Wir sprechen hier von der Zeit vor dem 4. Jahrtausend.

Mesopotamien ist keine geschlossene Einheit an Ritualen und Religionen und teilweise bevölkerten / eroberten Verschiedene Volksgruppen dieses Land. Ursprünglich handelte es sich um Stadtstaaten, die alle teilweise noch eigenen Bräuchen folgte. Es gab regen Handelsaustausch mit den Nachbar(stadt)staaten.

 

Anmelden