Balor's Glasturm erstellen

Nach mehreren Versuchen habe ich endlich einen Weg gefunden einen guten stabilen Turm für dieses Ritual zu basteln.

Ihr braucht:

  • 1 Lange Kartonrolle z.B. von einer Küchenrolle und mehrere Toilettenpapierrollen die ihr drum herum klebt. Wenn man keine Küchenrolle hat, kann man auch einfach mehrere A4 Blätter zusammen nehmen wie auf der Collage.
  • Schmierpapier oder normales Papier alternativ Malfarbe
  • 1 Quiche Form die möglichst eine Einbuchtung "Graben" aufweißt.
  • Rum 80% oder Ethanol
  • Alufolie
  • Salz

1. Die Toilettenpaoierrollen und Küchenrolle entweder anmalen, oder mit Papier umkleben. Evt. noch verzieren damit sie mehr wie ein Turm aussehen. Ich habe wegen der Symbolik versucht 12 STück in einen Kreis zu kleben und den Turm in der Mitte hingestellt. Mit weniger könnte man sie noch um den Hauptturm herum kleben.

2. Die Quicheform mit Alufolie auslegen.

3. Kurz vor dem Ritual Salz in den graben legen und evt. schon etwas Rum in den Graben reinlegen. Wenn ihr kein Salz reinmacht kriegt ihr eine blaue Flamme, das Salz ist dazu da eine schöne rot-gelbe Flamme zu machen.

4. Jeder kippt in diesem Ritual ein Schnapsglas Rum in den "Graben". Der Darsteller des Kean sollte jemand sein, der keine Angst vor Feuer hat und im Idealfall geübt darin ist "Feuerzangenbowlen" zu machen. Im Grunde wird "flambiert" und der "Weg" vom Graben zum Turm solltenauch mit Rum benetzt sein, damit das Feuer "Überspringt" und den Turm zum brennen bringt. Wer sicher gehen möchte könnte noch Anzünder in die Toilettenpaipierrollen verstecken. Der Turm brannte relativ gut und etwas länger, so dass auch Zeit für z.B: ein Lied da ist. Zur Sicherheit evt. eine Kelle bereithalten, falls etwas "nachgegossen" werden sollte. Bitte NIE die Ethanol oder Rumflasche direkt darüber halten, da die Flammen daran hochklettern könnten beim "Nachgießen".
Der Turm sollte auf einer Oberfläche stehen, die nicht direkt sehr empfindlich gegenüber Feuer ist.

 

Auf dem ersten Bild sieht man den Turm von 2015, auf dem 2. den von 2013. Auf dem 2013 Bild kann man die Quiche Form gut erkennen mit dem "Graben".

  

 

Anmelden