Halloweens keltische Wurzeln

Mehr
03 Nov 2014 10:28 #14047 von markus.nicklas
einige sehr interessante Ansichten über den Wandel von rituellen Festen und die Einflüsse, die sie formen. Butler forscht wissenschaftlich und verbindet sehr unterschiedliche Gebiete.

Wieder einmal finde ich den Hinweis auf die Nutzung von natürlichen Geländeformationen bemerkenswert.
Das erinnert mich an Eldar Heide und seine Ansichten über "Contradictory cosmology in norse mythology".
Das diese unterschiedlichen Traditionen sich belebten und ergänzten, Ähnlichkeiten aufweisen, ist nicht erstaunlich. Meine ich. Und dann wieder doch, weil so naheliegend und dennoch scheinbar verborgen in meinen Augen :P

archive.archaeology.org/online/interviews/butler.html

www.ucd.ie/archaeology/research/researcha-z/howp/

en.wiktionary.org/wiki/b%C3%A9aloideas

en.wikipedia.org/wiki/Hill_of_Ward

und schließlich dieser link auf einen Artikel von Maria Kvilhaug. Selbst noch nicht gelesen, doch allein der Titel macht mich sehr gespannt.

freya.theladyofthelabyrinth.com/?page_id=339

Im Anhang findet sich das gespräch mit der Butler übersetzt.

*BB*

Dieser Anhang ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um den Anhang zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Dolben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.166 Sekunden