Neues zu Stonehenge

Mehr
05 Jun 2008 13:30 #7057 von Serpentia
Neues zu Stonehenge wurde erstellt von Serpentia
http://news.nationalgeographic.com/news/2008/05/080529-stonehenge-cemetery_2.html

Hab gerade das Newsletter erhalten - hoffe das Link geht. Offensichtlich wurde Stonehenge über tausende von Jahren für Beerdigungen genutzt. Hier, bitteschön:

Stonehenge stood as giant tombstones to the dead for centuries—perhaps marking the cemetery of a ruling prehistoric dynasty—new radiocarbon dating suggests.

The site appears to have been intended as a cemetery from the very start, around 5,000 years ago—centuries before the giant sandstone blocks were erected—the new study says.

New analysis of ancient human remains show that people were buried at the southern England site from about 3000 B.C. until after the first large stones were raised around 2500 B.C.

"This is really exciting, because it shows that Stonehenge, from its beginning to its zenith, is being used as a place to physically put the remains of the dead," said Mike Parker Pearson of England's University of Sheffield.

MoonDancer wurde zu Serpentia und jetzt wird Serpentia zu ....mir!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jun 2008 21:00 #7062 von aksis
aksis antwortete auf Neues zu Stonehenge
Hallo MoonDancer,

ich habe einen ähnlichen Artikel in der deutschen Ausgabe von Vanity Fair gefunden. Ganz kurzer Artikel und nicht sehr informativ auch keine weiterführenden Verweise.

Das Mysterium von Stonehenhe in Südengland scheint geklärt: Britische Archäologen haben dur Radiokohlenstoffdatierung herausgefunden, dass dort während des Baus (erste Phase etwa 3.000 v. Chr.) Menschen bestattet wurden, das Monument also vermutlich als Begräbnisstätte diente.

Kurze Meldung in einem Hochglanzmagazin, kann man von halten was man will.

Gruss
aksis

Die Wahrheit ist immer konkret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jun 2008 19:37 #7063 von aksis
aksis antwortete auf Neues zu Stonehenge
Interessanter Beitrag zu einem Versuch der Rekonstruktion von Stonehenge auf ARTE am 14.06.08 um 21 Uhr
Kannst ja mal reinschauen.

aksis

Die Wahrheit ist immer konkret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2008 23:21 #7069 von Waldbaum
Waldbaum antwortete auf Neues zu Stonehenge

Das Mysterium von Stonehenhe in Südengland scheint geklärt ....


Ein Teil-Aspekt mag geklärt sein.

Ich glaube aber, dass das Rätsel Stonehenge niemals vollständig geklärt werden wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Jun 2008 20:24 #7075 von Annot
Annot antwortete auf Neues zu Stonehenge
Das finde ich sehr interessant, ich halte eindimensionale Erklärungen oft für zu wenig und hab auch deshalb immer für möglich gehalten, dass Stonehenge neben der astrologischen - siehe Ialo - noch eine andere Bedeutung hat.

Die Verwendung als Begräbnisstätte erinnert mich auch an die Thesen von Heide Göttner-Abendroth, dass viele der über Europa verstreuten Findlinge, Hünengräber, Menhire usw. verstorbene (und vielleicht vergöttlichte) Ahnen symbolisieren (liegende Steine=Frauen, aufrecht stehende Steine=Männer). Würde auch zu den neuesten Überlegungen zu den Ausgrabungen in Göbekli Tepe und Catal Hüyük passen, wonach ersteres ein riesengroßer Totenritualort und letzeres Zentrum der Totenverehrung gewesen sein soll.
Ich denke, dass Geburt und Tod (nicht nur als Ende, auch als Möglichkeit zur Wiedergeburt) einfach schonimmer einschneidende Erfahrungen im menschlichen Leben waren, warum sollten das nicht auch frühe zivilisatorische Zeugnisse wiederspiegeln?

Wobei ich den Komplex Tod-(Wieder)Geburt wie gesagt, immer noch um die religiöse/kultische Dimension ergänzen würde. Das war im Denken damalssicher untrennbar verbunden.

Liebe Grüße

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, dann ist es der Glaube an die eigene Kraft.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2009 20:57 #8717 von Shyla Crescentia
Ich denke, dass es zumindest einen Aspekt der Steinkreise wiederspiegelt. Vor einiger Zeit habe ich auf BBC einen Bericht über Steinkreise im Generellen gesehen. Dort wurde erwähnt, dass man - wenn auch weniger erhalten und vor allem noch viel seltener - auch auf Übereste von Holzkreisen gestoßen ist; meterhohe baumstämme im Boden. Nach der Theorie der Wissenschaftler dienten die Holzkreise zur Ehrung des Lebens und die Steinkreise zur Ehrung der Toten. In wie weit das stimmt werden wir leider ohnehin nicht beurteilen können. Aber ich halte das für recht plausibel und, wie gesagt, es greift zumindest einen Aspekt der Kreise auf.
:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Nov 2009 19:18 #8721 von Lady of Darkness
Dazu habe ich vor einigen Wochen auch einmal einen Artikel gelesen, den ich ziemlich interessant fand. Weiß leider weder Quelle noch Link dazu...

... aber, mal im Ernst: Außer aus historischer Sicht ist das "Geheimnis von Stonehenge" für den modernen Menschen eigentlich nicht von Bedeutung. Wir stehen schließlich (auch wenn viele lieber etwas anderes hätten) nicht in direkter Tradition derjenigen, die Stonehenge errichtet haben - aus welchen Gründen auch immer sie das getan haben...

**************************************************

Ketzerin! Hexe! Verbrennt sie! - Ähm... :silly:

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov 2009 19:57 #8727 von Shyla Crescentia
Schon richtig. Ich glaube da ist es eher eine allgemeine Neugierde, was unsere Vor-vor-vor-vorfahren ;) bewegt hat, solcherlei Monumente zu Errichten. Ein reines Wissen-Wollen.
Zwar ist der Mythos und gerade das Unwissen ja das, was es für uns zu etwas Besonderem macht, aber ich glaube es täte der Welt bisweilen sehr gut, wenn es einfach gelüftet würde - vielleicht würden dann diese seltsamen pseudo-kultischen Massenveranstaltungen zu den Sonnenwenden in Stonehenge ein Ende nehmen. Die sind mir persönlich höchstgradigst suspekt. Aber vermutlich würde es nichts ändern..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Feb 2010 16:32 #8987 von Godwin
Godwin antwortete auf Neues zu Stonehenge

Stonehenge sei wahrscheinlich in Doppelreihe kreisrund und blickdicht mit Hecken umgeben gewesen. Wie die Archäologen von "English Heritage" in der Fachzeitschrift "British Archaeology" vermuten, handelte es sich um eine Art Sichtschutz, der das Innere Heiligtum der Steinkreisanlage vor der Außenwelt abschirmte. Die Hecken seien vermutlich schon zur Bronzezeit gepflanzt worden. Auch Reste eines zentralen Erdhügels, der unter Archäologen bislang als romantische Erfindung zeitgenössischer Darstellungen aus dem 18. Jahrhundert galt, konnte nun bestätigt werden.

Quellen: freenet.de/wissenschaft/heckenring-und-erdhuegel-in-stonehenge-entdeckt
http://news.nationalgeographic.com/news/2010/02/100211-stonehenge-stonehedge-secret-rituals

Bedeutungen der Hecken (als Einfriedung) oder auch der Redewendung "etwas aushecken" könnten dementsprechend älter sein, als vielleicht bisher angenommen. Nebenbei, für mich hat sowas sehr viel wesentlichere Bedeutung, als etwa sogenannte Moderne. :dry:

Die rund 2000 Jahre früher erbaute Kreisgrabenanlage von Goseck kann durchaus als ein auch kultisch verwandter Vorläufer von Stonehenge betrachtet werden. mfg

Wahrheit ist vor allem Licht
Weilet, lahret, tanzet und habet Wohl
Sehet hinauf zu den vielen Lagerfeuern der Ahnen und Götter, feiert mit ihnen
"Gott sei Dank", strahlt immer wieder die :)
Freude, Liebe und Glück bewahrend strahlt gleiches nach überall

Ahnen & Kräfte ruhet & erwachet in Frieden...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden