Horus als Vorläufer von Jesus?

Mehr
22 Apr 2008 22:21 - 22 Apr 2008 22:22 #6868 von Ishtar
Horus ein Vorläufer von Jesus?

Horus hat mehrere Atribute die auch Jesus zugeschrieben werden:
  • Horus ist von der Jungfrau Isis am 25. Dezember in ärmlichen Verhältnissen geboren worden
  • Seine Geburt wurde von einem Stern im Osten verkündet und von 3 Weisen Männern begleitet
  • Er kam aus einer Königslinie
  • mit 12 Jahren hat er als Kind im Tempel gelehrt
  • mit 30 wurde er getauft nachdem er für 13 Jahre verschwunden war
  • Er wurde im Fluss Anodenus (?) getauft von Anep dem Täufer, der später wie Johannes der Täufer geköpft wurde
  • horus hatte 12 Helfer
  • er konnte wunder geschehen lassen, dämonen exorzieren und ließ El Azaret von den Toten auferstehen
  • Er lief über Wasser
  • transfigured on a mount - mhmm ist damit die Verwirrung in der Wüste gemeint?
  • horus wurde zwischen zwei Dieben gekreuzigt, für 3 Tage in einem Grab und wiederauferstanden
  • er war der fischer und kam um das Gesetz zu erfüllen
  • viele Namen für jesus wurden auch für Horus benutzt

Und das alles natürlich tausende von Jahren vor Jesus.
Quelle: ein youtube video


Naja..... klingt alles in allem auf den ersten Blick ganz toll. ABER: Ich krieg aus meinen Ägyptischen Büchern (zugegebener Maßen, es sind nicht sooo viele) das ganze nicht bestätigt. Bis auf Horus ist Königssohn. Auch die Isis Geschichte nicht, da im Isis - Osiris Mythos Isis den vergoldeten Phallus des Osiris benutzte. Anwesend / Begleitend war meines Wissens nur Anubis. Aber es gibt ja Hinweise auf mehrere, teils widersprüchliche Mythen, also ist es nicht ganz ausgeschlossen. Hat jemand was dazu mit Quellenangaben?

BB
Ishtar
Letzte Änderung: 22 Apr 2008 22:22 von Ishtar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr 2008 12:58 #6869 von Baldur
Aloha Ishtar !

leider kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber ich werde nächstes mal am wiener Hexenstammtisch nachfragen, da wimmelt es von Historikern *gg* ... interessant ist das Thema jedenfalls ... historisch bewiesen ist die Person Jesus von Nazereth ja nicht, immerhin war Jesus ein sehr gängiger Name zu der Zeit und lebte in einer Großstadt so ist es, als würde man heute den Christian oder Hannes aus München suchen *gg* Die Volkszählung gab es in der Zeit angeblich nicht, und selbst wenn von einer anderen Volkszählung die Rede wäre, so wurde diese im Sommer gemacht, weil die Leute ja hinwandern mussten und es noch keine geheizten Motelzimmer gab. Dies also widerspricht dem Dezember als Geburtstermin, wobei die Geburt Jesu´ bei den ursprünglichen Christen ja auch angeblich im August gefeiert wurde. Dazu habe ich das Buch "Die Biblischen Irrtümer" und wenns wichtig ist such ich dir nach den entsprechenden Stellen bezüglich Quellennachweis ;)

Gruss, Baldur

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr 2008 13:48 #6870 von Nivien
Hallo Ishtar,

daß die altägyptische Religion ihre Spuren auch im Christentum hinterlassen hat, erscheint (nicht nur) mir ziemlich schlüssig. Jesus als Heros im Sinne antiker Mysterienreligion auch - allerdings sind diese angeblichen Übereinstimmungen zwischen Jesus und Horus für mich auf die Schnelle nicht nachprüfbar und scheinen mir auf den ersten Blick etwas an den Haaren herbeigezogen. Sie stellen auch nicht unbedingt das Typische an Horus dar, oder?

Nein, Jesus - wenn er denn eine historische Person war - hatte wohl nicht am 25. Dezember Geburtstag, das wurde erst Jahrhunderte später so festgelegt. Nicht ohne Grund, denn da feierten schon andere Götter Geburtstag...

Mit "transfigured on a mount" ist wohl die Verklärung Jesu gemeint, nachzulesen bei Matthäus 17:1ff.

BB
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Apr 2008 14:00 #6871 von Nivien
Hallo, ich bins nochmal -

bei sacred-texts.com habe ich einen Text mit dem Titel "The Legend of the Death and Resurrection of Horus" gefunden, soweit ich gelesen habe, geht es darum, daß Horus als Kind (!) von einem Skorpion gestochen wird und stirbt. Erst Thoth erweckt ihn dann wieder zum Leben.

Das stimmt ja nun nicht so ganz, aber vielleicht bezieht es sich doch darauf?

www.sacred-texts.com/egy/leg/leg11.htm



Mal sehen, vielleicht findet sich da noch mehr...

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Apr 2008 10:37 #6886 von Undine
Ich weiß wirklich nicht,wo der Text herkommt.
Tatsache ist,das es mehrere Geschichten gab,bevor sie auf Jesus vereinigt wurden.
Aber Horus kommt aus einer Mythischen Zeit und ist deshalb keiner realen Person in Form von Mensch zuzuordnen.
Horus wurde von Seth angefeindet und erlitt noch mehr Krankheiten-die alle von Isis geheilt wurden.In einer Anleitung für Ärzte des alten Ägypten wird so in gleichnishafter Erzählung das medizinische Wissen dieser Zeit unterrrichtet.
Also ehrlich-glaube nicht alles was aus denm Net kommt!:dry:

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Apr 2008 14:08 - 25 Apr 2008 14:15 #6904 von SylviPilvi
Huhu,

da ich was zu dem Thema sagen kann, melde ich mich mal aus der Versenkung :)

Zu den genauen Mythen kann ich nichts sagen, wohl aber zu der Entwicklung des Götterbildes im antiken Ägypten.

Die Entwicklung in Ägypten ging im Laufe der Zeit immer mehr in die Richtung, dass verschiedene Gottheiten die mehr oder weniger für die selbe Sache verantwortlich waren als Aspekte einer Hauptgottheit angesehen wurde.
Als die Griechen die Herrschaft in Ägypten übernahmen, waren sie bestrebt unter anderem durch eine gemeinsame, Griechen und Ägypter verbindende Religion ihre Position zu sichern. Es wurde also eine Art "Kunst-Religion" (wobei das freilich schon dem damaligen Trend entsprach) erschaffen, die griechische und ägyptische Glaubensvorstellungen in sich vereinte.

Heraus kam die Trias Serapis, Isis und Harpokrates (der Sohn von Serapis und Isis -- das sog. "Horus-Kind" ). Harpokrates war ein Sonnengott, der (glaube ich.. das müsste man nochmal recherchieren) auch dem ägyptischen Pharao gleichgesetzt wurde und somit eine Art Rechtfertigung für die Herrschaft des Pharaos war (schon früher wurde der Sonnengott mit dem Pharao identifiziert).

Die Geburts des Harpokrates wurde als segensreich angesehen, da durch die Wiedergeburt der Sonne das Leben zurückkehrt. War natürlich fein für den Pharao, der in dieser Phase als Harpokrates verehrt wurde.
Die ökonomische Situation in Ägypten verschlechterte sich, die Pharaonen büssten an Macht und Verehrung ein (und die Dynastie endete?). Die Vorstellung verschob sich dahin, dass Harpokrates nicht mehr in Form des Pharaos verehrt wurde, sondern die Geburt des Harpokrates in der Zukunft gesehen wurde. Er wurde zum Erlöser, mit dessen Geburt Frieden auf Erden einkehren sollte.

Um die Verehrung von Serapis, Isis und Harpokrates bildete sich ein Kult. Zur Aufnahme in die Glaubensgemeinschaft legte man weisse Kleider an, wurde in einem Wasserbecken getauft und bekam einen neuen Namen. Man wartete auf die Wiederkehr des Sonnengottes (man denke auch an die Symbolik des
Heiligenscheins)..

Die späteren Kopten sahen in Isis und Harpokrates auch Maria und das Jesuskind..

So weit hergeholt ist das mit Horus und Jesus also nicht.

Liebe Grüße,
Sylvi-Pilvi

edit: Quelle ist eine Vorlesung aus dem letzten Semester. :)
Letzte Änderung: 25 Apr 2008 14:15 von SylviPilvi. Begründung: Typos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.198 Sekunden