×
Artikel und News einreichen durch User (21 Feb 2013)

Registrierte User können über das Usermenü (auf Profil gehen) jetzt neu eigene Artikel und Neuigkeiten einreichen. Bitte vorher die Artikelguidelines durchlesen. Ich freue mich auf eure Artikelbeiträge! :-)

Ritualmagie - Supermarkt? - Sinnvoll?

Mehr
15 Mai 2012 07:06 #11933 von Abnobas Gärtner
Denke grundsätzlich das so was nicht Sinn-Voll ist.
Hört sich zudem nach Supermarkt an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Mai 2012 07:12 #11934 von Uckerkönig
Moin,
warum nicht sinn-voll?
Supermarkt ist das nicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Mai 2012 10:29 #11936 von Abnobas Gärtner
Sicher hat die "hermetische Lehre" ihren Ursprung im (angehenden) Verständnis des Sinns. Das Weltbild dass sich daraus entwickelt hat, ist jedoch weit davon entfernt. Viele (ich kenne sicher nicht alle...) Schulen lehren oft nicht einmal dies mehr richtig. Deshalb halte ich es nicht für Sinn-Voll. Und grundsätzlich nicht in einer derart Organisierten Schule.
Das bedeutet nicht, das die Lehre oder das Weltbild grundsätzlich Unfug ist. Es steckt durchaus Wissen, Wahrheit und Weisheit darin. Damit kann es sein, dass dies für ein Individuum der "richtige" Weg oder ein notwendiges Wegstück ist. Auch zum Sinn. Aber den meisten wird wohl ein Spaziergang oder das Umarmen eines Baumes mehr bringen ;)
Konkret sind die hermetischen Lehren stark monotheistisch beeinflußt. Ich weiss nicht ob dies die Ursache für die "Fehlinterpretation" des Sinns ist oder ob diese die Ursache der Beeinflussung im Denken ist.

Bei dieser Art Magie (der der "modernen" hermetischen Gruppen) geht es vor allem um Macht (auch wenn immer mal was anderes behauptet wird). Es ist die Fortführung der Industriellen Revolution in der Spiritualität. Es wird versucht die Natur zu Zwingen, was lokal durchaus möglich ist. Doch im Ganzen läßt sich diese nicht Zwingen.

Ich kenne diese spezielle Schule nicht. Aber andere. Ich habe bemerkt, dass mich diese Lehre und Magie anfangs etwas weiter gebracht hatte; später fand ich mich jedoch auf dem entgegengesetzen Weg, der mich sicher dorthin gebracht hätte wo ich nie hin wollte.

Kein Supermarkt? Mag sein dass dies nur der erste Eindruck ist.
Denn die Regale sind voll. Neben bewährtem gibt es auch das vermeindlich Neue. Um auch das befriedigen zu können... Und an der Kasse muss ich dann zahlen. ;)
Die Seite macht einfach keinen seriösen Eindruck auf mich.
Steht da irgendwo etwas über die Gefahren dieses Weges?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Mai 2012 08:58 #11939 von Ishtar
Hi Abnobas Gärtner

Abnobas Gärtner schrieb: Sicher hat die "hermetische Lehre" ihren Ursprung im (angehenden) Verständnis des Sinns. Das Weltbild dass sich daraus entwickelt hat, ist jedoch weit davon entfernt. Viele (ich kenne sicher nicht alle...) Schulen lehren oft nicht einmal dies mehr richtig.


Was genau meinst du mit dem "Verstädnis des Sinns"? und wie kann oder sollte das richtig gelehrt werden?

Abnobas Gärtner schrieb: Konkret sind die hermetischen Lehren stark monotheistisch beeinflußt. Ich weiss nicht ob dies die Ursache für die "Fehlinterpretation" des Sinns ist oder ob diese die Ursache der Beeinflussung im Denken ist.

Was genau ist denn der "Sinn" und wie wird er Fehlinterpretiert?
Es stimmt, dass insbesondere die mitteltalterliche Hermetik, monotheistisch beeinflusst ist. Andererseits hat die Hermetik in ihrem Ursprung im 2. Jh. bereits starke synkretistische Spuren, aber auch eine Pro-Polytheistische Haltung gepflegt. Heutzutage zeigt sich weniger ein reiner Monotheismus "es gibt nur einen Gott" sondenr mehr ein (ich weiß das Fachwort nicht) "Alle Götter sind ein Gott". Eventuell könnte man es Luminismus nennen weil häufig das Licht als die geschlechtslose Einheit des Göttlichen genannt wird. Da viele hermetische Schulen Religionenübergreifend sind, ist dieser "Luminismus" eine Möglichkeit wie Christen, Juden und Polytheisten zusammen Arbeiten können.

Abnobas Gärtner schrieb: Bei dieser Art Magie (der der "modernen" hermetischen Gruppen) geht es vor allem um Macht (auch wenn immer mal was anderes behauptet wird). Es ist die Fortführung der Industriellen Revolution in der Spiritualität. Es wird versucht die Natur zu Zwingen, was lokal durchaus möglich ist. Doch im Ganzen läßt sich diese nicht Zwingen.

So ganz verstehe ich das nicht, kannst du das beispielhaft an einer Sache erklären?

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mai 2012 14:37 #11945 von Undine
Zitat:
"Weisheit erscheint umso wertvoller,je weiter sie weg ist..."T.Prachett
Die Art und Weise,wie gerade ein Workshop angeboten wurde empfinde ich ebenfalls recht zweifelhaft.
Er mag ja gut und wertvoll sein.
Die Werbung klingt aber genauso kalt,wie man das von "Erweckungsseminaren" gewöhnt ist.
Ob das Thema hält was es verspricht,vermag ich nicht zu beurteilen.

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mai 2012 14:50 #11946 von Turtle
Hæ Abnobas Gärtner!

Kein Supermarkt? Mag sein dass dies nur der erste Eindruck ist.
Denn die Regale sind voll. Neben bewährtem gibt es auch das vermeindlich Neue. Um auch das befriedigen zu können... Und an der Kasse muss ich dann zahlen. ;)


Hm, ich fertige Ritualgegenstände und ähnliches an und geben die im Tausch gegen Geld weg. Mache ich was falsch?

Bless

Turtle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mai 2012 16:16 - 17 Mai 2012 16:16 #11948 von Abnobas Gärtner

Turtle schrieb: Hæ Abnobas Gärtner!

Kein Supermarkt? Mag sein dass dies nur der erste Eindruck ist.
Denn die Regale sind voll. Neben bewährtem gibt es auch das vermeindlich Neue. Um auch das befriedigen zu können... Und an der Kasse muss ich dann zahlen. ;)


Hm, ich fertige Ritualgegenstände und ähnliches an und geben die im Tausch gegen Geld weg. Mache ich was falsch?


Vermutlich nicht ;) Ich habe das Amulett (Replik) welches ich trage beispielsweise auch gekauft.

Es ist vielmehr die Art und weise wie die Dinge auf der Seite angeboten werden die mich persönlich zu diesem Gedanken verleitet haben.
Letzte Änderung: 17 Mai 2012 16:16 von Abnobas Gärtner.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mai 2012 17:37 - 17 Mai 2012 17:42 #11949 von Abnobas Gärtner

Ishtar schrieb:

Abnobas Gärtner schrieb: Sicher hat die "hermetische Lehre" ihren Ursprung im (angehenden) Verständnis des Sinns. Das Weltbild dass sich daraus entwickelt hat, ist jedoch weit davon entfernt. Viele (ich kenne sicher nicht alle...) Schulen lehren oft nicht einmal dies mehr richtig.


Was genau meinst du mit dem "Verstädnis des Sinns"? und wie kann oder sollte das richtig gelehrt werden?
[/qoute]

Ich war mal wieder etwas kurzatmig ;)
Ich meine den Sinn, wie er etwa im Daosismus behandelt wird. In der hermetischen Lehre kann man durchaus ein Verständnis desselben erkennen.
Es gib natürlich kein "richtiges" lehren des Sinns (Den Sinn den ich nennen kann ist nicht der Sinn). Ich meinte das nicht im Sinne von richtig und falsch. Sondern das das individuelle Lehren des Verständnisses kein wesentlicher Teil mehr ist.

Ishtar schrieb:

Abnobas Gärtner schrieb: Ich weiss nicht ob dies die Ursache für die "Fehlinterpretation" des Sinns ist oder ob diese die Ursache der Beeinflussung im Denken ist.

[...] und wie wird er Fehlinterpretiert?
Es stimmt, dass insbesondere die mitteltalterliche Hermetik, monotheistisch beeinflusst ist. Andererseits hat die Hermetik in ihrem Ursprung im 2. Jh. bereits starke synkretistische Spuren, aber auch eine Pro-Polytheistische Haltung gepflegt. Heutzutage zeigt sich weniger ein reiner Monotheismus "es gibt nur einen Gott" sondenr mehr ein (ich weiß das Fachwort nicht) "Alle Götter sind ein Gott". Eventuell könnte man es Luminismus nennen weil häufig das Licht als die geschlechtslose Einheit des Göttlichen genannt wird. Da viele hermetische Schulen Religionenübergreifend sind, ist dieser "Luminismus" eine Möglichkeit wie Christen, Juden und Polytheisten zusammen Arbeiten können.


Ich habe mich ja auch recht lange damit aktiv beschäftigt. Das "Alle Götter sind ein Gott" war durchaus auch mein Denken. Gott, Jesus, Maria, Götter, Göttinen. Das führte auch mich zu einer "geschlechtslosen Einheit". Die ich als Licht bzw. "Reine Liebe" wahrnahm.
Aber eben genau dies halte ich heute für eine "Fehlinterpretation des Sinns".
Dies verständlich in Worte zu fassen ist wohl nicht möglich. Die Beschäftigung mit dem Urgrund, mit dem "Einen" aus anderen Richtungen (Spirituellen, Wissenschaftlichen) zeigten mir, das diese Erkenntnis nicht zwingend aus dem Einen folgt und dass das was ich bislang dafür hielt noch nicht das "Eine" war. Dieses "Eine" hat ja absolut nichts mit Eins zu tun. Und der Urgrund ist grundlos. Der Urknall benötigt keine Ursache.

Das bedeutet nicht, dass dieses "Alle Götter sind ein Gott" falsch sein muss.
Auch wenn es damit keine Notwendigkeit für einen Schöpfergott gibt, ist er nicht ausgeschlossen...

Ishtar schrieb:

Abnobas Gärtner schrieb: Bei dieser Art Magie (der der "modernen" hermetischen Gruppen) geht es vor allem um Macht (auch wenn immer mal was anderes behauptet wird). Es ist die Fortführung der Industriellen Revolution in der Spiritualität. Es wird versucht die Natur zu Zwingen, was lokal durchaus möglich ist. Doch im Ganzen läßt sich diese nicht Zwingen.

So ganz verstehe ich das nicht, kannst du das beispielhaft an einer Sache erklären?


So wie man im ausgehenden 19. Jahrundert die grobstofflichen Kräfte und Energien ohne große Rücksicht auf Verlußte unter Kontrolle gebracht hat, so passiert dies auch in vielen spirituellen / hermetischen Gruppierung aus dieser Zeit (ich behaupte jetzt nicht in allen; das kann ich ja kaum wissen...).
Die Folgen der industriellen Revolution brauche ich sicher nicht ausführen. Man hat ob der lokal betrachteten Erfolge die hohe Vernetzung der Welt ignoriert.
Ein Grund ist etwa die Komplexität vernetzter Systeme. Profanes Beispiel sind die sicheren Atomkraftwerke...
Die Art und Weise wie die Magie in (den mir bekannten) hermetischen Schulen gelehrt wird (absolute Kontrolle durch den Menschen), tut eben dies auch. Nur eben auf einer anderen Ebene.

Der Irrglaube dies sei möglich ist eine weitere Folge der "Fehlinterpretation", die den Begriff des Absoluten (und des Nichts) in der Welt real existierend zulässt.

Das bedeutet natürlich nicht, dass ich jetzt in der Welt nicht mehr handeln darf und das magische Handlungen "falsch" sind.

Letzte Änderung: 17 Mai 2012 17:42 von Abnobas Gärtner.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.381 Sekunden