Unterschiede Männer-/Frauen-Magie?

Mehr
20 Okt 2007 14:54 #5339 von Undine
Naja,ich bin auch leistungsorientiert,elitär(alles sag ich nun wirklich nicht),und trozdem weiblich-wenn auch ohne Club,bin ich jetzt falsch???

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Okt 2007 21:53 #5351 von sternhagel
Undine - sowas Ähnliches frage ich mich auch immer, nachdem ich einschlägiges Gesabbel von Herrn Mario Barth und Co. gehört habe.

Uuuuund - jetzt kommt die Überraschung - ich kenne auch Ober-Magier-Meister-Hexen-Frauen, die alles kennen und immer die besten sein müssen.


Mir fällt eigentlich auch auf, dass besonders Frauen in der Hinsicht oft etwas stutenbissig und konkurrenzbessen sind.

Ich finde, Scarabaea hat recht; je weniger man über etwas Bescheid weiß, umso weniger ahnt man auch, was man noch alles wissen könnte. Das geht allerdings Männern wie Frauen so. :roll:

Manche Enten können schwimmen, andere können gar nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2007 19:07 #5359 von Ialokin
> Herrn Mario Barth

Wer issn das?

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Okt 2007 08:49 #5366 von Nivien
Mario Barth --> hat diese Wörterbücher geschrieben: Frau-Deutsch und so.

Ist so was wie ein In-Comedian und irgendwie ständig im TV zu bewundern.

Ich mag ihn nicht so dolle :roll:

lg
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Okt 2007 10:21 #5372 von scarabaea
Paule Panzer, Mario Barth, Ingo Appelt usw. brauch ich auch nicht wirklich.

Ich vermisse Dieter Hildebrandt und Hans-Dieter Hüsch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Okt 2007 22:43 #5384 von aksis
Persönlich habe ich mit Frauen als Vorgesetzten oder Teamleitern gute Erfahrungen gemacht. Sie fallen leider oft "Palastrevolten" von Möchtegernchefs zum Opfer wobei gut funktionierende Strukturen auf der Strecke bleiben.
Sobald viele Männer etwas können oder zu können glauben wird versucht sich in einer Hierarchie nach oben zu arbeiten. Deswegen gibt es auch so wenige Einzelgänger. Das Augenmerk in der Gruppe liegt in der Dominanz und dem Unwillen Wissen oder Fähigkeiten weiterzugeben.
In von Frauen geleiteten Gruppen habe ich festgestellt, dass viel delegiert wird und die Leiterin eine Art Moderatorin ist. Reine Frauengruppen leiden aber unter bereits besagter "Stutenbissigkeit" Reine Männergruppen zerreiben sich im Konkurenzkampf untereinander.
Vor Jahren habe ich einige REFA Scheine gemacht. Es gibt dort sogar Vorschläge, welche Arbeiten von Frauen, von Männern, keinesfalls von gemischten Gruppen (geschlechtlich, ethnisch, religiös) gemacht werden sollen. Fand ich damals erstaunlich aber nach dem System Versuch und Irrtum ist da einiges dran.
Mario Barth ist sehr überspitzt trifft aber leider bei manchen Sachen auch ins Schwarze.

Die Wahrheit ist immer konkret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2007 09:44 #5385 von scarabaea
Da gibt es doch einige gravierende Unterschiede zwischen religiösen Gruppierungen und dem Arbeitsleben. Und dann ist da noch das gesellschaftliche Leben.

Als frauenbewegte Emanze weiß ich manchmal nicht, worüber ich mich mehr ärgere: über Männer, die sich keinen Schritt auf Frauen zu bewegen, oder über Frauen, die kein frauenbewegtes Bewußtsein haben, weil sie aufgrund ihrer persönlich positiven Situation der Meinung sind, es sei jetzt genug Feminismus praktiziert worden. Sieht man die Gesamtsituation, sind wir aber noch sehr weit weg von einer gesunden Kompetenz- und Machtverteilung.

Im religiösen Bereich haben in der evangelischen Kirche Frauen inzwischen Zugang zu den wichtigen Ämtern, was wohl vor allem daran liegt, dass die Nachfrage von seiten der Männer nach einem Amt in der Kirche deutlich nachgelassen hat. Inzwischen, wo Kirchen geschlossen werden müssen, geht das Hauen und Stechen um die Ämter wieder los.

Katholische Theologinnen haben es schwer, tatsächlich in den klerikalen Bereich vorzudringen. Aber sie sägen dort schon ordentlich an den Stühlen.

Wir Heiden haben da alle nur erdenklichen Freiheiten und können ganz auf Hierarchien oder Gruppierungen verzichten, wenn wir es so wollen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2007 11:31 #5390 von Undine
Im krankenhaus werden die Posten den Männern sogar nachgeworfen.Vermutlich weil sie sich außerhalb der Stutenbissigkeit befinden.

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2007 15:44 #5392 von scarabaea
Ich würde nicht immer alles auf die Stutenbissigkeit schieben. Das ist ein Argument, das Männer ganz gern benutzen und Frauen entkräften es leider nicht.

Dabei gibt es Frauensolidarität.

Was viel mehr stört als Stutenbissigkeit ist die Umgangsweise einzelner Frauen, die lieber dem Chef ein Stück Kuchen auf den Schreibtisch stellen, den sie eigens für ihn gebacken haben. Oder die mit kurzem Röckchen und tiefem Ausschnitt zur Arbeit kommen und darauf spekulieren, dass man ihnen mangelnden Leistungswillen und schlechte Leistung nachsieht. Bei den Kolleginnen kommt das nicht gut an, und die männlichen Kollegen lachen sich ins Fäustchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2007 16:04 #5393 von Undine
das Ausnutzen hormoneller Unzulänglichkeiten interpretiere ich als clever.Wenns klappt-ansonsten peinlich.
nimm awas Du kriegen kannst und sei Dir der Schwächen bewußt.verändere nicht,was eh von der Natur so gewollt.Den stärksten Mann im Land führst Du mit dem ......in Deiner Hand.Das so zu reduzieren ist traurig,bewahrt eiunen aber vor Entäuschungen....

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.206 Sekunden