Astrologie heute

Mehr
22 Mär 2012 09:58 #11769 von Branwen
Astrologie heute wurde erstellt von Branwen
Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe ich habe das richtige Unterforum für gefunden.

Ishtar hat mich darauf hingewiesen, viele Fragen zu stellen. Dann fang ich gleich mal mit einer an, die mich schon viele Jahre beschäftigt.

Und zwar geht es um die Astrologie, Vorhersagen mit den Sternen.
Astrologie gibt es ja schon seit Jahrtausenden und war damals eine eigene Wissenschaft.
Es besagt ja, dass unter bestimmte Sternen geborene auch bestimmte Eigenschaften Fähigkeiten aber auch bestimmte dinge im Leben passieren können. (doof ausgedrückt)
Es wurde ganze Technicken entwickelt um dies zu berechnen, Sternenbilder, Häuser u.s.w.
Doch versteh ich nicht, wie man ein Sternenbild innerhalb einer festen zeit festsetzt, damit es gleich wie den anderen in ein Jahr passt und daraus seine vorhersagen macht?! Ich bin Krebs und am 22.06. geboren, hab meine Sternenkarte irgendwo verbummelt, kann ich vieleicht auch Zwilling sein? (manche Charaktereigenschaften würden passen: 9 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die 10. summt die Melodie von Tetris)
Bzw. wissen viele Menschen heute garnicht, dass es inzwischen ein 13. Sternbild gibt der Schlangenträger.
Wieso wird immernoch mit den alten Formeln berechnet, wenn die Position der Erde inzwischen nicht mehr mit der vor Jahrtausenden übereinstimmt?
Das hat doch genauso Einfluss auf unsere Entwicklung...

In der Hoffnung auf Antwort.
Liebe Grüße Brane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mär 2012 00:21 #11775 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Astrologie heute
Die astrologischen "Sternzeichen" sind zwar nach "Sternbildern" benannt, haben aber nichts (mehr) damit zu tun.
Ein Sternzeichen ist ein bestimmter Abschnitt der Sonnenbahn. Z.B. ist Widder der Bereich des Himmels, in dem die Sonne jetzt gerade steht (von ca. 21.3. bis ca. 21.4.)
Vor über 2000 Jahren war dort auch das Sternbild Widder in der Nähe, vielleicht rührt daher der Name. Es gibt aber in der Astrologie keine direkte Verbindung zu dem Sternbild.

Für die astrologische Deutung sind alle Planeten, Sonne und Mond und manchmal auch noch diverse Asteroiden, die Tageszeit und anderes von Bedeutung, nicht nur die Sonne.

Persönlich verwende ich Astrologie gar nicht.

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Mär 2012 11:36 #11791 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Astrologie heute
Hallo Branwen

Wie jedes Vorhersagetool kann auch die Astrologie nur eine gewisse Tendenz vorsagen. Sie ist auch schon seit jeher in unterschiedliche Teilgebiete unterteilt. Das Geburtshoroskop alleine sagt z.B. noch nichts über gewisse Ereignisse aus, oder was einem im Leben passieren kann. Wie die entsprechenden Eigenschaften dann ausgelebt werden, auch das ist eine Tendenz, aber nicht in Stein gemeißelt.
Wie du schon sagst war die AStrologie früher noch eng verbunden mit der Astronomie und eine Wissenschaft. Sie ist entsprechend komplex. Damit angefangen, dass es nicht um ein einzelnes Sternzeichen geht, sondern darum, wie mehrere Planeten in einem Geburtshoroskop stehen.

Was du ansprichst ist der Unterschied zwischen tropischen und siderischem Tierkreis. siderische Astrologie oder Ostern - Ursprünge eines Frühlingsfestes: das astronomische Erbe

Persönlich finde ich den Ansatz von Zabka: Siderische Astrologie sehr gut, weil dieser tropische und siderische AStrologie in dem Sinne verbindet, als dass er dien tropischen Tierkreis (den "allgemeinen" an den sich alle halten) als Jahreszeitlichen Einfluss sieht. Das gefällt mir sehr gut und ich find's logischer als die pure "mathematische" Formel.
Ein Großteil des heute gebräuchlichen Tierkreises wurde übrigens in Mesopotamien bereits erstellt und war schon "veraltet" als er zu den Griechen kam, die es dann so "festsetzten". Es gibt Hinweise darauf, dass es in einigen Mesopotamischen Stadtstaaten Diskussionen darüber gab, in wie weit man den veränderten Sternbildern Rechnung tragen sollte und mitgehen sollte. Der Mithraskult, der ungefähr zu der Zeit entstand als Äquinoktialpunkt von Stier zu Widder wechselte scheint ebenso für eine Veränderung hier zu stehen.

Wieso wird immernoch mit den alten Formeln berechnet, wenn die Position der Erde inzwischen nicht mehr mit der vor Jahrtausenden übereinstimmt?
Das hat doch genauso Einfluss auf unsere Entwicklung...

Weil es als Jahreszeitlicher Einfluss immer noch gut funktioniert und der Mensch ein gewohnheitstier ist. Es ist für uns auch oft nicht mehr wichtig an den Himmel zu schauen und das entsprechende Tierkreiszeichen zu sehen.... wer kann den überhaupt die "sternenkarte" noch lesen? Ob der Einfluss auf unsere Entwicklung allerdings so groß ist bezweifle ich persönlich. Ist aber sicherlich eine Glaubenssache. Ich kenne Gruppen, die eine Astrologin haben, die sehr wichtige Rituale von ihr im Vorfeld durchrechnen lassen nach den Einflüssen um diese evt. zu verschieben.

Hoffe das hat ein bisschen geholfen. Ich hatte damit auch lange Probleme, bevor ich das mit der siderischen Astrologie fand.

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Mär 2012 16:11 #11793 von Branwen
Branwen antwortete auf Astrologie heute
Hallo ihr lieben,

also das mit den Sternzeichen war nur ein Beispiel
aber Ishtar hat mein Problem gut erfasst.
Ich danke euch für die Antwort. :)
Die siderische Astrollogie hört sich sehr spannend an.
Werd ich auf jedenfall mal reinschaun^^

Grüßle de Brane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden