Tarot und "Real Life"

Mehr
05 Mai 2008 10:08 #6942 von Serpentia
Tarot und "Real Life" wurde erstellt von Serpentia
Hi,

ich bin nicht gerade eine große Tarot-Legerin oder Leserin, ich arbeite hauptsächlich mit Tageskarten. Morgens am Altar eine kurze Runde Luft holen, Karte ziehen, mal schauen was der Tag so bringt...

Soweit so gut. Aber es passt zur Zeit hinten und vornen nicht. Die Karten sind alle super... und im realen Leben weiß ich nicht, wo ich die Windel zuerst stopfen soll..

Hoffnung auf Besserung? Krieg ich im Moment nicht auf die Reihe... ich brauche Besserung HEUTE, nicht irgendwann einmal. Mir geht im Moment echt die Luft aus - und die Karten sagen nur Gutes..

Wer kennt das, wem ging es vielleicht auch mal so - und wie ging es dann weiter? Ich trau mich kaum noch an die Karten ran..

Oder liegt das alles nur an meiner Sichtweise und sollte ich daran arbeiten, das positive zu sehen? Die Antwort kenne ich von meiner Psychologin *seufz* - nur leider hat die auch kein Rezept dafür, wie das gelingen soll.

Petra

MoonDancer wurde zu Serpentia und jetzt wird Serpentia zu ....mir!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Mai 2008 11:03 #6943 von Katja_e
Hallo Moondancer,
Mit Tarot habe ich leider gar keine Erfahrung.
Was den Rest angeht kenne ich das von mir selbst.
Manchmal ist es eine frage der Perspektive ob etwas als gut oder schlecht gesehen wird.
Ich weiß nicht was du für Probleme hast, Jedoch weiß ich das negatives Denken meistens auch Negatives anzieht. Hab selbst dieses Problem, jedoch arbeite ich daran Positiver zu denken.
Vielleicht solltest du es auch mal mit "affirmationen" versuchen, wie sie in dem Buch "Das Zauberbuch der Freien Hexe" von Silver RavenWolf beschrieben wird.
Damit arbeite ich im Moment wenn meine knappe zeit es zulässt.
Ich finde es hilft, meine Mitbewohnerin in unserer WG meint das auch.
Es dauert aber eine ganze zeit bis man vom Negativen Denken zum Positiven wechselt und von Zeit zu Zeit falle ich auch immer noch in die Negativen Denkmuster zurück trotzdem das ich weiß das dies nicht gut für mich ist.
Ich wünsche dir das du deine Probleme in den griff bekommst.

Gruß Katja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Mai 2008 11:34 #6944 von Nivien
Nivien antwortete auf Tarot und "Real Life"
Hallo Petra,

"das Schlechte im Guten, das Gute im Schlechten" - ist das ein Sprichtwort? Es fiel mir ein, als ich Deinen Beitrag las.

Für mich ist es beim Tarot so, dass es keine positiven oder negativen Karten gibt. Jede Karte, und sei sie noch so positiv, hat ihren "Schatten", und die "schlechten" Karten ein verborgenes Gutes. In vielen Tarotdeutungsbüchern finden sich ja auch die Deutungen zu umgekehrten Karten. (wenn ich eine Karte ziehe, nehme ich darauf keine Rücksicht, d.h. ich schaue sie mir immer aufrecht an, nehme aber immer beide Deutungen.)

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft in schwierigen Zeiten!

BB
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Mai 2008 14:15 #6948 von Ialokin
Hi MoonDancer :-)

Warum ziehst Du denn Tageskarten? Willst Du wissen, was der Tag bringt, in der Hoffnung, daß es besser wird? Vielleicht spiegeln die Karten einfach diese Hoffnung.

Was Du mal versuchen könntest, ist, die Karte abends zu ziehen anstatt morgens und dann auf den Tag zurückzublicken mit Hilfe der Karte.


Zu Deiner Situation kann ich Dir keinen konkreten Rat geben, nur einen allgemeinen: Es kann hilfreich sein, für alle die schwierigen Dinge, die Dir begegnen, die Verantwortung zu übernehmen, so "als ob" Du die einzige Person wärst, die damit etwas zu tun hat und auch daran ändern kann.

Mit so einer Haltung gibt man sich selbst die Macht, Dinge verändern zu können.

*wink*
Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Mai 2008 17:49 #6951 von zauberweib
die karte abends zu ziehen ist ein guter tipp. vielleicht wärs ja auch ne möglichkeit, dir in nächster zeit wochen- statt tageskarten zu ziehen. so dass jede woche unter einem bestimmten thema/aspekt steht. vielleicht hilft das, mehr zusammenhänge zu erkennen.

grüsslies
zaubi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mai 2008 13:43 #6955 von Serpentia
Danke und auch gleich sorry - ich hatte am Montag einen richtigen Tiefpunkt erreicht und wenn so ein echter Widder wie ich tief fällt, dann schlägt sie auch gleich auf dem Boden auf... keine halben Sachen!

Bin aber wieder oben angekommen inzwischen und stärker als vorher. Wird höchste Zeit für mein schamanisches Tanz-Wochenende - das hat mir so gut getan auf der PFI, das war unglaublich!

Aber das mit der Karte abends gefällt mir, das werde ich mal machen.

Also, fühlt euch mal fest und dankend gedrückt *hug*

Petra

MoonDancer wurde zu Serpentia und jetzt wird Serpentia zu ....mir!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.175 Sekunden