Wodurch definieren sich Männer in spiritueller Hinsicht ?

Mehr
06 Dez 2006 16:29 #1813 von Baldur
@ Ialokin

>>>Das Problem ist doch, daß wir nicht mehr in der Steinzeit leben, und meine Religion muß für heute taugen. Wie Baldur schreibt, was nützen Jagdmysterien, wenn es keine Jagd gibt.<<<

Ja, darum geht es ja, wodurch definieren wir uns denn jetzt, wo es keine Jagd mehr gibt … ich meine schon, dass es etwas traurig wäre, dass die Männer jetzt nur noch zum Sex gebraucht werden, weil es keine Jagd mehr gibt ? Des is herb … nein nein … da is no was, ich spürs ;)

>>> Aber alles was Baldur oben aufgezähtl hat - ich will Dir nicht zu nahe treten, aber im Wesentlichen sind das doch Männlichkeitsklischees. Und Klischees nachzulaufen find ich nun echt völlig sinnlos.<<<

Hmmmm, ich bat ja um Unterstützung bei der Suche was über die Klischees hinausgeht … und wer sagte was von nachlaufen ? Also weniger Klischeehaft, ok, also ich ergänze weiter:

…
Hörner
Bart
Körperkraft
Phallus
Samen
…

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Dez 2006 18:16 #1815 von Ialokin
Hi Baldur :-)

> >>> Aber alles was Baldur oben aufgezähtl hat - ich will Dir nicht zu nahe treten, aber im Wesentlichen sind das doch Männlichkeitsklischees. Und Klischees nachzulaufen find ich nun echt völlig sinnlos.<<<

> Hmmmm, ich bat ja um Unterstützung bei der Suche was über die Klischees hinausgeht …

Ich hoffe, das kam nicht bös rüber - um es deutlicher zu sagen: Auch mir würden vermutlich nur Klischees einfallen - darum zweifle ich ja gerade am Unterfangen an sich.

Warum ich oben schrieb, daß ich Deine Frage trotzdem interessant finde: Männer sind zwar nicht mehr nur männlich und Frauen nicht mehr nur weiblich, aber männlich und weiblich gibt es immer noch - eben auch in unsrer Religion - und diese Worte bedetuen was - oder nicht mehr?

Ich würd die Frage für mich also umformulieren. Was definiert Männer oder Frauen - frag ich nicht. Aber ich frage:
Was unterscheidet den Gehörnten von der Göttin (oder in meiner Tradition: Dian y glas von Nimue, Ana von Arddu usw.) - und was bedeuten also die Begriffe "männlich" und "weiblich", wenn ich sie im spirituellen Zusammenhang benutze?

Liebe Grüße von
Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Dez 2006 19:20 #1817 von Baldur
Das kam überhaupt nicht bös rüber Ialokin ... ich war ja selbst nicht zufrieden mit meiner Aufreihung von grösstenteils Klischees ... aber irgendeinen Grund muss es ja geben, warum es Männer und Frauen gibt ... und mir geht es ja auch darum, welche Bereiche Männern näher liegen und selbstverständlich gibt es männliche und weibliche Energien und die sind nicht auf ihr eigenes Geschlecht beschränkt. Ich muss jetzt dazu sagen, dass ich magisch überwiegend mit Energien arbeite, die eindeutig weiblich sind, und gerade das macht mich ja so stutzig. Ich bin mir sehr sicher, dass die Polaritäten m/w immer noch ihre Bedeutung und Berechtigung haben nur ih galube wir müssen Versuchen einige Wertigkeiten und Anschauungen wieder ins Gleichgewicht zu bringen um dies zu erkennen.

Und ja Ialokin, manchmal muss man etwas durchziehen, obwohl man bereits von vorneherein weiss, dass es der falsche Ansatz ist, denn die Erkenntnis und der Durchblick kommt oft wärend des Scheiterns selbst ! Zu diesem Thema hat übrigens die Luisa Francia ein sehr schönes Buch geschrieben ... gescheitert ist man erst, wenn man sich nicht mehr traut ein Scheitern zu riskieren ...

also was ist los ?
...
Wettkampf
besser
schneller
höher
Bier
....

Baldur

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Dez 2006 19:22 #1818 von Ishtar
Es gibt doch dieses Buch "Wiccan warrior" - hat das jemand gelesen? was wird dort erwähnt diesbezüglich?

Zum Klischee:
Ich denke außer Schwanger, Geburt und Mens etc. gibt es auch bei den Frauen nicht sehr viele andere Mysterien, die sich nicht auch mit männlichen Mysterien überschneiden. Ich glaub eben gerade, dass man da an ein Klischee, oder besser gesagt ein Idealbild herangeht.

Also was ich mir vorstellen könnte definitiv doch sehr männlich ist sind phallische Sachen.
z.B. den Priapuskult, dem man die ersten Früchte und erste Korngarben etc. ofperte. Seine Statuen zeigen meist einen überdimensionierten errigierten. rot bemalten Penis. Die Statuen wurden wohl vor allem in Gärten als Glücksbringen oder Vogelscheuchen aufgestellt.

Es gibt wohl Gedicht die ihm zu ehren gehalten wurden sogenannte Priapeen, aber ich hab bisher nur lateinische Fassungen gefunden Carmina Priapea

Über weitere Kultrituale weiß ich nichts, hab aber auch nicht danach gesucht.

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Dez 2006 07:57 #1822 von Ialokin
> manchmal muss man etwas durchziehen, obwohl man bereits von vorneherein weiss, dass es der falsche Ansatz ist, denn die Erkenntnis und der Durchblick kommt oft wärend des Scheiterns selbst !

Weise und wahr ... und mutig
Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Dez 2006 08:18 #1824 von Nivien
Was mir gerade einfällt: hat jemand von Euch das Buch "Eisenhans" gelesen, von Robert Bly? Worum geht's denn da?

Was sagt ihr zum Thema : Opfer (Kornkönig etc.)?

lg
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Dez 2006 12:41 #1829 von Ialokin
> hat jemand von Euch das Buch "Eisenhans" gelesen, von Robert Bly?

Ja.

> Worum geht's denn da?

Hab ich leider vergessen. Ich mochte das Märchen als Kind sehr. Aber ihc glaube mit Robert Blys Ideen konnte ich nicht so viel anfangen.

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Dez 2006 10:13 #1840 von Nivien
Hm , ich hatte gedacht, da geht's um das Thema, so 'ne Art "Wolfsfrau" für Männer.

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Dez 2006 11:56 #1846 von Baldur

Hm , ich hatte gedacht, da geht's um das Thema, so 'ne Art "Wolfsfrau" für Männer.


:biggthumpup:

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Dez 2006 13:54 #1849 von Ialokin
@Nivien,Baldur:

Ja, klar. Es geht um das Thema.
Ich habs (trotzdem oder deswegen) nicht behalten. ;-)

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.213 Sekunden