Wodurch definieren sich Männer in spiritueller Hinsicht ?

Mehr
13 Dez 2006 23:17 #1980 von Ialokin
> Holzhacken ... Feuer

Ja, aber das Hüten des (Herd-, Schmiede)Feuers kann hinwiederum auch ein ganz typisch weibliches Attribut sein (Hestia, Brigid).

Davon abgesehen: Holzhacken is völlig Klasse!

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Dez 2006 21:47 #1997 von RosaClara
Hallo,
Da habt Ihr Euch ja ein Thema zum Grübeln gesucht...

Zur Lebensphase...
wie wäre es denn mit der Mid-life-crisis (haben Frauen doch wohl eher nicht, gell?)

Innere Ruhe haben und Übersicht ?
________________________

Mein Unterbewußtsein meint dazu:

1. 4 Stäbe (u.a. Selbstvertrauen)
2. 6 Stäbe (u.a. Anerkennung bekommen)
3. Pr. d. Kelche (u.a. gelungene Verbindung von Intuition und Wissen)
4. 3Schwerter (u.a.Desillusionierung / erledigen was zu tun ist ???)
(Banzhaf, Hajo)

*ein paar wirre Gedanken hierzu*
Rosa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Dez 2006 23:54 #2000 von Satyr

Zur Lebensphase...
wie wäre es denn mit der Mid-life-crisis (haben Frauen doch wohl eher nicht, gell?)


Hallo RosaClara,
die Midlifecrisis, de.wikipedia.org/wiki/Midlifecrisis
können auch Frauen haben, wenn auch angeblich nicht so oft. Es ist auch fraglich, ob es sich um eine wirkliche Lebensphase handelt, das Thema ist eher Pseudowissenschaftlich. Absolute Tatsache ist aber, dass bei Frauen um dieses Alter herum die Wechseljahre eintreten. Bei den Männern fällt mir nichts vergleichbares ein.

Wir haben gerade den Film Beowulf und Grendel gesehen. Am Ende fährt der Held nach Hause und lässt die Frau zurück, in die er sich verknallt hat. Dann schaut er nach vorne und sagt zu seinen Männern, "wenn Odin es will" und alle im Männerchor: "fahren wir nach Hause". oder so ähnlich, voll heroisch.
Da meinte meine Frau im Spass, "Ha, wenn Männer nicht die Frau abkriegen, die sie eigentlich wollen, fangen sie plötzlich mit Männerspiritualität an".
Generell meint sie aber noch, dass das Ausleben von Männerspiritualität - wie wir es wohl bezeichnen würden in Norwegen ein Volkssport ist. Genannt Friluftsliv, Frei-Luft-Leben. An den Wochenenden fahren Familien, aber am meissten Männer (mit Hunden) in die Natur zum Jagen (mit Flinte), Fischen, Zelten (Lavvu), Fallen stellen, saufen u.v.m. und sind, wenn sie Sonntag abend nach Hause kommen ausgeglichen und erschöpft. Man soll da noch ganz Mann sein können meint sie (aus Erfahrung die Nase etwas gerümpft und lästernd). Aber es findet nach wie vor großen Anklang. Leider geht das in der Großparkanlage Deutschland net.
BB
Satyr

Der Moment ist Alles ^^

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Dez 2006 12:14 #2010 von Baldur

die Midlifecrisis können auch Frauen haben, wenn auch angeblich nicht so oft.


Da redet man dann aber eher von Wechseljahren ...

Leider geht das in der Großparkanlage Deutschland net.


Muss aber ja gehen !

Baldur


P.S.:
Artikel zum Thema:
http://science.orf.at/science/ays/141260

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Dez 2006 13:46 #2043 von Anufa Ellhorn
Well met, Baldur :)

>ich fass das jetzt einfach als Kompliment auf ... aber zufrieden bin ich mit der Erkenntnis aus diesem Thema noch nicht

Nu, wie ich ja sagte, Du hast die Frage als Mann zumindestens mal aufgeworfen (bislang war ich nur gewohnt, dass frau die Frage aufgeworfen hat - wieso das denn bei Männern so gar keine Rolle zu spielen schien sich über Mysterien in ihrem Kontext Gedanken zu machen z. B. - und dann meist die Antwort war, dass das ned nötig sei, weil mann sich nicht definieren bräuchte etc etc etc).
Leider hatte ich selbst (bin aber natürlich ne Frau) vielfach den Eindruck, dass die Männerwelt mehr als unrund durch die Rituale eierte, eher unzufrieden als zufrieden war und eher selbst in der Luft hing als männl. Newcomern einen Anhaltspunkt geben zu können. Frauen gehen untereinander einfach anders miteinander um - auch im Kontext der spirituellen Erfahrungen.

>Überhaupt ist der Thread schon mehr als ein Erfolg, Anufa, denn immerhin haben wir uns noch nicht gegenseitig argumentativ vernichtet (was ja in der Vergangenheit meist geschehen ist) *g*

Das kann ich so nicht nachvollziehen - ich hab auch bei früheren Gesprächen zum Thema kaum mal jemand argumentativ vernichtet - nur einfach meine Fragen weiter gestellt, wenn mir die Antworten nicht verständlich waren... Aber wenigstens sagen wir ein paar Männer mal was - DAS ist immerhin schon ein Fortschritt (und Arion hat imho da sowieso den "Orden erster Klasse" verdient *ggg*)

>Nö, das mit dem Scheitern war ganz allein auf das Auflisten von Klischees bezogen,...

Axoo - nu Klischees sind imho ja auch nicht dienlich. Persönliche Erfahrungen von solchen, die mit sich und ihrer Welt klarkommen und mit ihrem Erfahrungen jüngeren Männern helfen können, Boden unter den Füssen zu bekommen - das wäre, was mich interessiert!!

Bright blessings
Anufa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Dez 2006 17:15 #2073 von Baldur
Grüss Dich, Anufa !

Klischees sind insofern dienlich, als dass sie in den Wurzeln doch Themen anschneiden, die es zu ergründen lohnt und einen Grund muss es ja geben, weshalb es sie gibt, die Klisches. Naja ... jungen Männern helfen, wenn es nur so einfach wäre .... zuerst muss ich zu dem Thema selbst mit beiden Sohlen die Erde berühren und dann glaube ich nicht, dass es genügt, den jungen Männern was zu lernen, sondern da geht es um eine ganze Generation ... nicht nur die Männer müssen da was tun, auch den Frauen kommt da eine Aufgabe zu, nämlich der männlichen Spüiritualität und Kraft wieder etwas mehr Vertrauen entgegenzubringen, denn nur so kann es funktionieren und wie schwierig das unter Umständen sein kann, konnten wir ja hier kürzlich zur Genüge lesen. Was ich damit aber nicht sagen wollte ist, dass ich die Verantwortung bei den Frauen sehe, sondern es geht um die Erwartungshaltung um die Energien auch am Leben zu lassen, wenn sie mal ein Mann an die Oberfläche bringt.

Also finden, achten und wieder leben ... vorleben
das ist schon genug

und schickt Eure Kinder wieder alleine in die Wälder
damit sie die Natur wieder kennenlernen
in all ihrem Zauber und ihrer Grausamkeit -
abseits von allen Klischees ...
am Besten sofort - los !

Baldur

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Dez 2006 22:50 #2085 von RosaClara
Hallo Satyr

Ich meinte mit Mid-life-crisis nicht die Lebensphase sondern das "männliche Gehabe" rundherum was einigen (Gott sei's gedankt eher den Ausnahmen) zu Tage tritt...

Liebe Grüße
Rosa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Dez 2006 06:52 #2086 von Lady of Darkness
@Rosa: Aber solche Sinn-Krisen sind weder besonders männer-spezifisch noch mysteriös ... - oder? Hängt eher mit dem "entmenschten" Leben zusammen, welches allenthalben geführt wird ...

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Dez 2006 11:47 #2095 von Anufa Ellhorn
Well met, alle zusammen ;)

Um noch ein bissl aus dem Nähkästchen zu plaudern...

Wie die Synchronizitäten so spielen... vor ein paar Tagen hat ein 87jähriger von sich aus das Thema auf den Tisch gebracht (und was mich mehr als erstaunte, ohne dass ich es angesprochen oder seine Reminiszenzen kommentiert hätte). Sein Input:
"Is eh klar, dass heut die Welt so ausschaut wie sie ausschaut!! Im ersten Weltkrieg sind schon von den besten Männern nur wenige wieder heimgekommen und das is dann gleich mit dem zweiten so weitergegangen. Was noch über war, waren Krüppel oder vom Krieg Zerstörte, die nicht viel Gesundes mehr beizutragen hatten. Die Frauen waren dafür zuständig alles am Laufen zu halten, trotz dem was da alles so passiert ist und es nix gab."

Wenn ich das dann mal hier kommentiere - dann ist zwar spannend, was da so alles reininterpretierbar ist, aber ich lasse es mal lieber; ist zu herb und ich will niemanden desillusionieren ;)

Bright blessings
Anufa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Dez 2006 14:33 #2102 von Ishtar
Hallo Zusammen

Bin grad auf was gestoßen diesbezüglich.

Also um definieren zu können, was männliche Spiritualität ist, muss man denke ich erst einmal schauen was ist Männlichkeit überhaupt und wie äußert sie sich in der Spiritualtiät.

Dabei bin ich auf zwei Quellen gestoßen, die evt. ganz interessant sein könnten.
Leider hatte ich selbst noch keine Zeit einige Artikel zu lesen, aber von den paar Sätzen in der Übersicht könnten einige recht interessant sein in Bezug auf das Thema.

Das Parlament - Thema Männlichkeit

Das andere ist ein Männermagazin, leider auf englisch
http://www.xyonline.net/

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.254 Sekunden