Windigo

Mehr
27 Mär 2007 23:30 #3560 von Undine
Undine antwortete auf Windigo
Nein,aber zugehörig zu einer Geisterfamilie.
Der Windigo gehört zu den Geisteskrankheiten.Er verändert auf der Basis des Egos,induziert durch Stress die Persönlichkeit.
Lungenerkrankungen haben zum Beispiel eine spezifische seelische Anpassung der Persönlichkeit zur Folge.
Geisteskrankheiten überfallen jemanden auch nicht aus dem Nichts,sondern erfolgt der Ruf und das Verhalten schon weit vorher.
Vom Windigo kann man ne Menge lernen,aber wer redet schon mit Krankheiten....?
Übrigens hat sich die Extraktion nicht als das Mittel der Wahl herrausgestellt.Das ist den Teufel mit dem Belzebub austreiben.
Seelische Bewußtheit scheint hilfreicher zu sein-kurz,ich arbeite mich durch.

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2007 13:59 #3567 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Windigo
Klingt interessant - magst etwas mehr erzählen über Seelische Bewusstheit?
Ich hab bis jetzt praktisch nur Schmalspur Schamanismus gemacht - also einfach Trommelreisen. Zwar einiges Gelesen, aber so ganz ohne Ausbildung oder einen Erfahrenen Mentor zur Seite möchte ich nicht mit Extraktionen und Co. experimenterieen (das vieh soll ja dann schließelich nicht aus versehen an mir hängen bleiben :wink:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2007 22:32 #3570 von Undine
Undine antwortete auf Windigo
Nun,der Knackpunkt scheint die Eigenwahrnehmung und die Eigenproblemerfassung zu sein.
Die meißten Menschen schlafen seelisch.Sie nehmen sich und andere eigentlich nur schehmenhaft wahr.
Geister und andere Wesen wirken als Impuls,als Realitätsverschiebung.Dadurch wird das schlafende Etwas etwas aufmerksamer,wacher.
Aber da es sich nur um eine Realitätsverschiebung handelt,wird die Welt nicht zwangsläufig klarer.
Asthmapatienten zum Beispiel sind sehr feinfühlig,sensitiver,künstlerischer veranlagt.Diese Krankheiten erweitern bestimmte Sinne-sozusagen als Austausch für ihr Futter.
Ameisen und Blattläuse sind da ein gutes Beispiel,wobei der Mensch die Pflanze ist.Wobei die Pflanze sinniger Weise die Existenz beider Parasiten leugnet.
Nur wenige fangen an,Giftstoffe zu produzieren.
Was macht "Schamane "also.Erstmal Ursachenforschung.Kein Wesen darf an seiner Entwicklung gestört werden.Das Erfahren anderer Seinsebenen gehört bei manchen dazu. Auch eine Krankheit stellt eine andere Seinsebene dar.Das heißt,eine Extraktion bringt Aufwand,aber wenig Nutzen.
Weil Patient Krankheit füttert-weil eigenwahrnehmung defekt.Manche Krankheit schaltet die Eigenwahrnehmung sogar aus(Folge-Fellleibigkeit-zum Beispiel)
Das zweite-Stellt Euch mal vor,das stellt sich eine/r hin,und erzählt Euch was von geistern,die sich von Euch ernähren....
Parasiten-egal ob achtbeinig,wurmartig ect. sind ecklig,schrecklich usw.
Will man das hören?.....
Alsofällt Erlaubniseinholen weg,weil unsere Kultur garnicht darauf eingerichtet ist.
Was kann man tun.Nun,von der Krankheit lernen,verhandeln,loskaufen.
Und natürlich zahlt in jedem Falle die Zeche der Patient.
Warum bleibt das Vieh nicht an einem Hängen?Abwehrmechanismen lernen,Wände bauen,Besessenheit durch Gottheiten fördern und trainieren.
Weil nur durch die höhere Energie kann der Kanal rein bleiben.Was nicht heißt,man wird nicht mehr krank.Aber man kann aktiver damit umgehen!

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2007 07:51 #3572 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Windigo
Manche Dinge die du sagst erinnert mich an die Verhaltensmedizin. Da bist du als Psychologe tätig und bringst den Patienten diverse Möglichkeiten bei, wie sie mit ihrer Krankheit umgehen können, sehr oft mit einer stärkeren Körperwahrnehmung verbunden. Ich bin eben gerade auch der Meinung - und das ist ein Punkt, den ich bei den Schamanisschen Büchern die ich bisher zum Thema gelesen habe vermisse - dass es mit einer einfachen Extraktion etc. nicht getan ist. Dass die eigentliche Arbeit vor und nach der Extraktion fast wichtiger ist, weil diese Sicherstellt, dass es nicht gleich nochmal passiert. DAs ist bei mir aber einfach alles ein theoretischer Standpunkt, basierend natürlich auch z.T. auf meiner psychologischen AUsbildung.
Find's abre recht interessant, was du darüber erzählst.

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Apr 2007 19:36 #3681 von Undine
Undine antwortete auf Windigo
Rein praktisch gesehen heißt das eigentlich mit der Krankheit und durch die Krankheit zu leben.Man kan unter Umständen erreichen sich zu arranggieren.
Das heißt zum Beispiel,die Feinfühligkeit eines Asthmatikers in Kunst umzusetzen.Krankheiten,die erdig sind in praktische erdige Arbeit zu verwandeln.
Der Witz daran ist,das man indirekt durch Freude heilt,ohne den Schwerpunkt psychologisch auf die Krankheit zu lenken.
Das heißt,die Krankheit wird nicht mehr Lebensbestimmend,und verliert dadurch an Energie.Der Körper gerät in die Lage sich selbst zu heilen.
Die Frage heißt eigentlich nicht woran er erkrankt ist,sondern was fehlt im Leben.

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Apr 2007 18:39 #3688 von RosaClara
RosaClara antwortete auf Windigo
Hallo Undine?

welche Krankheiten sind z.B. "erdig"? und würdest Du denjenigen dann Gartenarbeit machen lassen? oder wie muß ich mir das vorstellen?
Gibt es vielleicht ein gutes Buch dazu?

Liebe Grüße
Rosa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr 2007 07:01 #3695 von rote Lilie
rote Lilie antwortete auf Windigo
Hallo Undine

woher kommt denn das, ist das ein Lebensstil oder eine Art zu heilen oder...?
Klingt eigentlich nicht schlecht, aber wonach teilt man denn die Krankheiten dann ein (alles, was mit Lunge zu tun hat ist eine "luftkrankheit" ?)

LuL,
Lily

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr 2007 09:42 #3697 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Windigo
Hi allerseits :-)

Naja, @Rosa, im ayurvedischen System kann man doch wahrscheinlich Krankheiten auch nach den jeweils mangelnden Sattvas(?) einteilen.

Genauso geht das mit den vier Elementen.

Und die Einteilung - nun vielleicht kann man manches davon irgendwo nachlesen - aber das ist eher nutzlos für eine Hexe. Sinnvoller ist, sich selbst Gedanken zu machen, anhand des Erspürens der Elemente-Eigenschaften, und die Ergebnisse dieses Nachdenkens/Nachfühlens dann vielleicht mit Undine zu diskutieren.

Ich nehme an, Undine hat das nirgendwo nachgelesen, sondern sie sieht/spürt, welche Elemente bei welchen Krankheiten fehlen.

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr 2007 13:07 #3699 von Nalianei
Nalianei antwortete auf Windigo
"Ich nehme an, Undine hat das nirgendwo nachgelesen, sondern sie sieht/spürt, welche Elemente bei welchen Krankheiten fehlen."

Alles andere würde ich jedenfalls als irgendwie unglaubwürdig empfinden ...

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Apr 2007 15:31 #3700 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Windigo
Hi Nali :-)

> Alles andere würde ich jedenfalls als irgendwie unglaubwürdig empfinden ...

Was in aller Welt willst Du damit sagen? Wolltest Du das wirklich sagen? ;-)

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.220 Sekunden