Santeria

Mehr
18 Jan 2008 17:11 #6166 von scarabaea
scarabaea antwortete auf Santeria
Santeria ist für mich noch sehr exotisch, ich weiß noch zu wenig darüber, aber ich finde es sympathisch.

Oshun liegt mir sehr, schon allein, weil sie als Problemlöserin in ein Männerpantheon kommt und sehr viel Zeit braucht, bis sie anerkannt wird.

Ich empfinde sie als sehr vital. Die Verbindung von Wasser, Fließen und Liebe, Erotik, Sex, Fruchtbarkeit finde ich sehr interessant. Sie verbindet Feuer und Wasser auf ideale Weise. Ich hab bisher keine Hinweise gefunden, ob sie auch Kriegsgöttin ist, vergleichbar mit Ishtar. Obwohl man beide eigentlich nicht vergleichen kann. Die Sinnlichkeit von Oshun hat eine andere Qualität. Im Vergleich zu Aphrodite wirkt Oshun direkter. Aphrodite ist in Intrigen verstrickt, lebt im übrigen in einem intellektuellen Umfeld mit recht strengen Moralvorstellugnen.

Die Energien von Oshun sind schon sehr interessant.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Jan 2008 17:07 #6195 von Nivien
Nivien antwortete auf Santeria
/offtopic

*Aphrodite verteidig*

Aphrodite als vor-griechische Göttin stammt wohl aus dem Orient und hat wenig Ähnlichkeit mit dem klassischen Bild der lieblichen Göttin. Die Griechen formten das Bild Aphrodites nach ihrem sittlichen Empfinden. Diese Moralvorstellungen sind griechisch und haben nichts mit den ursprünglichen Aphrodite zu tun. Ein Beispiel mehr für eine verstümmelte Göttin...

BB
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jan 2008 09:11 #6216 von scarabaea
scarabaea antwortete auf Santeria
Natürlich hast du recht. Diese Griechen vergeistigen immer alles und jeden.

Aphrodite hat auch noch einiges zu bieten.

Aber Oshun ist eben noch anders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2008 22:00 #6243 von aksis
aksis antwortete auf Santeria
Ich habe mich schon mit allen möglichen Riten und Glaubensrichtungen auseinandergesetzt aber von der Santeria und Voodoo
habe ich bis jetzt die Finger gelassen. Das Ding ist mir irgendwie nicht ganz geheuer. Es geht ja wesentlich tiefer als nur mit Federn verzierte Silbernadeln in Puppen zu stechen. Diese Praxis steht meiner Meinung auch konträr zu "wenn es niemandem schadet, tue was du willst". Derjenige der behauptet nur positive Kräfte bei solchen Ritualen zu bemühen ist ein Heiliger.
Wer hat nicht schon mal jemandem die Krätze an den Hals und zu kurze Arme wünschen wollen, da ist mir die Versuchung zu gross.
Ansonsten kenne ich als Dilletant nur die Schlagworte: Oricha, Voodoo, Zombie, Baron Samedi sowie die einschlägigen Filme wie Angel Heart lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

aksis

Die Wahrheit ist immer konkret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2008 08:36 #6246 von Lady of Darkness
Lady of Darkness antwortete auf Santeria
[OT]

@aksis: Ich bin zwar kein Voodoo-Anhänger, aber - wo ist da der Unterschied zu allen möglichen anderen MAgie- und Glaubensrichtungen? Die Energie ist immer die gleiche, und was man damit positives oder negatives macht, muss man ganz alleine entscheiden... dieses "Licht und Liebe"-Gedöns, das von einigen verbreitet wird, halte ich persönlich für ziemlich weltfremd...

[/OT]

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2008 11:11 #6248 von Nivien
Nivien antwortete auf Santeria
Hallo scarabaea,

du hast recht :)

Kann man bei Gottheiten wie Oshun eigentlich noch die Entwicklung von Afrika her zurückverfolgen? Auch die Verbindung zum Christentum finde ich sehr interessant.

BB
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2008 15:18 #6249 von scarabaea
scarabaea antwortete auf Santeria
Das ist für mich das größte Problem. Ich kenne zwar Menschen aus Afrika, aber die sagen zumindest alle, dass sie praktizierende Christen sind.

Außerdem glaube ich, dass ich als Europäerin die Göttin ohnehin anders erfahre, mir fehlt ja die afrikanische Erfahrung, die Tradition, die Einfühlung in das Land. Von daher kann ich leider nur auf Literatur zurückgreifen und die Göttin auf meine Weise verstehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2008 16:13 #6250 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Santeria
Huhu Nivien :-)

> Kann man bei Gottheiten wie Oshun eigentlich noch die Entwicklung von Afrika her zurückverfolgen?

Ja, zu großen Teilen. Ein sehr umfangreiches Kompendium zu genau dem Thema ist "Oshun Across the Waters". Hab ich mal via amazon.com gekriegt. Ist aber nicht ganz leicht zu lesen.


> Auch die Verbindung zum Christentum finde ich sehr interessant.

Das ist ja bei Santeria und Candomble geradezu das Gründungsprinzip ;-) dieser Religionen. Götter werden zu katholischen Heiligen ... und so werden hinter 20% Christentum 80% afrikanische Religion praktiziert.

*wink*
Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2008 16:21 #6251 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Santeria
Hi Aksis :-)

Auch Voodoo ist zuerst mal Religion - die Magie ist nur ein Teilaspekt. "Gefährlich" - oder gerade besonders anziehend ;-) - sind sie trotzdem, weil für ihre Praktizierenden die Orishas/Loas eine sehr hohe "Realitätsdichte" und Alltagsbezug haben, mehr als man so als ZuWeihnachtenUndHochzeitKirchgänger oder als FastNurLesendeHexe gewohnt wäre (ohne daß ich irgend jemanden hier zu einer dieser Gruppen zuordnen will).

Speziell für uns (auf dem Sternenkreis) sind natürlich auch der ziemlich hierarchische Aufbau der Priesterschaft bzw. das Gefälle Priester -> Orisha-Kinder -> Laien fremd oder sogar eher zweifelhaft.

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jan 2008 16:26 - 24 Jan 2008 19:00 #6252 von Nivien
Nivien antwortete auf Santeria
Hallo ihr beide,

danke, Ialokin, für den Literaturhinweis.

Das mit der Verbindung zum Christentum - da gibt es 2 Punkte, die ich äußerst faszinierend finde:

Zum Einen, die Vermischung zweier Religionen, Stichwort: Synkretismus. Bei uns eher ein negativer Begriff, in anderen Kulturen (und früher auch bei uns, meine ich) eher die Regel.

Zum Anderen, wie es den afrikanischen Weltanschauungen, die mit den Sklaven in die neue Welt kamen, dadurch gelang, am Leben zu bleiben. Sicherlich gewandelt, aber lebendig - bis heute. Das lief hier in Europe doch etwas anders.

Santeria interessiert mich also nicht so sehr als Möglichkeit, es selbst zu praktizieren, sondern als Beispiel einer heidnischen Religion, die es geschafft hat, selbst unter widrigsten Bedingungen zu überleben. Und dadurch auch heute noch da ist und studiert werden kann.

BB
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)
Letzte Änderung: 24 Jan 2008 19:00 von Nivien.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.198 Sekunden