Internationaler heidnischen Bekennungstag - International Pagan Coming Out Day

Mehr
10 Feb 2011 22:33 #10116 von admin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Feb 2011 22:33 #10117 von Ishtar
Hier noch das dazugehörige Videointerview

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Feb 2011 19:17 #10140 von Ishtar
Hattet ihr denn derartige "Coming out"? oder wie ist / war es bei euch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Feb 2011 08:34 - 17 Feb 2011 08:34 #10151 von Ialokin
Nö. Religion ist Privatsache. Darüber spreche ich nur, wenn es einen besonderen Anlaß dazu gibt.

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.
Letzte Änderung: 17 Feb 2011 08:34 von Ialokin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Feb 2011 12:35 #10154 von Tahira
Hi,

ich hatte mehrere Comming outs.

Das erste Mal kann ich nicht genau definieren.
Da wären Outings vor Freunden und das besonderste Outing eben vor
meiner Familie (allerdings nur dem harten Kern, sprich mein Großvater
weiß bis heute noch nichts und meine Verwandtschaft auch nicht).
Das letzte Outing war im letzten Monat vor meiner Freundin aus dem Studium,
da sie bei mir zu Hause zur Lerngruppe gekommen ist, habe ich sie gleich
eingeweiht in was ich bin und tue.

Ach ja und meine neue Mitbewohnerin natürllich auch.
Hmm...ich glaube mitlerweile bin ich da viel freier mit.
Einziger Punkt, wo ich es geheimhalte ist meine Arbeitsstelle.

Cu Tahira

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Feb 2011 12:51 - 17 Feb 2011 12:52 #10158 von Lady of Darkness
Ich mache kein Geheimnis draus, aber ich pappe mir auch kein Schild auf die Stirn... Freunde und Familie wissen bescheid, im Netz ist es ziemlich leicht rauszufinden, wenn man will, und ich trage gelegentlich "hexischen Kram" wie Edelsteine, bestimmte Schmücker oder (seit zwei Monaten) einen geknüpften Zauber am Leib. Wer weiß, worauf er achten muss, findet also ziemlich leicht heraus, wes Geistes Kind ich bin...

Die meisten Leute haben übrigens positiv reagiert - eher neugierig als verunsichert - und die wenigen, die mich für wahnsinnig halten, sind zu höflich, um es laut auszusprechen. ^^

PS - allerdings wäre ich schon gespannt, was auf der Arbeit (95% streng muslimisches Umfeld) passierte, wenn denen klar würde, "was" ich bin... :silly:

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com
Letzte Änderung: 17 Feb 2011 12:52 von Lady of Darkness.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Feb 2011 12:38 #10164 von Nivien
Ich hab schon lange kein Bedürfnis mehr nach einem Coming Out. Das war eine Zeit lang so, als ich "frisch" begeistert war. Mittlerweile denke ich, wer mich kennt, weiß, wie ich ticke, und wer nicht, ist auch ok. Man muss mich schon fragen, und viele Leute sind daran offensichtlich nicht interessiert.

Dass ich mich für Buddhismus interessiere, kommt natürlich eher gut an (ist halt in), und Schamanismus geht auch ganz gut. Da lässt sich auch die Hexe immer mit unterbringen ;) :P

Ich stimme Ialokin zu, meine Religion ist in erster Linie meine Privatsache.

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Feb 2011 23:40 #10170 von chinoli
ich stimme nivien da ziemlich zu.

am anfang hab ich voller begeisterung meinem umfeld davon erzählt.

Meine Tochter, damals gerade mal 5 Jahre alt, hat stolz im Kindergarten erzählt, dass ihre mama eine Hexe sei....
was soll ich euch sagen: 1600 seelenkaff, jeder kennt jeden- schnell war klar: die spinnt ja!!
so hat man meine beste freundin und mich eben immer schief angesehen, manche haben sich auch lustig gemacht und gemeint, sie müssten in unserer gesellschaft stets blöde witze reißen, naja...

heute rede ich nicht mehr viel darüber. ich bin, was ich bin! privatsache.
trage jedoch schon abwechselnd mal mein pentagram, einen edelstein, eine rune oder einen talisman um den hals. wer sich damit auskennt, weiss wo ich stehe.
obwohl, manche sehen mein pentagram und meinen dann: das ist aber ein schöner davidstern.... :blink:

Alle sind Irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. ~Ambrose Bierce~

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Feb 2011 13:27 #10173 von Mairi

obwohl, manche sehen mein pentagram und meinen dann: das ist aber ein schöner davidstern....


Dauerrenner! :D Tröste Dich, hab ich auch durch. ;D

Ich war am Anfang auch z.T. ganz heiß darauf, es einigen zu erzählen. Bei anderen (z.B. streng katholischer Kumpel) hatte ich tierischen Schiss, dass es rauskommt.

Heute ist es mir echt schnuppe. Ich trage meine Göttin um den Hals, wer fragt, bekommt eine angemessen Antwort, mir ist da noch keiner dumm gekommen. Manche sind interessiert, andere zucken mit den Schultern und gehen zum nächsten Thema über. Wer sich mit mir auseinander setzt, wird schon merken, dass ich ein wenig anders ticke, aber die meisten denken dann eher "Naja, Öko / Forststudentin / Künstlerin halt.". ^^

Auf dem Mittelaltermarkt, wo ich ja nun auch viel unterwegs bin mit meiner Band lass ich es mehr heraushängen und provoziere auch schon mal gern (z.B. Aufbau eines riesigen Altars vorm Bandzelt, oder tausend Schafsknochen am Gürtel), aber da denken alle: "Ach, das is aber nett, da spielt die also so eine Schamanin!" XD

Im Freundes- und Verwandtenkreis wissen es alle, zum Glück sind da auch viele, die ähnliche Ansichten haben.

Thig crioch air an t-saoghal ach mairidh gaol agus ceòl.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Feb 2011 01:39 - 24 Feb 2011 01:42 #10177 von eald
Rede wenig darüber, selbst unter Heiden kaum mehr. Allerdings versteck ich mich, glaub ich, auch ned groß und habe hie und dau auch schon mal in ganz alltäglichen Situationen ein Wort verloren wo's einfach inhaltlich relevant war. Bin in letzter Zeit aber wieder zurückhaltender - würden meine jetztigen Koleg(inn)en und Arbeitggeber da vermutlich doch konsternierter reagieren denn vorherige. Schlussendlich gehts halt in erster Linie mich was an, und wenn andere es bestätigt bekämen - was hätte ich davon?

eald

PS. @ Lady of Darkness:
PS - allerdings wäre ich schon gespannt, was auf der Arbeit (95% streng muslimisches Umfeld) passierte, wenn denen klar würde, "was" ich bin... :silly:[/quote]
Würde mich interessieren. Sagst du mir Bescheid, wenn die Situation mal wo eintraf, bei dir?
Letzte Änderung: 24 Feb 2011 01:42 von eald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.207 Sekunden