Buergerbewegung Pax Europa

Mehr
10 Sep 2009 06:46 #8213 von Lady of Darkness
Folgender Text, der als eMail auch an die unter www.bpe-online.net genannte Kontakt-Adresse geschickt wurde, erklärt sich eigentlich von selbst...

BETREFF: Koran-Plakate

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich seit einiger Zeit in einem verstärkt von muslimischen Bürgern bewohnten Stadtteil Bonns lebe, in dem penetrante christliche Organisationen an prominenten Stellen mit Bekehrungsplakaten werben, wunderte es mich heute zunächst nicht, als ich auf dem Weg zum Einkaufen an zwei Plakaten mit der Aufschrift LESEN SIE DEN KORAN vorbeikam. Die Auswahl der Zitate, die sich sinngemäß als Aufruf zum Kampf bis zum Tod gegen die Ungläubigen lesen, erstaunte mich schon eher.

(Ich halte die meisten in Deutschland lebenden Muslime angesichts der angespannten Situation für nicht so dumm, ausgerechnet solch umstrittene Zitate zu Werbezwecken zu benutzen.)

Misstrauisch geworden, folgte ich zuhause dem auf den Plakaten angegebenen Link - und landete auf ihrer Seite, in der von "Anti-Islamisierung" die Rede ist.

Ich halte Ihr Vorgehen für eine volksverhetzerische Dummheit. Ganz plump ausgedrückt. Ich bin Arabisch-Studentin an der Uni Bonn, mit deutschen Eltern, bin weder Christin noch Muslimin und habe mich eigentlich ausreichend mit den großen, miteinander konkurrierenden Weltreligionen beschäftigt, um glücklicherweise nicht auf solche Hetzkampagnen hereinzufallen.

Wieso werben Sie nicht mit diesem - WESENTLICH FRIEDLICHEREN - Zitat?

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.
Sprich: "Oh ihr Ungläubigen!
Ich verehre nicht das, was ihr verehret,
Noch verehrt ihr das, was ich verehre.
Und ich will das nicht verehren, was ihr verehret;
Noch wollt ihr das verehren, was ich verehre.
Euch euer Glaube, und mir mein Glaube.

(Sure 109)

Alternativ wäre es auch möglich, diverse Bibelzitate zu bemühen - um der FAIRNESS zu genügen... Zitate wie "Die Zauberinnen sollst du nicht am Leben lassen" (2. Mose 22,17) - womit man gut die junge heidnische Gemeinschaft in Deutschland gegen sich aufbringen könnte (der ich angehöre). Oder "Verkauft jemand seine Tochter als Sklavin, so darf sie nicht freigelassen werden wie die Sklaven" (2. Mose 21, 7).Sehr schön (weil völlig unsinnig) ist auch "Wenn ein Rind einen Mann oder eine Frau stößt, dass sie sterben, so soll man das Rind steinigen..." (2. Mose 21, 28). Oder, den Koranzitaten vergleichbar: "... Denn ich will dir in deine Hand geben die Bewohner des Landes, dass du sie ausstoßen sollst vor dir her. Du sollst mit ihnen und mit ihren Göttern keinen Bund schließen. Lass sie nicht wohnen in deinem Land, dass sie dich nicht verführen zur Sünde wider mich..." (2. Mose 23, 31-33)

Diese Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen. In jeder Religionsschrift lassen sich solche heutzutage unsinnigen Zitate wie die oben genannten finden, wenn man ihr unbedingt böses unterstellen will. In meinem bislang noch recht jungen Leben hatte ich Kontakte mit verschiedenen Menschen aus verschiedenen Religionen - viele moderat und aufgeschlossen, einige engstirnig und aufrührerisch. Zu den verblendetsten, zugegeben, gehörte ein Asatru-Oberhaupt (das können Sie bei Bedarf selber recherchieren), das ein Verbot, auf öffentlichen Plätzen Brandopfer durchzuführen, als Verstoß gegen die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit auffasste. Zu meinen Bekannten gehören viele Muslime, Christen verschiedener Art (bis hin zu Mormonen und Zeugen Jehovas)... und es gibt keine Probleme.

Meiner Meinung nach kann von einer "Islamisierung" Deutschlands keine Rede sein. Eher von einer Verdummung der Bevölkerung und Größenwahn unter denen wie Ihnen, die die Bevölkerung verhetzen wollen, um an Macht zu gewinnen.

Langer Rede kurzer Sinn: Sie sollten sich was schämen.

Mit geduldigem Gruß,
Diandra Linnemann.


Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Sep 2009 17:52 #8214 von eald
Falls eine Antwort darauf erfolgen sollte, gibts die dann auch zu lesen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Sep 2009 19:48 #8215 von Andy
Also wenn ich dieses dumpfe Gelaber dieser "Pax Europa" lese, wird mir schlecht!
Soviel kann ich nicht essen, wie ich kotzen muss... (entschuldigung, aber mir platzt die Hutschnur bei so einem Unsinn.)

Das grenzt doch schon an Volksverhetzung bzw. ES IST Volksverhetzung!

Nachdem ich schon sämtliche "Pro-Köln" und NPD-Plakate die mir in die Quere gekommen sind vernichtet habe... *grrrr* die sollen mir mal mit einem Infostand oder dergleichen in die Quere kommen! Ich glaub es einfach nicht!!! Und wehe, die verschandeln mein schönes Köln oder Siegburg mit ihren Plakaten...

Leider wirst du keine Antwort auf deinen Brief erhalten. Solche Leute lassen sich nicht auf Diskussionen ein - ausser ihren gelernten Parolen und markigen Sprüchen an die sie sich festklammern ist nichts dahinter abgesehen von fest eingefahrenen Vorurteilen und einer Menge Unwissen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Sep 2009 19:57 #8217 von Robin
Ein schöner Brief, Lady!
Was für ein däml..... Haufen. Schade nur, dass viele vermutlich tatsächlich auf die vermeintlichen Muslime reinfallen, und diese Idioten so ihr Ziel erreichen.

Hier oben bei uns scheint es mir gerade mal wieder heile Welt zu sein: Keine NPD etc., und auch keine Linke! Nur kleine, ortsgebundene Bürgerbewegungen. Viel besser :-)

Liebe Grüße, Robin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Sep 2009 11:30 #8226 von igraine
Hallo,

ich fürchte es wird viele Dummköpfe geben, die auf
diesen Schwachsinn hineinfallen werden.

Viele Grüße,

Igraine :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Sep 2009 17:12 #8232 von eald

ich fürchte es wird viele Dummköpfe geben, die auf
diesen Schwachsinn hineinfallen werden.

Ich fürchte, es wird nicht alleine bei den Dummen bloß bleiben.

"Schon mancher akzeptiert die Kette in dem Glauben, an ihrem Ende befinde sich der Rettungsanker." (Wieslaw Brudzinski)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.197 Sekunden