Umfrage: Worauf seid Ihr stolz?

Mehr
23 Jan 2007 11:37 #2635 von rote Lilie
Hallo, auweia ihr könnt fragen stellen...

Ich bin stolz darauf:

- einen freien geist mit viel phantasie zu besitzen

- meine jahrelangen depressionen und abhängigkeiten langsam zu überwinden

- eine möglichkeit gefunden zu haben, mich nicht selbst immer zu verteufeln (einfach alles in form eines buches aufschreiben)

- anderen zu helfen, wo ich kann

- einen klaren verstand und ausdauer zu besitzen

- eine hexe zu sein

Greez, Lily :hex4:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Feb 2007 16:53 #2882 von scarabaea
Ich bin stolz darauf

meiner Linie treu geblieben zu sein
mich niemals habe korrumpieren lassen
nie am Verrat oder Mobbing anderer Menschen beteiligt gewesen zu sein
jetzt in der Lage zu sein, meiner Intuition zu trauen und nicht meiner Intellligenz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 13:43 #4047 von sternhagel
Könnte wohl jemand so freundlich (und so geistreich :wink: ) sein, mir zu erklären, wie das ist, wenn man auf etwas "stolz" ist? Vielleicht kriegt jemand eine Definition hin, die so einleuchtend ist, dass sie jeder kapiert.

Heißen Dank im Voraus.

Manche Enten können schwimmen, andere können gar nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 14:59 #4051 von Baldur
Liebe Sternhagel,

stolz sein, heist für mich mit dem Ergebnis von etwas zufrieden sein, was überwiegend von einem selbst geschaffen wurde, oder an dem man wesentlich beteiligt war (auch die Verantweortung trägt) ...

ein schönes Gefühl ...

Gruss vom Baldur

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 15:12 #4056 von sternhagel
Oh, OK, :idee: aber...
Genau das ist eigentlich der Punkt, den ich nicht verstehe. Was ist der Unterschied zwischen Stolz und Zufriedenheit? (Ist beim Stolz vielleicht noch die Komponente "Da, schauts mal her" dabei, oder deute ich das falsch?)

sternhagel
auf den Spuren der emotionalen Etymologie :smartass:

Manche Enten können schwimmen, andere können gar nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 15:58 #4063 von Nalianei
Ich bin stolz darauf ich zu sein. Manchmal mehr, manchmal weniger.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 16:07 #4067 von Ialokin
> Was ist der Unterschied zwischen Stolz und Zufriedenheit?

Ja, vielleicht ist beim Stolz ist auch die Komponente der "Außendarstellung" mit drin (müßte ich aber auch noch mal länger überdenken).

Obwohl ich die Ausgangsfrage dieses Threads gestellt habe, ist für mich Stolz aber weniger etwas, was sich auf erbrachte "Leistungen" bezieht, sondern eher auf dem Bewußtsein gründet, ein geliebtes Kind der Göttin zu sein, daß sich mit Selbstbewußtsein, Selbstkenntnis und Selbstliebe in der Welt bewegt und auch so nach außen zeigt.
Kurz: Gut finden, wer man ist.

In dem Zusammenhang, in dem ich die Frage gestellt hatte, ist Stolz eine von fünf Lebenskräften, die uns einerseits Energie spenden, andererseits aber in unserer Gesellschaft meist schlecht angesehen sind.
(Sex, Stolz, Selbst, Macht, Leidenschaft).

Wenn man diese Lebenskräfte in sich hegt und pflegt, können sie aufblühen und ermöglichen erst dann (so die Theorie dahinter) die Ausbildung von mehr sozial orientierten Kräften wie Liebe, Gesetz, Wissen, Freiheit und Weisheit.

Beispiel: Zusammenhang zwischen Stolz und Gesetz:
Wer gut findet, wie und was er/sie ist, hat oft auch den Impuls sich Gesetze (ich mag das Wort "Werte" lieber) zu suchen an denen er/sie sich orientiert und wird sich aus eigenem Antrieb daran halten.
Wer sich ohne Stolz an Gesetze hält, unterliegt hingegen der Gefahr, daß nur wegen Zwang oder Bequemlichkeit - also aus äußeren Beweggründen - zu tun und dementsprechend öfter mal in (innere oder auch äußere) Konflikte geraten.

... gerad ein paar Gedanken, sicher nicht das Ende der Überlegung ...

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 16:20 #4068 von Nalianei
/OFF @ Ialokin
Sag mal Ialokin, war die Frage von "Evolutionary Witchcraft" inspiriert?

Das hattest du hier im Forum mal empfohlen. Dafür wollte ich mich bei Gelegenheit mal bedanken. Also ob's jetzt deswegen war oder nicht: Danke für die Empfehlung. Und dafür das Du mir mal vor Ewigkeiten gesagt hast ich soll mich mit Huna beschäftigen. War damals noch nicht so recht der Augenblick, aber jetzt kommt das grade alles zusammen.

OFF /

Zum Zusammenhang zwischen Stolz und Gesetz: Aus richtigem Stolz, also auch einer guten, gesunden Einstellung zu meinem Wert erwächst auch ein Wissen darum was mir zusteht, was mein Recht ist - und das der anderen. Ohne guten Stolz muss ich mich an Regelungen und Gesetze anderer halten ohne wirklich einen Maßstab in mir zu haben gegen den ich das messen kann. Mit dem richtigen Stolz weiß ich was mein ist und was nicht, was mir zusteht und was nicht, was ich einem anderen schulde und was nicht. Stolz ist dann sozusagen das Gesetz (bzw. mein inneres Gesetz. Was sich komisch anhört weil Stolz in unserer Gesellschaft sehr schnell mit seinem Gegenteil - Arroganz - verwechselt wird).

Ich weiß nicht ob das verständlich war, aber ihr werdet es mir schon sagen :)

Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 18:40 #4073 von sternhagel
Hallo Ialokin,

sondern eher auf dem Bewußtsein gründet, ein geliebtes Kind der Göttin zu sein


Vielleicht spielt das bei manchen Leuten mit eine Rolle, aber im Grunde kann’s das auch nicht sein. Ich habe Leute (viele Leute… viele, viele närrische Leute :d035: ) gesehen, die stolz auf ihren neuen SLK waren. Irgendwie demütigend, hinzunehmen, dass die mir um (mindestens) eine von diesen fünf großartigen Lebenskräften voraus sind :mrgreen: . Woher stammt übrigens diese Theorie? Das klingt subjektiv - was ich jetzt nicht wertend meine, aber der Dalai Lama hat diese Hypothese ganz sicher nicht aufgestellt.

gerad ein paar Gedanken, sicher nicht das Ende der Überlegung


Freut mich. Aber den Zusammenhang zwischen Stolz und Gesetzen (bzw. Werten) sollte ich noch einmal überdenken.

Ohne guten Stolz muss ich mich an Regelungen und Gesetze anderer halten


Darunter kann ich mir gerade nichts wirklich Einleuchtendes vorstellen (was übrigens nicht an dir liegen muss, Nali :roll: ).

Manche Enten können schwimmen, andere können gar nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 18:43 #4074 von Nalianei
@Sternhagel:
Vielleicht solltest du dir mal den ganzen Satz durchlesen? :)
Ansonsten: die Formulierung war nicht perfekt aber man muss auch erwarten dürfen das andere versuchen einen zu verstehen und nicht einen miszuverstehen, oder ;)


Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.224 Sekunden