Meister-Schüler-Drama

Mehr
16 Mai 2013 15:46 - 16 Mai 2013 15:56 #13170 von eald
eald antwortete auf Meister-Schüler-Drama
Was ich etwas heikel finde: Die Autorin stellt es ein wenig so dar - resp. kommts bei mir halt so an, als sei das Dramadreieck unabänderliches Fakt in jedem Umgang miteinander. Ich weiß, sie spricht auch den Ausstieg daraus an, was es per definitionem abänderlich ja auch macht und bezieht sich in ihrer Auslegung primär auf die narzistischen Naturen - was nahelegt das bei wenig- oder unnarzistischen Persönlichkeiten diese Mechanismen weniger bis nicht wohl greifen. Alles in allem, beim Lesen des Artikels, hatte ich aber intensivst den Nietzsche vor Augen: "Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." Will sagen: Ein Zimmermann geht erhobenen Hauptes durch die Welt und sieht allüberall nur die unterschiedlichsten Dachkonstruktionen thronen. Ein Polizist oder Schließer geht mit zusammengezogenen Augenbrauen durchs Leben und sieht möglicherweise allüberall nur (potentielle) Täter. Vielleicht ist es ja die eigene Perspektive die den Blick für das Ganze nimmt? Klar gibt es das obig Beschriebene, klar hab auch ich mich beim Lesen mal in dieser, mal in jener Rolle wieder erkannt. Aber das ist imho nicht alles, sowenig wie alle Menschen amoralische verdorbene Soziopathen wohl sind, auch wenn mancher Polizist oder Gefängnisschließer diesen Eindruck gewonnen haben mag. So wie die Schließer und Polizisten aufgrund ihrer Einsichten, vielleicht mehr erkennen als Andere - wie etwa auch der Zimmermann in den verschiedenen Dächern mehr erkennt als bloß "Dächer halt" - denke ich, hat auch dieser Artikel viel Bedenkenswertes. Allerdings: Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein! Es wird hier sehr intensiv auf das Problem geschaut... und eine Lösung? "Ausstieg" aus dem Dramadreieck heisst es an einer Stelle am Ende, fast wie nebenbei nur. Etwas weniger Beleuchtung des Abgrunds und etwas mehr Perspektive, im übertragenen wie wörtlichen Sinne verstanden, hätte dem Artikel imho besser getan. Aber was mosere ich? ;) Besser so ein Artikel, mit durchaus Bedenkenswertem, denn mosern ohne auch nur einen Finger je Artikeltechnisch wo krumm gemacht zu haben. Andererseits: Ich bin zwar kein Künstler, erlebte aber dennoch manche Künstler immer "mal (!)" wieder mein Contra konstruktiv wie dankbar wo aufgreifen. Also in dem Sinne: Hoffentlich nichts für Ungut und (wie ich vom technischen Betreuer des Forums hier mal vernahm)

blessed bee.
Letzte Änderung: 16 Mai 2013 15:56 von eald.
Folgende Benutzer bedankten sich: Undine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Mai 2013 18:03 #13171 von Undine
Genau das ist mir auch aufgefallen.
Und bei meinem Eintrag ins Gästebuch hatte ich das auch angemerkt.
Deshalb bringt dieser Artikel trotzdem etwas Licht in die Frage,warum wir im Leben dazu neigen zu wiederholen.
Und gerade,wenn wir das vermeiden möchten, sollte man sich selber ein paar heikle Fragen stellen.
Und wo anfangen?
Da sind auch Anfänge hilfreich um ein Knäul aufzuwickeln.

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jun 2013 08:54 #13211 von nemo
nemo antwortete auf Meister-Schüler-Drama
Hallo
Ich weis au8ser den ersten Beitrag nicht was das alles mit Lehrer Schüler Drama zu tun hat.
Es gibt da schon einige einfache Regel, wo so etwas ausschließt .Wir machen es so. Ein Schüler geht auch durch mehrere Hände.Das Thema ist zu komplex um alles zu vermitteln. So lernt Sie/Er das Fach bei dem Lehrer dessen Spezialgebiet es ist. Auch bei euch geht es genau so. Ihr habt viele die auf einen Gebiet gut sind. Der Schüler hat viele Bezugspersonen und Abhängigkeiten sind nicht so möglich. Das ganze ist eine Gemeinschaft und sie merkt so auch ,wenn etwas in den eigenen Reihen nicht stimmt und erzieht sich intern. Das mit der Gemeinschaft vermisse ich noch etwas bei euch. Aber es wird bestimmt noch. L.G.Nemo

Möge die Sonne immer für Euch scheinen,Liebe und Glück euer Weg sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jun 2013 13:27 #13214 von Undine
Bitte erkäre das genauer.
Und wer macht das so?

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jun 2013 19:17 - 01 Jun 2013 19:20 #13220 von eald
eald antwortete auf Meister-Schüler-Drama

nemo schrieb: Der Schüler hat viele Bezugspersonen und Abhängigkeiten sind nicht so möglich. Das ganze ist eine Gemeinschaft und sie merkt so auch ,wenn etwas in den eigenen Reihen nicht stimmt und erzieht sich intern. Das mit der Gemeinschaft vermisse ich noch etwas bei euch. Aber es wird bestimmt noch.

Sekten sind Einheiten, bei welchen Einzelne mehrere bis viele Bezugspersonen innerhalb der Gemeinschaft aufweisen ... und in Abhaengigkeit zu diesen, der Gemeinschaft stehen! Wie passt das zu deiner Argumentation das in Gemeinschaften mit vielen Bezugspersonen sich keine Abhaengigkeiten bilden koennten? ... eald
Letzte Änderung: 01 Jun 2013 19:20 von eald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden