Gelübde aufheben

Mehr
14 Nov 2011 07:33 #11360 von Nivien
Nivien antwortete auf Gelübde aufheben
Mit meiner Taufe kann ich bestens leben. Ich sehe darin eine positive Absicht meiner Familie, mich in die Gemeinschaft aufzunehmen.

Ein Gelöbnis ist auch für mich nur bindend in dem Maße, wie ich selbst es mit Bedeutung versehe. Ich hab da irgendwie kein magisches Verständnis, das gebe ich zu.

Ich kann das auch nicht so strikt getrennt sehen, deshalb kommt auch der "heidnische" Teil mit dem "christlichen" recht gut zurecht.

Es gibt da halt auch viele mögliche Deutungen, von dem wörtlichen bis zur symbolischen.

liebe Grüße
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Nov 2011 11:27 #11361 von Athena
Athena antwortete auf Gelübde aufheben
Ialokin schrieb:

Nein, d.h. nur, wer sich Sorgen wegen eines früher gegebenen christlichen Taufversprechens macht, kann sich überlegen, was das Versprechen nun unter den geänderten Rahmenbedingungen (andere Religion) bedeutet.

Ob diese übertragene Bedeutung ein neues Zeremoniell braucht, wird wohl jede/r selbst entscheiden.

LG
Ialo

danke Ialokin - das leuchtet mir ein :)

Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter, and those who matter don't mind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.164 Sekunden