Herdfeuer ehren in Zeiten der Elektroherde

Mehr
30 Jun 2011 09:14 #10733 von Ishtar
Hallo ihr Lieben

Ich beschäftige mich grad mal wieder mit Feuer - und dazu gehört auch das Herdfeuer, was früher einen sehr hohen Stellenwert einnahm. Jetzt ist die Frage was ist das Äquivalent in unserer Zeit? Ich hatte überlegt, ob die Photovoltaik so eine Funktion übernehmen könnte, aber so ganz gut erschien mir die Idee noch nicht. Eine Feuerschale neben dem Herd?....... Wenn der Nemeton im Garten fertig ist, soll dort ja ein ewiges Licht brennen, aber so ganz gleich wie das Herdfeuer ist es nicht.
Hat sich jemand anderes schon damit auseinandergesetzt? Was sind eure Ideen dazu?


BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2011 20:03 #10734 von Vanessa
Grüß euch !

In einem modernen Haushalt finde ich es recht schwierig, etwas entsprechendes zu finden.Offenes Feuer nimmt einfach nicht mehr den selben stellenwert ein, da man alles "auf Knopfdruck " bekommt, ohne sich die Finger schmutzig zu machen. Man ist einfach nicht mehr darauf angewiesen...
Und wenn doch mal offenes Feuer, dann geht das schnell und einfach mit Feuerzeug und Anzündhilfen.

Seit unserem Umzug wohnen wir erst mal wieder zur Miete mit Einbauküche. Wir haben zwar einen Kamin, aber irgendwie ist das zu Zeiten der automatischen Heizungen nicht dasselbe.
Für's nächste Haus ist allerdings ein Holzherd für die Küche geplant... (Die gibt es ja heutzutage nicht nur in der alten Gußeisenversion. ;) )

Wie handhabt ihr das z.B. bei Ritualen mit Feuer ? Feuerzeug oder Steinschläger oder Holzqirl oder ... ?

Liebe Grüße , Vanessa

Eine Kuh,die rückwärts läuft, macht " HUM " .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jul 2011 08:47 #10736 von Jasra
Hallo

Ich habe mir auch schon Gedanken dazu gemacht.

Ich stelle regelmäßig 2 oder 3 Teelichter in einem roten Kerzenhalter auf den Herd und ehre damit die Herd- und Küchengeister.
Und ich zünde immer mal wieder ein Räucherstäbchen in der Küche an.
das stecke ich in die Blumen am Fenster.
Am Herd immer eine Kerze brennen lassen geht ja leider aus Sicherheitsgründen nicht.

Liebe Grüße
Jasra

Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, sondern wie wir sind.

www.jasra.de/Business/index.html
Jasras Seiten über Schamanismus und Hexentum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jul 2011 11:07 #10737 von galla
Hallöchen,
als wir letztes mal im Garten ein Lagerfeuer gemacht haben, hatten wir die Kinder von Freunden mit dabei. Es war schön zu sehen mit welcher Ehrfurcht die Kinder das Feuer betrachtet haben. Da wurde mir noch mal besonders klar was so ein Feuer eigentlich bedeutet und was heut zu tage doch fehlt. :dry:

Wie genau ich das im Alltag umsätze weiß ich auch noch nicht genau, ich räucher ja sehr gerne. Aber an den Festen und zu besonderen Anlässen werden wir weiterhin ein Feuerchen im Garten machen. Seit kurzem besitzen wir auch eine Feuerschale, die sicher auch öfters zum Einsatz kommen wird. :lol:

Vieleicht ist ein vernünftiger Grill ein klitze kleiner Ersatz für ein Herdfeuer?

liebe Grüße Galla

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jul 2011 10:50 #10747 von Undine
Nein!
Aber eineKerze...... :P

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jul 2011 12:32 #10752 von Lady of Darkness
Ich hab eine kleine Kerze in der Küche stehen, die ich anzünde, wenn ich der Meinung bin, dass ich etwas "Oomph" in der Küche brauche. Aber das Herdfeuer" nimmt für mich eigentlich keinen besonderen Platz ein...

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jul 2011 21:29 #10761 von Andy
Also ich nutze auf Tour zur Essensbereitung einen schwedischen Outdoor-Kocher der mit Spiritus befeuert wird... brennt mit schöner, heller, warmer Flamme. Hat abends vorm Zelt immer was heimeliges...

Musste das Teil auch schon zwangsweise daheim im Garten nutzen, weil meine MItbewohnerin die Gerüche meines Essens nicht ertragen konnte - ich liebe nun einmal schottischen Haggis und Blutpudding... *g*
Da bekomt das Wort "Herdfeuer" schon wieder eine ganz andere Bedeutung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jul 2011 13:11 #10769 von Jasra
Mir ist da noch eine Idee gekommen weil ich heute einige neue Bilder aufgehängt habe. Ich habe einen Schrank mit der Dunstabzugshaube über dem Herd. da ein schönes selbst gemaltes Bild von einem Feuer aufhängen. Ist dann zwar kein echtes aber ich denke, die Geister wissen so was auch zu schätzen. Und damit das Bild nicht fleckig wird kann man es ggf. einfach laminieren.

Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, sondern wie wir sind.

www.jasra.de/Business/index.html
Jasras Seiten über Schamanismus und Hexentum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jul 2011 15:57 #10770 von Undine
Da kriege ich Bauchschmerzen.....
Irgendwie fühle ich mich bei dem Bild vonE-Herd und gemalten Feuer irgendwo....vera.....
Wie bei der Werbung.Hohl...
Tschuldigung,für mein Aber-Einwurf.
LG,Undine

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jul 2011 17:22 - 09 Jul 2011 17:32 #10771 von eald

Hat sich jemand anderes schon damit auseinandergesetzt? Was sind eure Ideen dazu?

Back to the roots? :blink: Nein im Ernst. Verwandte von mir haben beispielsweise einen Ofen vor ein paar Jahren angeschafft, der auch die Heizung ersetzt und CO2-neutral mit Holz befeuert wurde.

Ansonsten: Ich habe häufig, aber nicht immer, eine offene Flamme wo brennen. Seiens Kerzen, Teelichte, Päucherwerk oder Öllampe... Diese bin ich stets bemüht mit dem gebotenen Respekt zu behandeln. Auch habe ich stets ein Feuer(-zeug/Streichholz) wohl zur Hand. Ich empfinde es auch als einen Akt der Aufmerksamkeit Feuer nicht unnötig brennen zu lassen. Etwa nur weil's ne ewige Flamme wo geben solls. Alles andere empfände ich als Verschwendung von Ressourcen, unnötige Klimabelastung (weil, wenn alle das machten und Kleinvieh macht ja auch Mist).

Im Alltag betrachte ich eher was das Feuer früher bedeutete und versuch das heute anders umzusetzen. Zum Beispiel mit besagtem Teelicht im Stoevchen unter einer Kanne heissen Tees, am regenverhangenem Fenster, mit Aussicht auf sturmgepeitschte Baumwipfel...

„Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.“ (Gustav Mahler) ;)

Letzte Änderung: 09 Jul 2011 17:32 von eald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden