Tägliche Andacht od. Meditation.....

Mehr
10 Okt 2011 05:29 #11194 von Nivien
Hmmm...eine Pflicht zu erfüllen, muss ja nicht grundsätzlich schlecht sein. Wenn ich morgens früh aufstehe, um meinen Kindern ein Frühstück zu machen und sie in den Tag zu begleiten, also ihnen etwas Gutes zu tun, ist das für mich schon ok, auch wenn ich persönlich vielleicht lieber im Bett bleiben würde :P

Und wenn ich mir selbst was Gutes tue, indem ich mich eben jeden Tag zum Meditieren hinsetze, egal, ob ich nun Lust dazu habe oder mit tausend andere Dinge im Kopf herumgehen, bin ich froh darüber, dass ich mir diese "Pflicht" selbst auferlegt habe. Es ist ja sozusagen eine Regel, die ich mir selbst setze. Auch, weil ich davon überzeugt bin, dass Regelmäßigkeit schon einen Sinn hat. Beim Sport ist das jedem klar, gilt aber auch für die "spirituellen Sportarten".

Und es macht mir was aus, ich bin nämlich auch ein spontaner Mensch und habe keinen sonderlich regelmäßigen Tagesablauf. Ohne spontane, ungeplante Gebete und Rituale könnte ich nicht leben!

Aber wie gesagt: jedem das Seine ;)

liebe Grüße
Nivien.

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Okt 2011 16:33 #11197 von Ialokin
Ja, Nivien, so geht's mir auch. Ohne (wenigstens ein kleines Bißchen) Regelmäßigkeit tu ich mich mit Wachstum und Dazulernen schwer.
Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.142 Sekunden