Wicca meets Schrödingers Katze

Mehr
13 Jan 2008 19:19 #6102 von aksis
In den vergangenen Wochen hatte ich Zeit mich mit einigen Büchern zu beschäftigen die ungelesen bei mit herrumlagen.
Im Wicca for Dummies wird auf Zusammenhänge zwischen Quantenphysik und Magie hingewiesen unter der Überschrift "alles ist miteinander verbunden"
Quantenphysik, String Theorie, Chaostheorie und Holographisches Universum werden zum Verständnis der Funktionsweise angewandter Magie herangezogen. Magie wirkt auf kleinste Teilchen im Mikrokosmos und hat damit Auswirkungen im Makrokosmos. Also wirkt Magie auf etwas ein was nur theoretisch oder mathematisch dargestellt werden kann.
Ich habe 2 Tage gebraucht um das Paradoxon von Schrödingers Katze auch nur ansatzweise zu verstehen, das ganze jetzt auch noch auf magische Systeme anzuwenden ist echt abgedreht, da verbiegt sich ja das Gehirn.
Hat da ein schlauer Kopf versucht Magie naturwissenschaftlich zu erklären oder hat das Hand und Fuss? Irgendwie kann man auch alles toterklären.
Vielleicht hat sich schon mal jemand mit dieser Thematik beschäftigt und ist zu irgendeinem Ergebnis gekommen ? Ich bin selber ein Fusskranker der physikalischen Völkerwanderung und mein Verständnis für evtl. Zusammenhänge ist begrenzt.

Gruss aksis :ohmy:

Die Wahrheit ist immer konkret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 09:07 #6106 von Ialokin
Hi Aksis :-)

> Quantenphysik, String Theorie, Chaostheorie und Holographisches Universum werden zum Verständnis der Funktionsweise angewandter Magie herangezogen.

Die meisten Versuche in der Richtung taugen aus naturwissenschaftlicher Sicht nichts - und aus magischer gar-nichts. ;-)

Schrödingers Katze beschreibt letztendlich einfach nur dies: Auf der Ebene kleiner Teilchen gibt es keine objektive Realität, sondern mehrere gleichzeitig mögliche Realitäten.

Welche davon "wahr" ist, ergibt sich erst, wenn man sie "beobachtet", also in Interaktion mit ihr tritt.

Also das Prinzip, daß der Baum auf dem Berg auch dann steht, wenn ihn keiner anguckt, gilt für Bäume tatsächlich - für manche sehr kleinen Teilchen aber nicht.

Eine "Erklärung" hat die Physik dafür auch nicht. Sie stellt das Phänomen einfach nur fest.

Nun kann man sich vorstellen, daß Magie (also gelenkte Willenskraft), auf (bisher nicht bekannten Wegen) die Entscheidung, "ob die Katze lebt" oder nicht irgendwie beeinflussen könnte.

Das ist aber auch nur eine Vermutung, für die eigentlich auch nichts besonderes spricht. Faszinierend ist dieser Gedanke wohl nur, weil die Naturwissenschaft da eine Lücke offenzulassen scheint, in der andere als physikalisch bekannte Kräfte wirken könnten. Aber diese Lücke muß nichts mit Magie zu tun haben.

Meienr persönlichen Meinung nach, sind solche Gedanken eine Form von Materialismus: Also sie bleiben bei der Anschauung, es gäbe nur die materiellen Dinge, welche die Naturwissenschaft kennt, und verstehen die substanzielle Realität von ätherischen Lebenskräften oder astralen Bildern oder Gedanken/Ideen nicht.

Grüße von
Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 09:20 #6107 von Briga

Also wirkt Magie auf etwas ein was nur theoretisch oder mathematisch dargestellt werden kann.


43000 Fragezeichen... Mathematisch?? :huh: Das muß man mir bitte erklären... In einfachen Worten...

Danke

Gruß
Briga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 09:24 #6109 von Ialokin
Was genau wolltes Du jetzt erklärt haben? ;-)

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 09:38 #6110 von Briga
Ich glaube, ich stehe da auf der Leitung, was kann denn alles

mathematisch dargestellt

werden, auf das

Magie wirken kann

? Was ist damit gemeint?
Wahrscheinlich hast Du das schon beantwortet, aber ich vertsehe das nicht... :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 09:45 #6111 von Ishtar
Meiner Meinung nach kann Magie auf diversen Ebenen wirken. Diese Quantentheorien finde ich relativ interessant, aber auch nicht immer verständlich und wie wissenschaftlich "beweisbar" sie sind ist ja auch fraglich.

Die wichtigste Frage ist von welcher Art der Magie sprechen wir? Bei der Kräutermagie z.B. gibt es einige Studien bei der diverse Wirkungen von Kräutern nachgewiesen wurden. Kommt aber auch darauf an, wie diese angewendet werden.

Mondmagie....kritisch.... so richtig wissenschaftliche Studien gibt es kaum welche, allerdings hat der Mond eindeutig eine Wirkung auf Ebbe und Flut, was ja schon ganz gewaltig ist. Folglich sind andere Wirkungen nicht auszuschließen. Da müsste ich aber an einen Uni-Computer ran ;)

Wenn wir in Richtung reine Ritualmagie gehen....
Am beweisbarsten - und somit am wissenschaftlichsten - finde ich psychologische Erklärungen der Magie.
Die Energetische Wirkung ist meines Erachtens häufiger eine Glaubensfrage, rein von der wissenschaftlichen Beweislage her. Allerdings bin ich da nicht ganz auf dem Laufenden. Soweit ich weiß wurde ja auch Telepathie rein statistisch bewiesen. (Arghh, wie ich dieses ultrapraktische VPN-Netz vermisse!) Wenn ich daran denke, schau ich irgendwann mal an der Uni nach Studien.

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 09:54 #6113 von Briga
Hm, ich zerbreche mir jetzt die ganze Zeit den Kopf darüber und bin zu dem Schluß gekommen, wie Du, Ishtar, eben sagtest, daß man erst mal klären muß, welche Art von Magie....
Worauf sich jetzt bei mir persönlich die Frage stellt: Was verstehe ich selbst unter Magie, daß ich so Probleme mit der Mathematik im Zusammenhang habe? Aber das ist schon mal wieder ein anderes Thema, ich gehe erst mal grübeln....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 11:54 #6117 von Ialokin
Huhu Briga :-)

Keine Antwort, aber vielleicht ein Hinweis?

Mathematik: Ist kein Rechnen, sondern eher die Wissenschaft von Strukturen und Regeln und wie diese miteinander zusammenhängen können.
Mathematik an und für sich ist rein abstrakt, weil sie eben nur Strukturen beschreibt. Diese Strukturen kommen aber im praktischen Leben überall vor:
Musik - läßt sich mathematisch beschreiben, und auch Wohlklang ist bis zu gewissen Grenzen mathematisch zu begründen.
Jahreszeiten, Mondphasen, Ebbe und Flut, Planetenbahnen - lassen sich alle mathematisch beschreiben.
Der Aufbau der physischen Materie ist - soviel man heute darüber weiß - fast nur Struktur (also Mathematik) und eigentlich gar keine "Substanz", wie man sie sich normalerweise vorstellt.

Insofern hat Mathematik mit fast allem zu tun.

*wink*
Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 12:42 #6118 von Briga
Okay, dann habe ich wohl mehr ein Problem mit der Mathematik an sich, obwohl mir der logische Aufbau eigentlich gefällt *g*!
So habe ich sie jedenfalls bisher nicht verstanden, danke!
Ist jetzt einfacher für mich!
Besten Gruß
Briga

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jan 2008 17:19 - 14 Jan 2008 17:21 #6120 von Nivien
Hallo ihr alle :)

nur kurz zum Thema:

da ich keine Naturwissenschaftlerin bin und nicht wirklich den Durchblick habe, was Quantenphysik, Stringtheorie u.ä. angeht (ich kenne nur einige Physiker/innen recht gut, aber das ist ja nicht wirklich ein Ersatz fürs Selber-Verstehen :P ) - kann ich hierzu auch nur etwas aus meiner ganz persönlichen Sicht beisteuern.

Versuche, die moderne Physik und die Magie zusammenzubringen (a la Tanzende Wu-Li-Meister oder Quantanpsychologie :blink: ) scheinen mir weder der Wissenschaft noch der Magie wirklich gerecht zu werden. Es wird versucht, etwas zusammenzubringen, das nicht zusammengehört ;)

Für mich sind das einfach verschiedene Arten, die Welt zu sehen (oder zu erklären), die beide auf ihre Weise faszinierend sind, die abder immer verschieden bleiben. Es mag in gewisser Weise Bereiche geben, die ähnlich zu sein scheinen, aber das kann und will ich nicht beurteilen. Wenn ich man, in Gesprächen oder in einem für mich einigermaßen verständlichen populärwissenschaftlichen Buch, einen kleinen Einblick in die Quantenphsik o.ä. bekomme, finde ich das sehr faszinierend und stehe staunend vor den Fähigkeiten des menschlichen Geistes, der sich so etwas ausdenkt... Aber die Welt der Magie, das ist etwas ganz anderes für mich und hat demit nichts zu tun.

Ach ja, und "alles ist miteinander verbunden" gibt's ja in vielen Weltanschauungen, vom Schamanismus über östliche Lehren (Taoismus, Buddhismus) bis hin zur Ökologie/Tiefenökologie.

BB
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)
Letzte Änderung: 14 Jan 2008 17:21 von Nivien.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.222 Sekunden