Religion - Philosophie - Weltanschauung

Mehr
05 Mär 2011 06:34 #10205 von Ishtar
Hallo ihr Lieben

Dieses Thema wollte ich schon lange anreißen. Ausgelöst wurde es durch ein Ereignis am Stammtisch. Ich erwähnte beiläufig die Worte Religion OBOD und Druidentum zusammen - und wurde prompt korrigiert, es ginge nicht um Religion sondern Philosophie. Beim Wort Religion sind einzelne sogar erschrocken hatte ich den Eindruck. Jetzt kürzlich der eine Kommentar von Godwin.....

Also stell ich mal die Gretchenfrage ;) (etwas abgewandelt)

Wie habt ihr es mit dem Wort Religion?
Gehören oder nicht Philosophie, Religion und Weltanschauung zusammen?
Was unterscheidet für euch was? und ist das wichtig?

Leider muss ich jetzt zuerst auf Weiterbildung, wollte das aber einfach schnell noch posten

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Mär 2011 15:41 #10208 von Andy
FÜr mich ist mein Glauben meine RELIGION. Ich bin auch ein tiefreligiöser Mensch. Für mich ist das Wort auch absolut nicht negativ besetzt wie etwa für Godwin.
Meine Religion ist allerdings keine Weltanschauung, ich habe eine eigene Weltanschauung die wenig mit meiner Religion gemein hat.
Es gibt Weltanschuungen die in einen religiösen Überbau eingesetzt sind, ebenso Philosophien.

Keine Ahung, warum die "Druiden" an deinem Stammtisch sich so gegen das Wort "Religion" sträuben... Druidentum ist IMMER in eine Religion eingebettet gewesen, da Druiden auch weltliche Macht hatten(ich spreche jetzt von den gechichtlichen Druiden, soweit man den Quellen trauen kann). Vielleicht sehen das neuheidnische "Druiden" anders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Mär 2011 18:23 #10209 von eald
Waren es vielleicht solche Druiden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mär 2011 11:08 #10215 von Ialokin
> Meine Religion ist allerdings keine Weltanschauung, ich habe eine
> eigene Weltanschauung die wenig mit meiner Religion gemein hat.

Interessant, ist für mich unvorstellbar, wie das funktionieren kann.

Für mich ist das Wort Religion eigentlich positiv besetzt - aber historisch betrachtet gibt es natürlich sehr viele Gründe, "Religion" als eine Katastrophe zu sehen.

Für mich gehören Religion, Philosophie und Weltanschauung zusammen - es ist ein Weltbild, in dem alles miteinander vereinbar sein muß.

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Mär 2011 12:03 #10216 von Godwin
Viele gute Grüße an alle.
Religion - Philosophie - Weltanschauung - Kult,

diese 4 Worte haben jeweils unverfälscht entsprechend deutlich unterschiedlich kulturelle Herkünfte, demnach auch bleibend ebenso unterschiedlich inhaltliche Bedeutungen.

"Weltanschauung" erscheint z.B. weit eher passiv gegenüber "Kult". Letzteres Wort erscheint eingangs nicht mit als Teil dieses Themas.

"Religion" erscheint eher als ein neuzeitliches und bekanntlich zum Dienertum vor allem einer anmaßend allumfassenden Macht normiert wordenes Wort. So besonders zielgerichtet erscheint es auch zusätzlich mit staatsfundamentalistischen Zwängen, weiterhin gesetzlich mächtig verankert. Schon daher erscheint das Wort "Religion" auch erschwerend, erdrückend, nötigend u.s.w., nahezu einzig gesellschaftlich anerkannt und anerkennend, bleibend unpassend vor allem gegenüber etwa wieder aufstrebenden Natur- und Himmelskulten.

Wohl getan,

Godwin

Wahrheit ist vor allem Licht
Weilet, lahret, tanzet und habet Wohl
Sehet hinauf zu den vielen Lagerfeuern der Ahnen und Götter, feiert mit ihnen
"Gott sei Dank", strahlt immer wieder die :)
Freude, Liebe und Glück bewahrend strahlt gleiches nach überall

Ahnen & Kräfte ruhet & erwachet in Frieden...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mär 2011 11:40 - 10 Mär 2011 20:00 #10220 von Selma
Hmmmmm.....
Was mir da spontan zu einfällt:

Mein Glaube ist der Pantheismus, eine Naturphilosophie.

Meine Religion Wicca...

Meine Religion wiederum ist für mich ein Grundgerüst, in dem viele verschiedene Glauben und Philosophien Platz finden können... :)


Für mich sind Glaube und Religion zwei Dinge, die miteinander kombiniert werden können. :)
Letzte Änderung: 10 Mär 2011 20:00 von Selma.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mär 2011 20:26 #10221 von Andy
Ialokin schrieb:

> Meine Religion ist allerdings keine Weltanschauung, ich habe eine
> eigene Weltanschauung die wenig mit meiner Religion gemein hat.

Interessant, ist für mich unvorstellbar, wie das funktionieren kann.

Für mich ist das Wort Religion eigentlich positiv besetzt - aber historisch betrachtet gibt es natürlich sehr viele Gründe, "Religion" als eine Katastrophe zu sehen.

Für mich gehören Religion, Philosophie und Weltanschauung zusammen - es ist ein Weltbild, in dem alles miteinander vereinbar sein muß.

Ialo


Natürlich geht das! Meine Religion ist schliesslich keine Ideologie - Keltoi mit synkretistischen germanischen Einflüssen, dazu bin ich noch im "Glastonbury-Dunstkreis" daheim.

"Weltanschauung" ist für mich eine ganz PERSÖNLICHE Sache basierend auf meinen Erfahrungen, meinem Empfinden und meiner ganz persönlichen Meinung und Auffassung. Religion hat damit nix zu tun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Mär 2011 12:32 #10232 von Ialokin
Hi Andy,

> Weltanschauung" ist für mich eine ganz PERSÖNLICHE
> Sache basierend auf meinen Erfahrungen, meinem Empfinden
> und meiner ganz persönlichen Meinung und Auffassung.
> Religion hat damit nix zu tun."

Wie schon gesagt, ist für mich sehr interessant, weil unbekannt. Alles was Du oben über Weltanschauung sagst, gilt für mich für Religion noch viel mehr.

Eine Religion, die nicht meiner ureigensten Erfahrung entspricht und meinen ganz persönlichen Meinungen und Auffassungen, ist, soweit sie mich persönlich betrifft, für die Tonne.

Daher, was macht denn für Dich, im Unterschied dazu, Religion aus?

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Mär 2011 14:00 #10235 von Andy
Ich will nur sagen, Religion beinhaltet mehr als nur eine persönliche Sicht, mehr als nur ein "sich zurechtlegen von Dingen, wie man sie gerne hätte" - es gibt bestimmte Regeln, eine ganz bestimmte Art und Weise wie ich in religiösen Sachen vorgehe, welche Götter ich zu welchen Zwecken anbete, bestimmte Inhalte, bestimmte Daten. Natürlich keine Dogmen und kein Credo und keine.

Weltanschauung beinhaltet für mich Sachen wie mein Empfinden von "Gut und Böse", meine politische Ausrichtung, internationale Zusammenhänge, mein Meinung und meine Sicht auf Weltgeschehen, Natur, Umwelt. Wie gesagt für mich rein WELTlich. Ebenso meine moralischen und ethischen Werte (und die sind in der Tat SEHR eigen).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mär 2011 12:26 #10259 von Lady of Darkness
Ihr habt in diesen Ausführungen die "Spiritualität" vergessen. Nur, um das ganze noch etwas komplizierter zu machen.

Für mich:
* Weltanschauung - meine Gedanken über die Welt an sich
* Philosophie - nette Theorien zu Welt und Menschheit
* Religion - woran ich glaube, nicht unbedingt logisch beleg- und nachvollziehbar
* Spiritualität - wie ich lebe

Also, nach 15 Sekunden Denken... nach 30 Sekunden mag sich das wieder ändern.

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.229 Sekunden