Wurzeln

Mehr
27 Okt 2006 07:22 #809 von Lady of Darkness
Lady of Darkness antwortete auf Wurzeln
@Nivien: Vergleichbares kam mir die Tage auch in den Sinn ... und erst zweiTage später hatte ich Zeit, das aktuelle Thema aus "Wege zu den alten Götten" zu lesen (Prüfung plus fies erkältet), et voilà: Wurzeln. Ich erinnere mich nciht mehr recht, bis du derzeit auch damit beschäftigt ... ? ;)

Ich weiß allerdings nicht, inwiefern es erstrebenswert ist, an die "heidnischen" oder "spirituellen" Wurzeln anknüpfen zu wollen. Erstens liegen oftmals sowohl "leere" als auch mit Irren angefüllte Zeiten dazwischen, und zum anderen - es waren andere Zeiten. Natürlich ist es interessant, sich damit zu beschäftigen, was früher vor Ort gewesen ist, und oft kann man ältere Energien mit Ritualen wieder zum Lebenerwecken oder wenigstens noch ein Echo erhalten. Aber ich folge _diesem_ "Alten Pfad" aus dem gleichen Grund nicht, aus dem ich auch nicht einfach meinen Eltern ins Papier-Christentum gefolgt bin. Das hier ist mein Leben, meine Seele, meine Füße, ... - und es ist meine Aufgabe, in dieser heutigen Zeit den Weg zu finden, der _jetzt_ am sinnvollsten ist.

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2006 18:14 #828 von Nivien
Nivien antwortete auf Wurzeln
@Ishtar
so ist das mit den Rezensionen, wenn man das Buch nicht kennt, kann so ne Rezension hilfreich sein - oder auch nicht. Lesen würde ich das Buch trotzdem, aber wenn es sich dabei um eine Art Zusammenstellung aus anderen Büchern handelt, kann ich ja im Prinzip auch gleich die lesen. Aebr wahrscheinlich, wenn's spannend wird, liest man eh alles :wink:

@LoD
nein, das Buch kenne ich nicht, habe nur darüber gelesen bzw. davon gehört. Inwiefern geht's da um Wurzeln?

Ansonsten stimme ich Dir - eigentlich - nur zu. Ich glaube nicht, daß es sinnvoll (oder auch nur möglich) ist, an das vorchristliche Heidentum einfach so anzuknüpfen und alles, was dazwischen kam, auszublenden oder blöd zu finden. Das scheitert ja nicht nur an der Quellenlage, sondern auch an der, wie Du schreibst, anderen Zeit.

Mir geht's da eher um 1. eine Beschäftigung damit im Sinne von "ich möchte mehr darüber erfahren, was weiß man überhaupt heute noch", 2. um eine Würdigung der Alten und ihrer Weisheit und 3. um eine vorsichtige Wieder-Annäherung an das, was (wie ich glaube) eben auch noch ganz tief drinnen in mir steckt, als mein Erbe, sozusagen.

Ohne Wurzeln, wie kann man da wachsen?

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Nov 2006 17:54 #1061 von Anufa Ellhorn
Anufa Ellhorn antwortete auf Wurzeln
Well met, Ialokin ;)

Ich empfehle: The Roebuck in the Thicket: An Anthology of the Robert Cochrane Witchcraft Tradition

Bright blessings
Anufa

Bright blessings
Anufa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Nov 2006 22:04 #1071 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Wurzeln
Hi Anufa :-)
Vielen Dank für den Tip. Und was hältst Du persönlich von Cochrane?
Liebe Grüße von
Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Nov 2006 22:24 #1073 von Anufa Ellhorn
Anufa Ellhorn antwortete auf Wurzeln
Well met, Ialokin ;)

Für mich hatte er ne große Vision (der er dann schlussendlich auch gefolgt sein dürfte). Aber er hatte auch (wie leider viele große Visionäre) es - soweit ich das Beurteilen kann - mit der Realität nicht so genau genommen.
Also ob sein System authentischer ist als jedes andere zu ähnlicher Zeit "ans Licht Gekommene", wage ich heftig zu bezweifeln.
Doreen Valiente ist ja auch seinem Charisma ein Stück weit erlegen und soweit ich es verstanden habe (leider hatte ich ja nicht das Glück sie noch zu Lebzeiten kennen lernen zu dürfen) dann im Nachhinein davon überzeugt gewesen, dass er auch nur "mit Wasser gekocht hatte".
Nichts desto Trotz ist er sicher eine Persönlichkeit, die ziemlich einfach mystifiziert werden kann (allein schon sein Abgang ist ja mehr als "stilsicher")... sein System als solches "haut mich weniger aus den Patschen". Aber natürlich kann ich da nur von der Sicht des Outsiders sprechen, da ich nicht darin eingeweiht bin. Also das Salz nicht vergessen ;)

Bright blessings
Anufa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Nov 2006 06:24 #1082 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Wurzeln
Hallo

Ich wollt nur anmerken, dass ja möglich ist, dass auch in diesem System einige Körnchen "Wahrheit" der Alten Religion sich befinden und einigen dann drum herum konstruiert wurde um Löcher zu füllen oder es der damaligen Zeit passend zu machen. Wenn sowas dann herauskommt ist einmal eine sehr große Enttäuschung bei den Teilnehmern die das geglaubt haben. Man kann dann hingehen und sagen, "alle anderen sind böse und wissen nicht, dass wir recht haben", oder sich enttäuscht zurück ziehen und sagen "es war alles gelogen, was er uns glauben ließ", oder damit Leben, dass einiges "Wahr" und einiges "gelogen" / "konstruiert" - was auch immer war. Das Problem ist dann mit der Ungewissheit zu leben, wann kann man der Person trauen und wann nicht.

Das Buch hab ich mir mal auf meinen Wunschzettel geschrieben, mal schon gespannt, wobei es recht teuer ist und leider nur noch gebraucht :-(

Aber bei Heselton (schreibt sehr gute Bücher über Ursprung des Wiccas) sieht es leider auch nicht rosig aus :cry: wobei da hat mir jmd erzählt, der Kontakt zum Autor hat, dass demnächst wohl ein neues herauskommen soll.

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden