Hat jemand einen Ritus?

Mehr
12 Nov 2007 14:15 #5599 von Trylor
Hat jemand einen Ritus? wurde erstellt von Trylor
Hallo an alle.

Mal zur Erklärung warum ich so was überhaupt suche.
Vor ca. 1,5 Jahren hat sich mein Ex-Freund, drei Monate nachdem wir uns getrennt haben, das Leben genommen. Wir nehmen an, der letzte Auslöser war, daß er seine neue Liebe nicht bekommen hat.

Da ich die Trennung damals noch nicht ganz verarbeitet habe, konnte ich mich nicht richtig von ihm verabschieden. Kam ja auch ein wenig plötzlich.

Jetzt würde ich halt was suchen, damit ich ihn endlich loslassen kann. Vielleicht würde ein Ritual dabei etwas helfen.

Ich muss noch dazu sagen, daß ich mich zwar vom Glauben her hier gut aufgehoben fühle, allerdings keinerlei Rituale durchführe. Also ein einfaches Ritual wäre da natürlich besser geeignet.

Danke schon mal für eure Bemühungen etwas zu (er)finden

Trylor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Nov 2007 14:26 #5601 von Morgenstern*
Hallo Trylor

Rituale erfinden können wir natürlich eine ganze Menge und ich mach es auch sehr gerne, für alle Situationen des Lebens.

Da gibt es natürlich jede Menge Möglichkeiten.
Von einem \"höchst magischen\" Abschiedsritual in einer liegenden Acht bis hin zu einem einfachen Brief, den du ihm schreiben kannst.

Wenn ich dich in der Beratung bei mir hätte, würde ich dich aber zuerst fragen: Was veranlasst dich dazu?
Und was möchtest du damit erreichen?

liebe Grüsse
Morgenstern*

Jeder Mann, jede Frau ist ein Stern *

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Nov 2007 14:36 #5605 von Trylor
Also veranlasst fühle ich mich, weil ich mich selbst blockiert fühle. Es stimmt irgendwas nicht. Ob das aber der Grund oder nur ein Verstärker für bereits vorhandene Dinge war, weiß ich nicht. Kann auch sein das mich der Herbst und die fehlende Sonne mich noch zusätzlich betrübt.

Ausserdem war ich seit dem Begräbnis nicht mehr an seinem Grab. Aber einfach nur hingehn finde ich unbefriedigend. Ich will irgendwas tun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Nov 2007 17:09 #5610 von Lady of Darkness
Es liegt sehr daran, wie du am liebsten kommunizieren möchtest ... die einfachste Art ist es, ein Foto und eine Kerze aufzustellen und einen ausführlichen Brief zu schreiben, den du dann zum Grab bringen kannst (im Ganzen oder zu Asche verbrannt). Du kannst auch versuchen, dem Verstorbenen im Rahmen einer Visualisation an einem geschützten Ort zu begegnen - das hat den Vorteil, dass du ihm auch Fragen stellen könntest. Oder, wenn es dir liegt, versuch es mit einer Traumreise (\"bewusst beeinflusstes Träumen\").

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, etwas zu tun, je nach Persönlichkeit. Ich denke, die drei sind die einfachsten und auch für \"ungeübte\" Personen einfach und effektiv durchzuführen.

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Nov 2007 19:07 #5688 von chinoli
hej Trylor!

Wie Morgenstern schon gesagt hat: was willst du damit erreichen?
Kann es denn sein, dass du dir unbewusst eine Art von Schuld gibst? Weil du kurz davor mit ihm Schluss gemacht hast? Setz dich zuerst mit dir und deinen Gefühlen auseinander. Sei ehrlich mit dir selbst und höre auf dein Inneres!
Wenn du an die Macht der Engel glaubst, kannst du den Erzengel Raphael und seine grüne Heilenergien um Hilfe bitten.

bb
chinoli

Alle sind Irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. ~Ambrose Bierce~

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Nov 2007 12:09 #5707 von Ishtar
Bist du schon weiter gekommen?

Ich kann dir ansonsten schon was zuschicken - ich weiß, manchmal ist es einfach leichter eine Vorlage zu haben, und diese abzuändern als etwas komplett neu zu schreiben.

Egal was du tust: um dich wirklich verabschieden zu können, wirst du die Person erst mal zu dir rufen müssen und dich der Verbindung zwischen euch (wie auch immer sie aussieht) stellen müssen. Denn eine Verbindung ist eindeutig da, sonst hättest du nicht das Bedürfnis das zu tun.

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jan 2008 04:25 #6043 von Mondlicht
Am 24.11.07 ist mein Vater gestorben. Hab aus dem Bauch heraus ein Bild von ihm aufgestellt und eine Kerze angezündet ein paar Blumen drumgelegt.(er wohnte leider nicht bei mir in der Nähe) In der Nacht hab ich ihn meinen Namen rufen hören.Er war da und hat sich von mir verabschiedet.Ich hab ihm noch sagen können das er ihn Ruhe gehen kann und das ich ihn immer liebe.Es war ein tiefgreifendes Erlebnis und eine wirklich tiefe Ruhe war in mir.Ich vermisse ihn sehr und bin ihm für vieles dankbar.Aber er konnte in Ruhe gehen!


Vieleicht hilft dir das etwas

Mondlicht

Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen.
(Peter Rosegger)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden