×
Artikel und News einreichen durch User (21 Feb 2013)

Registrierte User können über das Usermenü (auf Profil gehen) jetzt neu eigene Artikel und Neuigkeiten einreichen. Bitte vorher die Artikelguidelines durchlesen. Ich freue mich auf eure Artikelbeiträge! :-)

Akasha-Chronik

Mehr
15 Feb 2007 23:25 #3077 von Baldur
Baldur antwortete auf Akasha-Chronik
Aloha Scarabaea !

Ich glauge auch, dass mit Akasha-Chronik unser Urgedächtnis oder kollektives Gedächtnis gemeint ist. Ich denke auch, dass man Zugang dazu bekommt, wenn man soweit ist, jedoch kann ich mir schlecht vorstellen, dass es eines Tages eine Technik gibt, dies allen gleichermassen zugänglich zu machen, zu kaputt erscheinen mir mancher Menschen Motive !

Gruss, Baldur

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Feb 2007 09:19 #3078 von scarabaea
scarabaea antwortete auf Akasha-Chronik
Hallo Baldur,

mit Technik meine ich nicht Gerätetechnik wie Computer oder ähnliche Teile. Ich denke da mehr an eine Meditationstechnik zum Beispiel oder einen magischen Zugang. Es gibt ja heute schon Menschen, die sehr guten Zugang zu ihren Organen herstellen können, was mir ehrlich gesagt noch nicht so gelingt, und ich glaube, dass die Menschen, die in der Lage sind, die Aura eines Menschen zu erkennen und so den seelischen Zustand erfühlen können, auch in der Lage sein werden, Zugang zur Akasha-Chronik zu erhalten.

Heute ist es ja theoretisch jedem Menschen möglich, sich über Technik oder Medien wie Bücher oder DVD's esoterische Kenntnisse zu erschliessen. Aber nicht jeder versteht die darin enthaltenen Botschaften. So gesehen bleibt das Wissen esoterisch, obgleich es nicht verborgen ist.

Lieber Ialokin,

ich möchte das Werk Steiners keineswegs mindern. Viele pädagogischen Ansätze sind gut. Auch seine Leistungen auf dem Gebiet der Medizin und vor allem der Ernährung sind unbestreitbar qualitativ hoch und gerade für unsere Zeit sehr wertvoll.

Nach wie vor beurteile ich aber sein Menschenbild kritisch. Es ist tatsächlich so, dass er von sehr unterschiedlichen Rassen ausging, so auch von niederen Wesen, die dazu da sind, höheren Wesen zu dienen. Er war nicht konkret, er hat dies niemals namentlich mit konkreten Völkern verbunden. Sieht man die Zeit, in der er gelebt und gewirkt hat, muss man da sicherlich andere Bewertungskriterien ansetzen. Man würde ja auch Geister wie Wagner - mal abgesehen von Winifred Wagner - oder Nietzsche nicht so einfach als Nazis ansehen. Der Nationalismus vor 100 oder 150 Jahren war etwas anderes als Natzionalsozialismus. Und in die heutigen neo-nazi-Strömungen würde ich die Anthroposophen auf keinen Fall eingruppieren. Für mich sind sie fast so etwas wie eine Parallelgesellschaft, die in ihrem System leben. Ich würde mir wünschen, sie würden sich der Gesellschaft mehr öffnen und endlich damit beginnen, die Anthroposophie den Bedürfnissen unserer Zeit anzupassen.

Dennoch habe ich Vorbehalte gegenüber Steiner, der meiner Meinung nach, sich in seinen letzten Lebensjahren stark überschätzt hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.401 Sekunden