×
Artikel und News einreichen durch User (21 Feb 2013)

Registrierte User können über das Usermenü (auf Profil gehen) jetzt neu eigene Artikel und Neuigkeiten einreichen. Bitte vorher die Artikelguidelines durchlesen. Ich freue mich auf eure Artikelbeiträge! :-)

Gerste

Mehr
27 Jun 2008 16:04 #7127 von Lady of Darkness
Gerste wurde erstellt von Lady of Darkness
Eine Freundin hat mir für den gereizten Magen meines Freundes Gerstenwasser empfohlen. Jetzt bleibt mir natürlich die Frage, was mache ich mit der gekochten Gerste? Man kann sie so essen, schmeckt nicht schlecht. In Eintöpfen und Aufläufen habe ich sie auch schon erlebt - aber hat hier irgendwer konkrete Rezepte oder Vorschläge?

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jul 2008 06:44 #7130 von Morgenstern*
Morgenstern* antwortete auf Gerste
Guten Morgen,

Gerste als ganzes Korn habe ich noch nicht genutzt.
Aber als geschälte und geschliffene Körner, sogenannte Graupen können sie als Reis -Ersatz eingesetzt werden.

Als Einlage in Suppen, als Füllung von Gemüse oder in der Zubereitung wie Risotto/gebratener Reis.

Ich nehme aber an, das dein Weizen noch vollständig ist, also mit allen Schichten und daher nicht so weich und saugfähig wie die geschälten.

Zubereitung ähnlich wie Sprossen im Salat könnte ich mir da vorstellen. Oder eben auch als Gemüseergänzung in Reis oder Nudelgerichten.

liebe Grüsse
Morgenstern*

Jeder Mann, jede Frau ist ein Stern *

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jul 2008 07:24 #7131 von Morgenstern*
Morgenstern* antwortete auf Gerste
ähm... du wolltest ja ein konkretes Rezept haben.
Entschulige meine allgemeine Ausführung.

Schau mal ob das funktioniert:

Vegetarisches Graupen Risotto

1 Zwiebel(n)
1 große Möhre
1 Zuchini
4 Tomate(n)
2 EL Fett/Öl
200 g Graupen (Gerstengraupen)
600 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Salz und Pfeffer
30 g Parmesan
½ Bund Petersilie, glatte
oder wahlweise Basilikum


Möhren in kleine Würfelchen schneiden, Zwiebel fein hacken; beides zusammen in Butterschmalz dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind.
Graupen zufügen und wenige Minuten mitdünsten.
Heiße Gemüsebrühe angießen, Kräuter nach Wahl zufügen und 30 Min. kochen.

Tomaten enthäuten, klein schneiden, zu den Graupen geben und auf kleinster Flamme 10 Min. weiter köcheln.
Unbedingt öfter umrühren und eventuell zwischendurch etwas Wasser zufügen.

In der Zwischenzeit Petersilie fein hacken und den Parmesan fein raspeln. Nun das Lorbeerblatt entfernen, probieren und je nach dem wie weich man die Graupen haben möchte, eventuell noch ca. 10 Min. ausquellen lassen.
Zum Schluss Parmesan und Petersilie unterrühren, probieren und eventuell noch mit Salz und Pfeffer würzen.


Für Fleischesser kannst du natürlich vorher noch Hackfleisch anbraten und dann nach dem Rezept weiterarbeiten.

lg Morgenstern*

Jeder Mann, jede Frau ist ein Stern *

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jul 2008 14:50 #7137 von Lady of Darkness
Lady of Darkness antwortete auf Gerste
Das klingt sehr gut, werde ich bestimmt mal probieren... neulich habe ich aus den Resten mit Honig und Gewürzen eine Nascherei gemacht, heute wollte ich es mal mit rotem Pesto und Thunfisch probieren. (Oder mit Feta und Tomatenmark.) Öfter mal was neues, gelle?

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.129 Sekunden