Was macht ihr so...

Mehr
03 Feb 2007 20:15 #2885 von sternhagel
Herrje, scarabaea, so hatte ich das überhaupt nicht gemeint! Ich fand es absolut nicht unpassend, dass du etwas über dich gepostet hast, im Gegenteil! Ich wollte nur nicht öffentlich allzu ausschweifend werden, was meine Wehwehchen angeht, immerhin wollte ich ja, wie du sagst, Ratschläge sammeln, und mich nicht in wilden Schilderungen meiner Unpässlichkeiten verlieren. (Ich bin da generell eher zurückhaltend, das ist halt meine Natur. :wink: )

Du hast vermutlich Recht, die „Krankheit“ liegt wohl jenseits von Fieber und Lymphknotenschwellung… Vielen Dank für deinen Buchtipp. Ich könnte mich herausreden, indem ich vorschiebe, dass ich eh den ganzen Tag lesen muss, aber die Zeit werde ich mir nehmen (versprochen).

Es hat sich bei mir ja schon einiges getan. Ich kann mich wieder konzentrieren, Bücher lesen, wenn auch nur ein paar Seiten, die Augen sind nicht mehr so gut. Und ich kann wieder ein paar zusammenhängende Zeilen schreiben.


Herzlichen Glückwunsch, sag ich da nur. Übel, wenn einem der Stift aus der Hand fällt und die Zeilen vor den Augen verschwimmen. Umso besser, wenn es wieder klappt. (Das mit den Schlangen solltest du mir allerdings bei Gelegenheit noch mal erklären. :| )

Beste Grüße,
sternhagel

Manche Enten können schwimmen, andere können gar nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Feb 2007 11:56 #2886 von scarabaea
Ich wollte gar nicht kritisch sein und ich verstehe, wenn du nicht jedes einzelne Detail im Blickpunkt der Öffentllichkeit diskutieren möchtest. Ich bin da eher exhibitionistischer und lege Dinge offen, die mit meiner Person zu tun haben. Das paßt nicht immer ganz zu meiner politischen Haltung, wo ich sehr auf Datenschutz und Einhaltung der Privatsphäre dränge. Aber das eine ist halt das, was man freiwillig von sich preisgibt, und das andere, auf das andere Zugriff nehmen.

Vielleicht war mein Ton etwas direkt, entschuldige das bitte. Aber ich bin dir wirklich dankbar. Ich sollte aufhören, das Herz nur als Pumpe zu sehen und darauf hören, was es mir eigentlich sagen will. Das Buch habe ich im Regal und werde es nochmals lesen. Es ist wirklich empfehlenswert.

Das mit den Schlangen ist so eine spezielle Sache. Vor ein paar Jahren hatte ich das Phänomen, das in meinen Bildern, egal, welches Thema ich mir vorgenommen hatte, sich immer irgendwo eine Schlange eingeschlichen hat. Nach einiger Zeit habe ich begriffen, dass sich die Göttin da eingeschlichen hat. Sie erscheint oft in Schlangenform. Sie ist ja auch die Schlange im Paradies, die Eva die Frucht vom Baum der Erkenntis zu kosten gibt. Die Göttin Isis wird of mit einer Schlange auf dem Kopf dargestellt.

Seit ein paar Wochen blättere ich in den Büchern, die sich so im Laufe der Jahre angesammelt haben. Und immer wieder fallen mir Abbildungen von Schlangen auf. Und ich habe das Bedürfnis, sie abzuzeichnen. So ist auf meiner HP die Seite "Schlangenwesen" entstanden, die ich immer mal wieder ergänze. Ich muß sagen, dass ich nie wirklich gern gezeichnet habe. Zeichnen ist mühsam und erfordert Konzentration. Aber jetzt tue ich es gern. Ich trau mich noch nicht an die Farben heran. Die letzten zwei Jahre habe ich nicht gemalt und kaum etwas geschrieben. Seit zwei Jahren habe ich das Atelier meiner Freundin Teresa nicht mehr besucht. Teresa Wojciechowska ist eine wirklich außerordentlich gute Malerin, eine gute Bühnenbildnerin und Regisseurin. Sie ist auch eine sehr gute Freundin, die ich sehr vermisse wie auch die anderen Frauen, mit denen ich mich einmal in der Woche zum Malen getroffen habe. Gestern habe ich meinem Mann mitgeteilt, dass ich dort wieder hin will und dass ich erwarte, dass er dann zur Verfügung steht, um sich nachmittags um unseren behinderten Sohn zu kümmern. Sonst würde ich ernsthaft in Erwägung ziehen, mich scheiden zu lassen. Er hat zugestimmt. Ich habe erkannt, dass ich nicht nur für die Familie und immerhin neun Katzen zuständig bin, sondern auch für mich selbst und meine Bedürfnisse. Das ist doch schon etwas.

Ich bin so froh, dass die Göttin mich nicht vergessen hat, denn ich habe sie sehr vernachlässigt. Weißt du, es ist sehr hilfreich, morgens, bevor man irgendetwas anderes tut, eine Kerze und vielleicht ein Räucherstäbchen anzuzünden und Zwiesprache mit der Göttin zu halten. Das gibt sehr viel Kraft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Feb 2007 18:59 #2896 von Lina
Lina antwortete auf Was macht ihr so...
Hallo Sternhagel!

Hast Du schon mal deine Zähne untersuchen lassen? Eine Freundin von mir war auch wochenlang total müde und hat total rumgekränkelt und es wusste auch ihr Arzt nicht richtig was Sie hatte. Letzte Woche war sie dann beim Zahnarzt, und der hat beim Röntgen festgestellt, dass ein Nerv von einem Zahn abgestorben und doll entzündet war (ohne dass sie Zahnschmerzen oder ein Loch hatte). Nachdem sie dann eine Wurzelbehandlung bekommen hatte ging es ihr am nächsten Tag wieder gut.

Ansonsten kannst Du ja mal zusätzlich zu Deinem Arzt auch mal zum Heilpraktiker gehen, die nehmen sich oft viel mehr Zeit für einen und finden so vielleicht eher was heraus.

Liebe Grüße,
Lina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.164 Sekunden