Anregungen erwünscht !

Mehr
07 Okt 2011 20:50 #11183 von galla
Anregungen erwünscht ! wurde erstellt von galla
Hallöchen,
ich bin auf der suche nach weiterem Wissen. Als noch nicht ganz so eingefuchstes Hexlein, habe ich mein Wissen bisher aus den einschlägigen Anfängerbüchern entnommen.

Nun möchte ich aber etwas tiefer unter die Oberfläche und dachte ich frage euch mal nach Büchern und Quellen die ihr mir empfehlen könntet.(Hier im Sternenkreis habe ich mich auch schon eifrig in den Beiträgen belesen)

Ich möchte z.B. etwas mehr über Gottheiten wie Hekate oder Freya usw. erfahren. Vielleicht etwas mehr über die Festtage und im Zusammenhang damit die Rituale und Bräuche. Ich habe mich noch nicht für eine spezielle Richtung entschieden, daher gerne von allem etwas.

liebe Grüße Galla )O(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Okt 2011 19:52 #11186 von Andy
Andy antwortete auf Anregungen erwünscht !
uiuiuiui... sehr schwer dir pauschale tipps zu geben, weil doch extrem weit gefasst...
Aber ich habe hier mal einige interessante nicht-esoterische Bücher aufgelistet.

Zu den altirischen Festen samain, beltaine, imbolc, lughnasad gibt es ein sehr gutes und fundiertes Buch: "Die Hohen Feste der Kelten: Imbolc - Beltaine - Lugnasad - Samain" von Francoise LeRoux und Christian-J. Guyonvarc'h. Kein esoterisches Buch mit sehr "creativen" Ritualen und Zeremonien sondern die Autoren haben die Quellenlage zu den Festen sorgfältig recherchiert, analysiert und unter wissenschaftlicher Rangehensweise zusammengetragen was bisher bekannt ist. Sehr lesenswert!

Kelten/Germanen

Zwei sehr schöne Nachschlagewerke zum Thema Kelten/Germanen empfehlen (wiederum wissenschaftlich):
"Lexikon der keltischen Religion und Kultur" von Bernhard Maier
"Lexikon der germanischen Mythologie" von Rudolf Simek

Dann gerne noch:
"Die Kelten – ihre Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart" von Bernhard Maier. Verschafft dir einen guten Überblick über das, was als "die Kelten" bezeichnet wird. Sprache, Kultur, Literatur, Kunst - bis hinein in die Gegenwart.

"Die Religion der Kelten – Göttter, Mythen, Weltbild" von Bernhard Maier. Unglaublich interessantes und umfassendes Buch.

"Religion und Mythologie der Germanen" von Rudolf Simek. Sehr lesenswert.

"Die Druiden" von Miranda Green - sehr umfassendes und auch recht leicht verständliches Buch zum Thema.

"The Gods of the Celts" ebenfalls Miranda Green - hier wird viel zusammengetragen, was über diverse keltische Gottheiten und Kulte bekannt ist.

"Celtic Goddesses" beschäftigt sich ausschliesslich mit dem weiblichen Aspekt, also den Göttinnen der insel- und festlandkeltischen Welt.

Die Edda ist auch sehr lesenswert. Und wenn d uabsolut nicht mit der bildlichen Sprache zurechtkommst, besorg dir auf alle Fälle "Die wilden Götter: Sagenhaftes aus dem hohen Norden" von Tor Åge Bringsværd. Der Autor hat hier die Göttergeschichten aus der Edda in eine chronologische Abfolge gebracht und neu erzählt.


Und jetzt eher aus der Eso-Ecke und dort mein absoluter Favorit:
"Der Kessel der Götter" von Jan Fries - eine HInführung zu den Göttern und Kulten der Kelten, ausgehend von geschichtlichen Fakten und Material aus Sagen und mittelalterlichen Texten. Sehr schone Neuübersetzungen alter Lieddichtungen! Jan Fries gibt keine Anleitunge zu irgendwelchen Ritualen oder Zeremonien, er schreibt auch nicht wie etwas zu machen ist. Vielmehr leitet er durch Gedankenreisen, Meditationen den Leser an, sich ein eigenes Bild zu machen. Sehr, sehr umfangreich und sehr zu empfehlen!

Natürlich gibt es noch ne Menge mehr...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Okt 2011 10:14 #11187 von Tahira
Huhu,

hmmm...die Tipps sind bisher sehr gut *g*

Allerdings wirst du unter den druidisch/keltischen Infos nichts zu Freya finden ;) und auch nicht zu Hekate.

Kontrovers besprochen zu Hekate (also, die einen mögen es, die anderen nicht):

"Hekate - Die dunkle Göttin" von Thomas Lautwein

und ansonsten gibt es ein paar Seiten über Hekate im Netz.

Zu Freya wurde ja schon gesagt "Die wilden Götter", "Weltenesche Eschenwelten" von Voenix, "Die Blätter von Yggdrasil" von Freya Aswynn - zwar ein Buch über Runen aber sie geht auch auf die Götter ein.

Cu Tahira

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Okt 2011 11:01 #11188 von galla
Hallöchen,
ja vielen dank Andy und auch Tahira. So hatte ich mir das gewünscht. Es giebt ja immer mal so Bücher die man gelesen haben sollte und ich bin schon gespannt. :laugh:

Nach einem guten Buch zur Edda hatte ich schon lange gesucht bin aber bisher noch nicht über eine gute Version/Zusammenfassung gestolpert. Da werd ich glaube ich mit dem Buch mal anfangen und mich so durch die Liste lesen. :woohoo:

Falls euch doch noch was einfällt das man unbedingt gelesen haben muss, schreibt mir gern auch noch einen Nachtrag.

liebe Grüße Galla )O(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Okt 2011 10:32 - 20 Okt 2011 10:33 #11217 von Athena
galla schrieb:

Hallöchen,
ich bin auf der suche nach weiterem Wissen. Als noch nicht ganz so eingefuchstes Hexlein, habe ich mein Wissen bisher aus den einschlägigen Anfängerbüchern entnommen.

Nun möchte ich aber etwas tiefer unter die Oberfläche und dachte ich frage euch mal nach Büchern und Quellen die ihr mir empfehlen könntet.(Hier im Sternenkreis habe ich mich auch schon eifrig in den Beiträgen belesen)

Ich möchte z.B. etwas mehr über Gottheiten wie Hekate oder Freya usw. erfahren. Vielleicht etwas mehr über die Festtage und im Zusammenhang damit die Rituale und Bräuche. Ich habe mich noch nicht für eine spezielle Richtung entschieden, daher gerne von allem etwas.

liebe Grüße Galla )O(


Hi Galla,
hier meine Erfahrungs-ansicht zum Thema Buecher: ich war frueher viele jahre sehr Buecher-besessen! rueckblickend muss ich sagen dass mich all diese vielen vielen Buecher (so objectiv gut und lesenswert viele auch waren) keineswegs auf meinem Weg als Hexe weitergebracht haben!! im Gegenteil haben sie mich eher abgelenkt und Zeit, Aufwand und viel Geld gekostet.
Heute habe ich praktisch gar keine Hexen/Heiden-buecher mehr - ich brauche auch keine.
Gerade auf dem Weg der Hexe finde ich es wichtig der eigenen Eingebung zu folgen - wirklich zu erforschen was das Eigene ist und zu erlernen der Intuition (fuer mich die innere Stimme der Goettin) zu folgen und das Leben danach zu gestalten.
Buecher sind auch nur von anderen Leuten geschrieben und spiegeln eben deren persoenliche Ansichten/Erfahrungen wider.
Klar kann hexe sich von Buechern inspirieren lassen, und ab und an mal ein Buch dazu kann auch ganz interessant sein.
Mein Rat aber ist: vermeide zuviel fremdbeeinflussung und bei allem was du hoerst & liest bleib bei deiner eigenen Wahrnehmung.
(die Buecher von Luisa Francia haben mir immer sehr gut gefallen.)
Ansonsten kann ich von mir sagen dass die Buecher die wirklich einen Einfluss auf mich hatten Romane waren - Weisheit, Erfahrungen eingewebt in Geschichten.
Irgendwie sind mir seit meiner "Initiation" mit 12 Jahren immer wieder zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Geschichten [in from von Romanen] in die Haende gefallen...
;)

moege die Goettin dich auf deinem Weg leiten.
BB
Capri
)O(

Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter, and those who matter don't mind.
Letzte Änderung: 20 Okt 2011 10:33 von Athena.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2011 09:55 #11218 von Nivien
Hallo, Galla,

eigentlich stimme ich Capricorn aus vollem Herzen zu - Bücher sind nicht notwendig, manchmal sogar hinderlich. Auch in vielen Geschichten heißt es, dass die Weisen "von der Natur" lernen und nicht von Menschen (oder gar aus Büchern).

Aber - bei mir ist es schon so, dass das, was ich in Büchern gelesen, gelernt und auch "verdaut" ;) habe, mich immer noch begleitet, auch wenn ich die entsprechenden Bücher vielleicht gar nicht mehr besitze.

Es ist so ähnlich wie mit der abstrakten Malerei: um abstrahieren zu können, muss man erst etwas haben, *wovon* man abstrahiert.

In diesem Sinne möchte ich Dich trotzdem ermutigen, viel zu lesen, und ganz verschiedenes. Es ist ein Widerspruch, aber ein kreativer :P

BB
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2011 21:23 #11220 von galla
Hallöchen,
ja das mit dem sich leiten lassen und auf sein Inners hören ist so eine Sache. Ich sehe das Grundsätzlich ja auch so, doch brauche ich doch erst ein mal eine Vorstellung von dem Weg dem ich folgen will. :dry:

Z.B. möchte ich doch erst mal wissen welcher Feiertag welche Bedeutung hat um dann eben meiner Intuition folgen zu können und eine Feier für mich auszutüfteln. Ich sehe Bücher als Anregung und würde das nie dogmatisch auswendig lernen. Ich nehem mir dort mal ein bischen und auch mal wo anders. :lol:

liebe Grüße Galla

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2011 11:32 #11247 von Ialokin
Andere Leute (und Bücher sind ja nichts anderes als die komprimierten Erfahrungen und Ansichten anderer Leute) sind gut, um Wissen anzusammeln: Was gibt es bereits an Ideen, Gewohnheiten, Regeln, Assoziationen, Erfahrungen usw.

Die eigene innere Stimme ist die Instanz, wenn wir Entscheidungen für uns selbst treffen. Oder Neues erschaffen.

Beide brauchen wir.

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2011 09:10 - 27 Okt 2011 09:26 #11280 von Ishtar
Irgendwann habe ich Zeit die Buchtipps wieder einzupflegen...... mhmm, ja... ein Buch ist schon mal drin - und ein paar Modulanpassungen kommen noch auf die Todo liste.........
Letzte Änderung: 27 Okt 2011 09:26 von Ishtar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2011 11:02 #11286 von Lady of Darkness
Wenn man erst einmal die "grundlegenden" Sachen beisammen hat, lohnt es meist nicht mehr, in weitere Bücher mit Hexenallgemeinwissen zu investieren. Stattdessen macht es mehr Sinn, Bücher zu bestimmten Fachgebieten durchzugehen, in denen du dein Wissen vertiefen möchtest - dort wirst du zwar auch vieles aus deiner Anfangszeit wiederholt finden, aber ab und zu kommt doch etwas neues dazu. Und natürlich sollte man alles mit Verstand lesen und dem eigenen Erleben mehr trauen als dem, was jemand anders in ein Buch geschrieben hat (zumindest bei spirituellen Themen).

Zu den Göttinnen - über sie zu lesen ist gut, aber schwierig, da es wenig bekanntes Ausgangsmaterial gibt und die moderneren Texte auch nur Deutungen und Interpretationen sind. Versuch lieber, sie selber zu erleben.

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.255 Sekunden