Erste Schritte

Mehr
09 Mai 2007 04:33 #4013 von Baldur
Baldur antwortete auf Erste Schritte
Aloha Undine,

mit "Leben im Griff" meinte ich weniger ein Spießbürger zu sein, als dass ich Herr über mein eigenes Leben bin, soweit man das überhaupt sein kann. Es gibt Menschen, die sind es schon als Kind und es gibt welche, die fallen in Süchte (Drogen, Alkohol) weil sie es nicht wollen, die Verantwortung. Gut Undine, also Leben & Leben =) Gruss, Baldur

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2007 08:19 #4017 von Nalianei
Nalianei antwortete auf Erste Schritte
Worum's ging ist doch wahrscheinlich nur ob du den Zaun reitest oder der Zaun dich :)

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 14:53 #4050 von qwertz
qwertz antwortete auf Erste Schritte
Eben....darin liegt die gefahr des ganzen.

Leider habe ich an mir selbst und auch an vielen Esoterisch Begeisterten Neulingen feststellen müssen, das sie quasi den Boden unter den Füßen verloren. Sie waren dann auf "Wolke7" und waren nicht mehr offen für neues oder dermassen von einen Dogma zerfressen, das sie nicht mehr fähig waren sich weiterzuendwickeln und schliesslich aufgaben.

Daher ist das erste, was ich vermitteln würde die Verwurtzelung im Altag, die Erdung.
Ein Baum ist denke ich das beste Symbol dafür, mit dem Füßen in bzw. auf der Erde und mit dem Kopf in den Wolken.

Darauf sollte eine Ehtische Grundausbildung folgen. Hier sollte auch die Frage nach dem "Wiso Magie" gestellt werden, denn bei vielen liegt der erste Beweggrund (wie leider zu meiner schande bei mir auch) in dem Verlangen macht auszuüben, doch man muss erst Macht über sich selbst erlangen, bevor man überhaupt weiter als bis dorthin denken kann^^.
Alleine die Meisterschaft über sich selbst zu erlangen dürfte ein ganzes Leben ausfüllen.

Dann sollte man Neulingen den Weg und die Erfahrung zur inneren Arbeit mittels Symbolen und Energetischen Übung vermitteln. (Chakren, Energie erfühlen)

Danach erst würde ich dinge wie Grundstrukturen eines Rituals, Aufbau eines Kraftortes (Tempel. Kreis), Anrufung der Wächter und die ersten kleinen Rituale vermitteln.

Das nötige Equip^^, wie zb einen Stab sollte die Person selbst fertigen, so kann sie erste kleine Rituale mitendwerfen, auf basis eigener Intuion. Auserdem ist das meiste auf dem Esomarkt schlichtweg "Müll".

Ich selbst habe vieles selbst gebastelt oder auf Flohmärkten ergattern können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2007 15:50 #4061 von Nalianei
Nalianei antwortete auf Erste Schritte

Hier sollte auch die Frage nach dem "Wiso Magie" gestellt werden, denn bei vielen liegt der erste Beweggrund (wie leider zu meiner schande bei mir auch) in dem Verlangen macht auszuüben, doch man muss erst Macht über sich selbst erlangen, bevor man überhaupt weiter als bis dorthin denken kann^^.


Ja, das ist wichtig.
Eines der wertvollsten Dinge die man durch Magie wie ich sie verstehe lernen kann, ist was Macht eigentlich bedeutet. Das echte Macht immer "Macht sein" (statt Macht haben), Macht-durch-sich-selbst ist, und die andere Art von Macht, die in unserer Kultur als solche bezeichnet wird, dafür nur ein billiger Ersatz, eine schlechte Kompensierung ist. Wer Macht ist braucht sie nicht zu haben.
Das ist natürlich leichter gesagt als getan. Es will gelernt sein. Es fängt zwar mit der Erkenntniss an, aber vorallem muss man immer wieder - eigentlich dauernd - dran arbeiten. Aber es lohnt sich glaube ich :)

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2007 05:23 #5032 von Witch of sadness
Meine ersten Schritte waren theoretisch. Ich lernte etwas über Göttinnen, und was sie für mich bedeuten.
Meine ersten praktischen Übungen betrafen das Sammeln von Kräutern (mit dazugehöriger Belehrung), und der Aufbau eines Altars. Meine Lehrerin war sehr geduldig mit mir, ich war es nämlich nicht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Sep 2007 13:01 #5038 von sternhagel
sternhagel antwortete auf Erste Schritte

Einmal nachgedacht ... was wäre das aller-aller-allererste, das ihr einer völlig frisch aus der Verpackung stammenden Junghexe beibringen würdet? [...] (Natürlich ist an dieser Stelle auch immer der Junghexer mit gemeint. Steinigt mich bitte nur im Notfall ... )


Da haben wir es schon. :lol: Ich würde niemandem etwas "beibringen" wollen, schon gar nicht irgendwelchen sehr jungen Menschen, die mich unter Umständen auch noch ernst nehmen könnten. ABER ich würde doch eventuell anmerken, dass ich Bezeichnungen im Allgemeinen restriktiv und hinderlich finde. Groß, klein, Hexe, Hexer, gut, schlecht, hell, dunkel, Ernie, Bert, Jesus war Buddhist, Budda war Christ und alle streiten sich und meinen eigentlich dasselbe... :roll:

Oder, anders herum gedacht - wenn ihr euch an eure eigene Zeit als Jung- oder Neu-Hexe vorstellt, habt ihr am anfang etwas vermisst oder gibt es etwas, von dem ihr euch wünscht, ihr hättet es eher gewusst/gelernt/ ... ?


So eine war ich noch nie, aber ich fürchte, je mehr man weiß, umso mehr vermisst man. Je weniger man sich auskennt, umso weniger fällt einem auf, was man nöch alles wissen könnte usw.

Manche Enten können schwimmen, andere können gar nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Aug 2008 22:36 #7418 von Keira
Keira antwortete auf Erste Schritte
das erste, was ich lernte, war ein keltischer Gebetszyklus.
Dieser begleitet mich nun schon so viele Jahre in meinem Hexentum.
Mit diesem Zyklus habe ich schon vielen Menschen Linderung oder auch Heilung gebracht.
Haare fingen nach Jahren bei einer Krebs Patientin wieder an zu wachsen.
Sie hatte 8 Jahre lang eine Glatze.

Dies mag nur als ein Beispiel gelten für das, was ein Ritual bewirken kann.

Mittlerweile habe ich das Ritual über 15.000mal zelebriert.

Rituale gewinnen an Kraft, wenn man sie immer wieder ausführt.
Vor allem, wenn das Herz ganz und gar dabei ist.

blessed be

Keira

Priesterin der Grossen Goettin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jul 2011 23:52 #10794 von Skuld
Skuld antwortete auf Erste Schritte
Das Erste was meine Großmutter mir abnahm, war ein Eid- in Form eines Rituals.
In dem musste ich schwöhren, nichts zu tun was gegen das Naturgestz verstoßen würde. (sie hat es etwas ausführlicher gesagt und gemacht aber im Großen u. Ganzen war es genau das)

Allvater waltet, Alfen verstehn,
Wanen wissen, Nornen weisen,
Iwieder nährt, Menschen dulden,
Thursen erwarten, Walküren trachten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jul 2011 11:32 #10822 von Lady of Darkness
@Skuld: Heißt das, du stammst aus einer Art Familientradition? Und was ist "das Naturgesetz"?

("Levitation ist verboten, verstößt gegen die Schwerkraft." ^^)

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jul 2011 17:00 #10825 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Erste Schritte
Heya Skuld :-)


Das mit dem "Naturgesetz" würde mich auch interessieren. Was hat Deine Großmutter, bzw. Du, darunter verstanden?

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.195 Sekunden