Pfandfrage-

Mehr
21 Nov 2007 20:01 #5712 von Undine
Pfandfrage- wurde erstellt von Undine
Wenn Ihr eine alte Frau seht,die unter Schmerzen ein paar schwere Taschen trägt-wie verhaltet Ihr Euch?
Weitergehen?
Der Oma die Taschen heimtragen-und dann heilen so Ihr könnt?
Oder die Oma heilen und Taschen nach Hause tragen lassen-jetzt aber schmerzfrei(Hilfe zur Selbsthilfe).
Liebe Grüße Undine
PS.Die Frage stammt ursprünglich nicht von mir,umschreibt die Reikiproblematik ziemlich treffend.

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Nov 2007 21:29 #5717 von Lady of Darkness
Lady of Darkness antwortete auf Pfandfrage-
Kommt drauf an... wenn ich die Zeit habe, trage ich der Dame die Taschen nach Hause, und natürlich wünsche ich ihr alles Gute. Zur Heilerin bin ich nicht berufen, aber innerhalb meiner Möglichkeiten...

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Nov 2007 22:18 #5719 von ArionCGN
ArionCGN antwortete auf Pfandfrage-
Hi!
a)
Es kommt ja wohl auf die Art der Schmerzen an und ihre Ursache!! Wenn jemand wirklich sooo starke Schmerzen hat, daß er sich kaum bewegen kann, werde ich ihm lieber helfen, indem ich ihm eine Arbeit abnehme. Dann würde ich erstmal eine Anamnese machen, wo der Schmerz herrührt. Jenachdem kann ich z.B. durch Fernreiki Entspannung erzeugen..... allerdings, so wie ich ältere Leute kennengelernt habe, sagen die zum Thema Handauflegen \"Ach - laß mal gut sein Kind\"..... da nutze ich dann eher Techniken, die es mir gestatten, die \"Vorher-um-Erlaubnis-bitten-Klausel\" zu umgehen.....
b)
Manche wollen sich nicht helfen lassen, trotz Schmerzen, weil sie 1.) schon mindestens einen Krieg durchgemacht haben und 2.) sich \"nicht bedienen\" lassen wollen und 3.) nicht das Gefühl von Hilflosigkeit haben möchten.
Da ist es z.B. manchmal ratsamer, anders vorzugehen..... z.B. viel zu reden, zuzuhören, da zu sein......

Ich habe eine ältere Dame, die ich betreue... die ich in bestimmten Abständen besuche und zur Hand gehe..... leider ist sie finanziell sehr bedürftig.... und läßt sich trotzdem nicht davon abbringen, mir \"Taschengeld\" zu geben... *lach* wenigstens konnte ich sie davon abbringen, mir ewig Massen von Schokolade aufzudrängen...... meine Figur dankt es mir...
Und dann sind da Gespräche mit dem Vermieter, der auch gleichzeitig Betreuer ist und vom Sozialamt Kohle dafür kriegt, aber irgendwie m.M.n. seiner Verantwortung nicht so richtig nach kommt......
Das Organisieren einer Putzhilfe.....

Weißt Du, Undine..... ich sehe da keine Reiki-Problematik.
Ich finde es eher befremdlich, daß Leute Diskussionen auf den Tisch bringen, bei denen man entweder gezwungen wird, seine \"guten Taten\" offen darzulegen oder ein schlechter Energiearbeiter zu sein.
Wir können jetzt alle mit irgendetwas strunzen, was wir schon mal Gutes getan haben.... dann machen wir diese Dinge jedoch nicht für die Betroffenen, sondern nur für uns selbst, damit wir uns toll fühlen und so gute und esoterisch hoch entwickelte Menschen sind.... und das kann es m.E. nicht sein.

Wenn Du ein Zuckerstück oder Fleißsternchen haben möchtest für Deine Initiative - bitte schön.
*Fleißstern*
(mit Zuckerguß und Schwert und Eichenlaub)
BB
Arion

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Nov 2007 22:45 - 21 Nov 2007 22:46 #5720 von Nivien
Nivien antwortete auf Pfandfrage-
Hallo Undine,

bisher habe ich gefragt und dann ggfs. die Taschen getragen. Aber ich bin keine Heilerin und konnte da nicht helfen, auch wenn ich es gewünscht hätte.

Und - meinst Du jetzt, heilen, ohne etwas zu sagen? Oder erst mit der Oma sprechen und sie fragen, ob sie das auch will?

BB
Nivien

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)
Letzte Änderung: 21 Nov 2007 22:46 von Nivien.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2007 06:06 - 22 Nov 2007 06:10 #5723 von eald
eald antwortete auf Pfandfrage-
Sorry - Doppelpost!:blush:
Letzte Änderung: 22 Nov 2007 06:10 von eald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2007 06:06 - 22 Nov 2007 06:10 #5724 von eald
eald antwortete auf Pfandfrage-
Hm :dry: solange sie mich nicht anspricht, fragt, um Hilfe bittet oder zumindest aber hilfesuchend wie -los mich anblickt, solange werde ich vermutlich, allenfalls von einem freundlichen Nicken noch begleitet, tatenlos wohl an ihr vorübergehen ... zumindest solange ich sie nicht näher kenne. :side: eald
Letzte Änderung: 22 Nov 2007 06:10 von eald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2007 11:51 #5729 von Undine
Undine antwortete auf Pfandfrage-
Hey,nicht so verbissen.Es geht nicht um Fleißsternchen,sondern um Verhaltensmuster.
Die Härteste aus unserer Gruppe meinte sogar,das beste wäre,die Oma von den Schmerzen zu befreien(ohne zu fragen),sie die Taschen heim tragen zu lassen und hinterher zu sagen:Geht doch!
Die Gute ist Satanistin.:P

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2007 15:02 #5734 von Lady of Darkness
Lady of Darkness antwortete auf Pfandfrage-
Was ist daran hart? Ich frage auch nicht jedesmal nach, wenn ich jemandem etwas gutes zukommen lasse, das ist eben meine Natur. :D

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2007 15:42 #5736 von ArionCGN
ArionCGN antwortete auf Pfandfrage-
Hm - weißt Du, was mich ein wenig daran stört ist, daß der freie Wille ausgeschaltet wird.
Es geht beim Heilen nicht um UNS, das ist eine der ersten Lektionen, die wir begreifen müssen, sondern es geht um andere.
Solange, wie mein Kommentar zu der Hilfeleistung, die ich erbrachte habe, lautet: \"Guck mal, was ich gemacht habe\"..... oder auch NUR \"Kann ICH Dir helfen\" (anstelle von \"Brauchst DU Hilfe\"), steht da noch zu sehr das Ego im Mittelpunkt und nicht derjenige, der eigentlich Hilfe erhalten soll!
Das Gegenteil von \"gut gemacht\" ist \"gut gemeint\"!!

Vielleicht sagt die Oma ja auch \"Nein - lassen Sie mal\"... wer weiß??

Wir haben im Haus im 6. Stock eine alte Dame wohnen... der Aufzug geht nur bis zum 5. Stock..... leider mußte ich im Frühjahr feststellen, daß sie Zeugin Jehovas ist, da sie meinen Partner und mich mit einem Faltblatt über die \"richtige Lebensweise\" beglückte mit den Worten \"Gott kann Sie von ihrem falschen Weg zurückholen\" .....
Diese Dame stellt ihre Einkaufstüten immer in den Aufzug und geht dann 5 Stockwerke zu Fuß hoch, um dann mit ihren Einkäufen nur noch ein Stockwerk gehen zu müssen.
Für sie ist das eine Sache von fit bleiben......
Und ich glaube, daß wenn man \"das Beste\" aus den falschen Gründen tut, es dadurch nicht das Beste bleibt!!

Es gibt da bei T.P.´s Scheibenweltromanen mit Oma Wetterwax, Nanny Ogg und Magrat Knoblauch so eine schöne Stelle, wo es genau darum geht... nämlich den Leuten nicht das zu geben, was sie wollen, sondern ihnen das zu geben, was sie brauchen......
Aaaaber - wer entscheidet schon, was jemand braucht... und da wären wir wieder beim freien Willen......

BB
Arion

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2007 15:58 #5737 von Undine
Undine antwortete auf Pfandfrage-
Freier Wille,was ist das?
Du glaubst zu entscheiden und kennst nicht alle Faktoren.Ist das freier Wille?
(Und der Schelm überschaut das ganze und lacht sich in Fäustchen!)
Andere sitzen ein paar Wolken über Dir und schaffen Zufälle.Ist das freier Wille?
Heilung,Krankheit Zufälle.Schon ist das Leben wieder zufällig!Und Du bist der Herrscher Deiner Gedanken und Gefühle????
Was sagen die Pherohormone dazu?Was sagen die Stoffe dazu,die unser vegetatives Sytem steuern?
Alles läßt sich platzieren.
Freier Wille ist Schmetterlingsflügel.Einmal berührt taugt er nicht mehr zum Fliegen.
Was ich machen würde.Fragen,ob ich die Tasche tragen kann.Helfen ohne zu fragen(dadurch keine Abhängigkeit durch Dankbarkeit) und dann nach einem guten Gespräch einen guten Tag wünschen.
Und ich bin sicher,das Gespräch ist für die Dame wichtiger als alle Taschen der Welt.

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.188 Sekunden