lebendiger Tod?

Mehr
20 Okt 2006 19:13 #614 von RosaClara
lebendiger Tod? wurde erstellt von RosaClara
Aus anderem Tread übernommen:
Lady of Darkness
>Natürlich ist es letztendlich nciht schlimm, zu sterben, wenn die Zeit gekommen ist - aber man hängt ja trotzdem im besten Fall am Leben, und woher will man wissen, dass es nicht vielleicht gerade eine Lektion aus dem Kampf gegen eine Krankheit ist, die man lernen soll?


Hallo Lady, Hallo Ihr Lieben

>Lektion aus dem Kampf gegen eine Krankheit ist, die man lernen soll?


Man weiß es weil man es fühlt so wie meine Oma ein halbes Jahr vor ihrem Tod (Darmkrebs sie war 75 Jahre alt) wußte, dass wir uns nicht wiedersehen werden (Trotz mehrfacher Chemo).

Ich wußte bei jedem meiner 3 Kinder 3 Tage nach der Empfängnis dass ich schwanger war.

Das setzt natürlich voraus das man sich selbst kennt,aber der "normale" westliche Mensch hat doch gar keine Zeit mehr sich selbst kennen zu lernen. :frown:


Diana, das Leben und der Tod


Ich denke dass wir hier sind um etwas bestimmtes zu lernen und um unseren Eltern zu helfen etwas zu lernen (die Kinder sind immer weiter entwickelt als ihre Eltern) und wir haben uns selbst ausgesucht was wir lernen wollen (das macht in meinen Augen jeden Selbstmord (oder andere Verzweiflungstaten völlig überflüssig), weil unser höheres Selbst natürlich nur Dinge ausgesucht hat die wir auch im Stande sind zu lernen. Offen ist für mich auf welche Weise wir das lernen was im Moment dran ist. Mein Thema ist zur Zeit mal wieder die Selbstliebe (das ist echt manchmal Schwerstarbeit). Ich hatte das schon als kleines Kind, dann mit 12, mit 17 und jetzt halt mal wieder.
Wenn ich alles gelernt habe was ich lernen/ tun wollte sterbe ich (woran auch immer) wie sonst soll man es erklären, dass ein Kind mit Trisomie 18 geboren wird 5 Tage lebt und dann stirbt (trotz viel und guter Schulmedizin, Technik und guten Ärzten). Ihr mögt einwenden es sollte halt nicht sein, aber vielleicht sollte dieses Baby seine Eltern nur weiter zusammenschweißen (das ist ihm gelungen) und vielleicht wollte es selbst nur bedingungslose Liebe erfahren, wer weiß das schon. Ich glaube es hat einfach alles getan was es tun mußte um in einem Leben danach etwas anderes lernen zu können.
Ich glaube, wenn ein Mensch noch leben "muß" um etwas bestimmtes zu tun, dann bleibt er auch am Leben egal wie schlimm die Krankheit/ der Unfall etc. auch ist das Universum (sein Schutzengel/ die Göttin) wird ihn beschützen.

Und es ist nicht schlimm zu "sterben". Man stirbt doch nicht wirklich, man verläßt nur seine irdische Hülle (als Seele/ Energie existiert man weiter bis man in welcher Form auch immer in eine neue Hülle steigt um etwas neues zu lernen).Traurig ist es nur für die die bleiben weil sie glauben sie hätten etwas wichtiges verloren (dabei existiert es weiter) wenn ich meiner Oma etwas mitteilen möchte dann tue ich es einfach (gedanklich) wo ich gerade stehe und gehe und ich weiß dass es bei ihr ankommt, weil ich es fühle. Womit wir irgendwie wieder beim Anfang wären,

damit sich selbst zu kennen steht und fällt alles.


So viel zu meiner "Predigt" :D Ich bitte um Feedback vielleicht kann ich ja meine Theorien noch erweitern. ;)

Liebe Grüße
RosaClara

Soviel Zeit muß sein.

P.S. Da man sich seine Realität immer selbst erschafft...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Okt 2006 20:37 #616 von Nalianei
Nalianei antwortete auf lebendiger Tod?
@RC
Sag mal hast du eigentlich mal Journey of Souls gelesen? Das stimmt so ziemlich eins zu eins mit dem überein was du da geschrieben hast.

"woher will man wissen, dass es nicht vielleicht gerade eine Lektion aus dem Kampf gegen eine Krankheit ist, die man lernen soll? "
Wenn man nicht ehrlich etwas anderes in sich spürt und damit seinen Frieden hat würde ich empfehlen zu kämpfen. Das Schicksal wird sich so oder so offenbaren.


Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Okt 2006 20:58 #617 von RosaClara
RosaClara antwortete auf lebendiger Tod?
Hallo Nali journey of Souls kenn ich nicht wer hat das denn geschrieben? Meinst Du es lohnt sich dass ich das Buch noch lese?

Liebe Grüße

vom rosaroten Klärchen :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2006 07:16 #618 von Nalianei
Nalianei antwortete auf lebendiger Tod?
Hi RC,
hm, gute Frage :laugh: ... also schaden kann's ja nicht. Ich hab' das Buch ja schon bei "Was lest ihr ?" erwähnt. Ich hab's auf englisch gelesen (Frau die's uns geschenkt hat lebt zur Zeit in Südafrika) und da es von einem Amerikaner ist würde ich das auch empfehlen, wenn's geht.
Hab eben noch mal bei amazon geschaut, der Autor heißt Michael Newton.
Liebe Grüße, Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2006 07:19 #619 von RosaClara
RosaClara antwortete auf lebendiger Tod?
Hallo Nali
Danke fürdie Info ich werd's bei meinem nächsten Amazon besuch mit einsammeln :D

RC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2006 16:21 #626 von Angel
Angel antwortete auf lebendiger Tod?
Hab nichts hinzu zu fügen. Ist genau meine Meinung. ;-)

Dein Herz ist frei... habe den Mut ihm zu folgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2006 16:24 #627 von Lady of Darkness
ICh glaube nicht, dass man notwendigerweise so lange am Leben bleibt, bis man seine Aufgabe gelernt hat. Das schmeckt mir zu viel nach Einmischung. Und: Was man diesmal nicht lernt, kann man im nächsten Leben immer noch lernen.

Außerdem: Suchen wir uns wirklich selber aus, was wir lernen wollen? Ich glaube, es gibt schon so etwas wie "Pflichtkurse", die man zur "seelischen allgemeinbildung" belegen muss, auch wenn man da gerade subjektiv keine Lust drauf hat oder so ...

Es ist schwierig. Ich glaube schon, das vieles halt Zufall ist oder "so mal passiert", aber die wichtigen Eckdaten, die man erreichen muss (wie dieZwischenspeicherpunkte in einem Videospiel) erreicht man auf jeden Fall. Aber sogar da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie man sie erreicht, was man bis dahin gelernt hat und wie man diese Zwischenstopps dann nutzt. Ich denke da gerade an eine Person, die ich, rückblickend, so oder so kennengelernt hätte ... :D *wink*

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2006 17:04 #636 von Baldur
Baldur antwortete auf lebendiger Tod?

ICh glaube nicht, dass man notwendigerweise so lange am Leben bleibt, bis man seine Aufgabe gelernt hat. Das schmeckt mir zu viel nach Einmischung. Und: Was man diesmal nicht lernt, kann man im nächsten Leben immer noch lernen.


Das erinnert mich sehr an einen indianischen Spruch:

Alles, was Dich die Ahnen fragen werden, wenn Du sie in der nächste Welt wiedersiehst ist: "Hat es Spass gemacht ?"


- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2006 17:04 #637 von Ialokin
Ialokin antwortete auf lebendiger Tod?
> aber die wichtigen Eckdaten, die man erreichen muss (wie dieZwischenspeicherpunkte in einem Videospiel) erreicht man auf jeden Fall. Aber sogar da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie man sie erreicht, was man bis dahin gelernt hat und wie man diese Zwischenstopps dann nutzt.

Ob es da auch Cheat-Codes gibt?

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2006 17:43 #639 von Angel
Angel antwortete auf lebendiger Tod?
@ Ialokin
Hihi. Die möcht ich dann auch gerne haben. :mrgreen:

Dein Herz ist frei... habe den Mut ihm zu folgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.185 Sekunden