Angst vor dem Schüler?

Mehr
14 Aug 2011 09:57 - 16 Aug 2011 06:30 #10919 von nemo
nemo antwortete auf Angst vor dem Schüler?
Ich muß schmunzel. Erst einmal muß ein möchtegern Lehrer Angst haben den sein Können kann nicht auf den Prüfstand,den nur wer wirkt hat Recht.Ich habe damit kein Problem denn wenn ein Schüler schneller lernt, dann waren wir gut ,oder Er /Sie besser als wir dachten,ist ok so. In der Evolution War es schon immer so das die Nachkommen besser sind an Wissen Können usw.Es geht beim Lehren darum ein Wissen und Können zu vermitteln das weitergegeben wird und im dienste der Mensch und einerbesseren Welt wirkt ,denn die haben wir von unseren Kindern geliehen und was wir aus ihr gemacht haben wissen wir selber. Vieleicht existiert auch ein verschobenes Bild von Lehrern.Wir zeigen Wege bauen Brücken, und helfen einen Schüler aus der Not lernen muß er selber .Wir vermitteln Wissen erkären Funktionsweisen von Systemen .Magie kann sich nur aus einen Schüler raus enwickeln.Die Einheit von Körper Geist und Seele das kann nur der Schüler aus sich entwickeln den alles ist von den spezielle Fähikeiten Können, Willen und Intelligenz des Schülers und nur er kann Strategien und Techniken entwickeln die wirksamm sind.Wir sind da um ihn auf diesen Weg zu begleiden und ihn vor den Totalschaden zu bewahren wir sind für das veranwortlich was wir lehren und die Folgen.Das Leben das Wohl Glück und Gesundheit des Schülers ist oberstes Gebot,Alles was geschieht geschieht auf Basis der Freiwilligkeit ohne Zwang, denn nur im ungezwungene Fluß ist lernen und Magie möglich.Aus diesen Gund suchen wir auch Schüler aus.Wenn er bestimmte Fähigkeiten nicht besitzt ist es für sein Wohl nicht gut das zu lernen .Lehrer müssen keine Angst haben . Das System hat dem Lehrer gegenüber genug Schutzmechanismen eingebaut ,z.B. Spiegelschild in dem alle aktivitäten negatiever Naturgegen dem Schüler fakisch sofort auf die Füße fällt,,,,,Tue was du willst schade aber keinen wer den Grundsatz verletzt ...selber Schuld. Das Universum hat zu wenige Lehrer und es passt auf sie auf ,in der Hinsicht haben wir keine Angst .Lehrer sind auch nur Wesen die selber nie auslernen auch Lehrer haben ,nicht Gott heisen.Und Fehler haben Mängel und Macken. Und wir sind stolz auf uns und wir wollen nicht,wir sollen nicht ,wir müssen nichts . Wir können und sind,wir sind ein Teil im Universum .

Möge die Sonne immer für Euch scheinen,Liebe und Glück euer Weg sein.
Letzte Änderung: 16 Aug 2011 06:30 von nemo.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Aug 2011 17:39 #10927 von Undine
Hallo,Nemo.
Hiermit das letzte Mal .
Mit Deinen Theorien diskutiere bitte dort,wo Du zu Hause bist.
Für alle ,die es nicht wissen.
Nemo ist mein Nochehemann,der sich neuerdings auf den Foren rumtreibt,in denen ich vor unserer Trennung auch geschrieben habe.
Es ist keine Angst,die mich hier zum Schweigen bringt,um mit Dir Nemo zu diskutieren.
Jede Arbeit hat eine Erde,auf der wir stehen.
Eine Materie,deren Gesetze wir zu akzeptieren haben.
Träume bezahlen keine Rechnungen.
Und Theorien,deren Ausübung utopisch sind,bringen niemanden vorwärts.
Also arbeite an Deiner Realität,bevor Du andere zu belehren suchst!

Für alle anderen.
Tschuldigung,mußte mal klargestellt werden.
Undine

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Aug 2011 19:33 - 16 Aug 2011 06:42 #10930 von nemo
nemo antwortete auf Angst vor dem Schüler?
Ich bin auf diesen Forum nicht wegen undine ,Ich finde auch das ein Forum Kein Kampfplatz für Private Eheprobleme ist UND SCHULDEN KANN MANN GEMEINSAM ABBAUEN WENN MANN WILL GESETZT MAN MACHT NICHT STÄNDIG NEUE.Ich führe ein magisches Leben und gebe unser Wissen weiter so wie auch euere Meinungen euer Wissen wichtig ist .Komunikation zu Gleichgesinden ist ein natürliches Menschenrecht.Denn ich Lebe in der Isolation ohne Zukunft und das interessirt Undiene auch nicht auch wie mein leben.Ich wünsche es mir das ihr mich nicht ausschliest,denn ich habe nicht viel Möglichkeiten mit euch zu reden Internet bedeutet für mich zwischen 15 und 20Km Fahrad oder zu Fuß.Auch die zurückgelassenen Tiere wir haben im Winter ums Futter gewürfelt.Heute Haben wir es geshafft wir müssen nicht mehr würfeln und im nächste Winder müssen wir nicht mehr mit 06-00 Grad überleben.
Ich würde mich freuen weiter auf eueren Bord bleiben zu dürfen
L.G. nemo ich mag Euch

Möge die Sonne immer für Euch scheinen,Liebe und Glück euer Weg sein.
Letzte Änderung: 16 Aug 2011 06:42 von nemo.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Aug 2011 06:30 #10931 von Lady of Darkness
[off]Ähm, das gehört hier wirklich so nicht hin. Fachliche Diskussionen - immer gern, und man muss auch nicht einer Meinung sein. Und ich gehe als Idealistin fest davon aus, dass man, auch wenn man einander nicht sehr mag, auf sachlicher Ebene diskutieren (oder einander eben ignorieren) kann. Es ist ja nicht so, dass jetzt um das Forums-Sorgerecht gekämpft werden müsste... also bleibt bitte sachlich und/oder ignoriert einander![/off]

Ich überlege gerade, wie man definiert, ob ein Schüler "besser" ist als der Lehrer. Manchen Leuten fallen bestimmte Dinge leichter, aber die Erfahrung aus dem Alltag lehrt, dass häufig diejenigen, die sich in einem bestimmten Bereich anstrengen müssen, um alles zu lernen, anschließend erfolgreicher sind, weil sie zusätzlich zu der eigentlichen Fähigkeit über das entsprechende Grundlagenwissen sowie Übung und Diziplin verfügen.

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2011 10:46 #10981 von Jasra
Hallo

Ich selbst habe in den letzten 2 bis 3 Jahren oft festgestellt, dass die Menschen, die jetzt beginnen sich mit spirituellen Themen zu befassen, vieles deutlich schneller lernen als ich es zu meinen Anfängen getan habe. Und auch wenn ich mir einige ansehe, die zu meiner Zeit begonnen haben, ist das so.
Ich habe auch schon aus mehreren Quellen gelesen, dass das ein Phänomen der Wandlung ist, in der wir uns befinden. Das Lernen kann einfach schneller gehen. Kanäle werden leichter geöffnet u.s.w.
das hat meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas mit "berrer" oder "schlechter" zu tun. Auch wenn ich bei mir selbst zugeben muss, dass sich da manchmal das Ego meldet und ein bisschen neidisch wird. danke dem Ego. So kann ich auch als Lehrer wieder Schüler sein und lernen, welche alten Themen und Verhaltensmuster dahinter stecken.
Angst vor einem Schüler kann auch daraus entstehen, dass der Lehrer noch ein bisschen Zweifel an seinen Fähigkeiten hat. Die leise Frage im Hintergrund: "Bin ich auch wirklich gut genug als Lehrer?"

Liebe Grüße
Jasra

Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, sondern wie wir sind.

www.jasra.de/Business/index.html
Jasras Seiten über Schamanismus und Hexentum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Sep 2011 13:15 #11076 von Lady of Darkness
Was das "schneller lernen" angeht... vielleicht ist es so, dass man sich selbst nicht mehr im Weg steht, weil man mehr Erfahrungsberichte von anderen Leuten hat, und sich dadurch nicht mehr (durch Selbstzweifel etc.) blockiert?

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Sep 2011 13:56 #11083 von eald
eald antwortete auf Angst vor dem Schüler?
Wer Angst hat, hat imho schon ein Problem - wenn er sich von dieser Angst leiten lässt!

Ein Erlebnis aus meiner Nochschulzeit dazu: Im Uni-Breitensport besuchte ich einen Tea-Kwon-Do Kurs. Der Meister, ein alter Koreaner war top. Einer von dessen Trainern war 1a, der andere ... naja. Der gute Trainer wagte es mal den Meister zu kritisieren ("Du bist zu selten bei deinen Schülern, lässt uns zu viel vertreten!" - was wir übrigens genauso sahen.) Ergebnis! Der gute Trainer war weg, der schlechte, der den Mund gehalten hatte, blieb. Aber die eigentliche Story kommt jetzt:

Auf der nächsten Gurtprüfung sollten die Prüflinge gegeneinander antreten, paarweise. Da einer fehlte, bestimmte der Meister den schlechten Trainer gegen einen guten ... Gelbgurt (drei Stufen hinter dem weißen Gurt, dem Anfängergurt gelegen) im Kontaktkampf anzutreten. Der Trainer war ... Schwarzgurt! Der Trainer wurde nicht geprüft, sondern sollte nur einen Sparringspartner für den Prüfling geben. Sehr schnell richteten sich alle Augen auf dieses Paar. Der Gelbgurt, der seine drei vier Tritte und Schläge beherrschte, gegen den Trainer mit schwarzem Gürtel. Der Gelbgurt machte seine Angriffe so sauber wie er's (von dem gefeuertem guten Trainer und auch dem Meister wohl) gelernt hatte und machte mit diesem dem Trainer arge zu schaffen. :blink:

Auch das wäre soweit noch gut gewesen (vielleicht will der Trainer den Schüler ja nur gut aussehen lassen und das der Trainer, nun ja, schludrig war - das wussten wir ja bereits). Der Trainer, der schlechte wurde aber immer aggressiver und dennoch von dem besonnenen Gelbgurt ... sauber vorgeführt, machte sich in seiner Aggression, seinem Unvermögen aber nur noch mehr zum - Pardon - Affen. Der Gelbgurt übersprang in der Prüfung übrigens einen Gurt, wurde gleich zwei Chargen hochgestuft.

Warum ich das erzähl, - ab davon das ich mich so gerne reden höre?

Der Meister, weil der Trainer ihn öffentlich zu kritisieren wagte, feuerte eine mehr als würdige Vertretung seiner und behielt statt dessen einen schlechteren aber widerspruchsfreien Ersatz. Angst vor einem Schüler/Trainer der einem die eigenen Schwächen aufzeigte?

Der übriggeblebene Trainer nun, während der Prüfung seines Schülers hatte offensichtlichst Angst davor vorgeführt zu werden und darum umso aggressiver gekämpft. Erst dadurch aber disqualifizierte er sich überhaupt erst.

Hätte der Meister zum guten Trainer gesagt: "Du hast recht, aber ich kann - anders als du - aus diesen und welchen Gründen nicht im gleichen Maße wie du dieses hier machen.", wir hättens alle wohl hingenommen und der Trainer, mit dem Wissen um die Hintergründe, vielleicht nur umso mehr versucht das auszugleichen. So aber war der gute Trainer weg und der Meister damit gezwungen häuffiger wieder zu erscheinen ehe er einen Ersatz fand.

Der Trainer, der schlechte, wir wußten um seine Schwächen wann immer er eine Übung/Form nannte und etwas anders als angekündigt dann aber vorführte - und das meist gar noch unsauber. Aber hey, uns Anfänger konnte er immer noch was beibringen, den Feinschliff, das Saubere konnten wir dann schon selbst uns aneignen. Aber als der dann in einer prüfung - die nicht mal die Seine war - dermaßen die Fassung verlor ... erst da verlor er auch unseren Respekt. Bald danach bin ich da ausgetreten und von daher hab ich meine Achtung vor Graden, Gurten und Auszeichnungen verloren.

Einer kann Schlecht sein und wehr lehrt, der lernt zwangsläufig dabei weiter mit. Ein Schüler schlechter als der Lehrer? Null Problemo (na gut, kommt auf den grad dessen an) wenn man sich arangiert. Aber nicht zuhören, nicht erkennen wo was schiefläuft, nicht anerkennen wo z.B. auch die eigenen Schwächen sind? So einer ist imho ein schlechter Lehrer, und das meine ich bezogen auf das Lehren selbst, weniger etwa auf die Inhalte und Qualitäten dort gerade gelehrte.

eald *blah-blah* ^^

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Sep 2011 00:10 - 10 Sep 2011 00:12 #11090 von Ericius
Ich kann das nachvollziehen mit der Angst vor dem Schüler.
Das kann man ja auch fast metaphorisch sehen: Der Meister, der immer alles mit der Hand hergestellt hat, muss erkennen, dass sein Schüler über Wissen verfügt, die gleiche Arbeit gut und effektiv mit Maschinen zu leisten. - Maschinen, die der Meister nicht versteht.

Das mit der Angst muss aber nichts schlechtes sein!
Diese Art von Angst ist noch echt okay
Letzte Änderung: 10 Sep 2011 00:12 von Ericius.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Okt 2011 15:13 #11193 von nemo
nemo antwortete auf Angst vor dem Schüler?
Jasra schrieb:

Hallo

Ich selbst habe in den letzten 2 bis 3 Jahren oft festgestellt, dass die Menschen, die jetzt beginnen sich mit spirituellen Themen zu befassen, vieles deutlich schneller lernen als ich es zu meinen Anfängen getan habe. Und auch wenn ich mir einige ansehe, die zu meiner Zeit begonnen haben, ist das so.
Ich habe auch schon aus mehreren Quellen gelesen, dass das ein Phänomen der Wandlung ist, in der wir uns befinden. Das Lernen kann einfach schneller gehen. Kanäle werden leichter geöffnet u.s.w.
das hat meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas mit "berrer" oder "schlechter" zu tun. Auch wenn ich bei mir selbst zugeben muss, dass sich da manchmal das Ego meldet und ein bisschen neidisch wird. danke dem Ego. So kann ich auch als Lehrer wieder Schüler sein und lernen, welche alten Themen und Verhaltensmuster dahinter stecken.
Angst vor einem Schüler kann auch daraus entstehen, dass der Lehrer noch ein bisschen Zweifel an seinen Fähigkeiten hat. Die leise Frage im Hintergrund: "Bin ich auch wirklich gut genug als Lehrer?"

Liebe Grüße
Jasra


Jasra
Einfach wunderschön Du hast eigentlich alles gesagt.
Als Lehrer weis man das der Schüler immer besser werden kann als der Lehrer dafür heist es Entwicklung. Ich glaube das ist auch nicht das Problem. Es ist eher eine Frage der Achtung die man einen Lehrer Gegenüber bringt.Ich achte noch heute meine Lehrer und auch Meister, denn ich habe von ihnen gelernt sie haben mein leben bereichert und mir geholfen dieses Wissen weiter zu geben und nur darauf kommt es an ,es gibt kein Guter oder schlechter den nur das Leben hat recht.
Es ist in meinen Augen ganz normmal das sich das Verhältniss von Lehrer und Schüler auflöst weil ihr Können und wissen einmal auf einer Stufe stehen.Und wenn ein Lehrer Sich nicht so wichtig nimmt,denn er ist nur ein Teil eines Lebensabschnittes , dann ist es auch nicht so schlimm.Jeder Lehrer hat wieder einen.So ist die Entwicklung.Nur ein Schüler der seinen Lehrer nicht achtet taugt in der Wurzel nichts.Und für diesen Fall gibt es genug mechanismen die den Lehrer schützen und darum braucht er sich auch keinen Kopf machen.Du weist was ich meine.Ich habe auch ein..Lehrer... Ich Kann Meine Erfahrungen in Fragen Meschlichkeit und Gefühlen weiter ausbauen und vertiefen dafür bin ich dankbar Ebenen die mir lange verschlossen geblieben sind.Das leben egal welches seine Seele seine Gefühle ist das wertvollste was es gibt und so auch das heiligste.

Möge die Sonne immer für Euch scheinen; Liebe und Glück Euer Werg sein .

Nemo

Möge die Sonne immer für Euch scheinen,Liebe und Glück euer Weg sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.191 Sekunden