Die Muttergöttin Percht in den Rauhnächten

Mehr
04 Dez 2010 22:01 - 05 Dez 2010 20:42 #9719 von skatha
Als ich als Kind in den Weihnachtsferien in Tirol auf Urlaub war, war es immer ein wenig schaurig-mystisch-aufregend. Die Percht ging um und mit ihr die "Wilde Jagd". Ich hab mich ziemlich gefürchtet, bis mit die alte Bäuerin gesagt hat: Aber Mäderl, den Frauen tuat doch die Percht nix, die beschützt sie doch. Wäsch aufhängen derfst net, merk dir das. Weil sonst gschieht a Unglück. Und der wilden Jagd musst immer ein Schalerle Milch hinstellen.
Das hat mich beruhigt. Wäsche aufgehängt hab ich als 7-jährige ohnehin nicht und ich hab mich auch bis jetzt gehütet, das zu tun, in den Rauhnächten. Und das mit der Milch mach ich jetzt auch schon seit einigen Jahren.
Ich liebe diese Zeit noch heute sehr und fühle mich der Percht sehr verbunden.
*** Werbung gelöscht 5.12. Ishtar****
Es gibt ganz besonders schöne Bräuche, Räuchern ist wichtig und Orakeln kann man besonders gut.
Ich hab mir gedacht, ich teile hier diesen Link, das interessiert sicher die eine oder andere von euch.
Alles Liebe
Skatha
Letzte Änderung: 05 Dez 2010 20:42 von Ishtar. Begründung: Werbung gelöscht by Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden