Geister, Gespenster, Seelen

Mehr
29 Okt 2006 11:24 #870 von Thorskel
Seance

Wer von euch hat Interesse an einer Seance. Ich möchte es seit langem versuchen Kontakt mit der Anderswelt aufzunehmen.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2006 17:04 #889 von Ialokin
Was erwartest Du Dir von einer Seance?

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2006 17:35 #903 von Thorskel

Was erwartest Du Dir von einer Seance?


Ich habe bereits zweimal eine Seance durchgeführt. Beim ersten Mal hatten wir Kontakt zu einem Verwandten einer Anwsnden. Beim zweiten Mal ist nichts passiert. Ich möchte es nochmals versuchen und dabi nach Möglichkeit Kontakt zu meinen Großeltern aufnehmen.

BB
Wilhelm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2006 08:28 #922 von Lady of Darkness
Hmm ... ich meine, ist ja bald Samhain (noch etwas mehr als 3 Wochen, nach meiner Rechnung) ... wieso kontaktierst du sie da nicht ohne Seance? Mit einem kleinen Ritual dürfte das nicht schwer sein, und die Kommunikation sollte auch keine Schwierigkeiten darstellen ...

(Ich werde zu Samhain das Horn mit "meinen" Leuten leeren, das wird lustig ... a crazy bunch of rascals :D )

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Okt 2006 21:40 #1037 von Vicky
Hallo Angel,

>Und was versteht ihr unter dem typischen und sehr allgemeinen Begriff "Geist/Gespenst"?

Da fängt das Problem für mich an - das ist für mich nicht dasselbe, sondern wird von unserer Kultur verwechselt, die nicht mehr spürt und sieht, dass die ganze Schöpfung beseelt ist. Ich sehe hier eine ähnliche Unterscheidung wie im englischen Ghost bzw. Spirit - das eine (Gespenst) meint die seelische Essenz oder auch nur energetische Larve eines verstorbenen Wesens, während das andere - Geist - das Leben selbst meint und Wesen bezeichnet, die nicht üblicherweise menschlich inkarnieren, also z.B. die Geister von Krafttieren, eines Ortes, eines Baumes oder auch einfach Energien, Schwingungen, die eine Zielrichtung, eine Bestimmtheit haben. Unter dieser Verwechslung leidet gerade der Versuch vieler Medien, heute Samhain zu erklären. Da höre ich ständig, dass die Kelten bei diesem Fest grausliche Masken trugen und Lärm machten, um die Geister der Verstorbenen zu vertreiben. Das muss aber einfach ein Irrtum sein, weil der keltische Ahnenkult eine sehr innige, positive Beziehung zu Verstorbenen voraussetzte und in diesem Rahmen eine solche Handlungsweise einfach unsinnig ist. Nein, ich vermute, was da vertrieben wurde, waren nichtmenschliche, negative oder möglicherweise negativ gesonnene Energien oder Wesenheiten, nicht aber die Ahnen, die man wohl eher als Verbündete in dieser Begegnung betrachtete.

Auch ich habe immer wieder Begegnungen mit Menschenseelen oder Larven, die gerade nicht in einem Körper sind. Das macht deshalb Angst, weil auch in mir eine deutlich christliche Prägung noch immer lebendig ist, die diese Begegnungen als unmöglich darstellt und deshalb solche Erfahrungen in das Reich des Dämonischen verbannt. Aber immer, wenn ich wirklich bei mir und in meiner Kraft bin, bedrohen mich diese Begegnungen nicht, sondern stärken mich sogar auf die eine oder andere Weise sehr oft. Wenn es meine persönlichen Ahnen betrifft, hat es mittlerweile etwas Normales für mich an sich. Sie sind eben manchmal mit dabei - na und? Lieber mal hören, was sie mir zu sagen haben ... ;-)

Die Begegnung mit Gespenstern Verstorbener, die nicht meiner eigenen Familie angehören, ängstigt mich jedoch meist erstmal sehr. Da schlägt immer erst einmal die kulturelle Prägung ein, die einfach Angst vor der Dunkelheit hat - wohl eher meiner eigenen als jener, aus der gerade diese oder jene nicht inkarnierte Seele kommt. ;-)

)O(
Vicky.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Nov 2006 12:17 #1101 von NocturnaSnape
Erfahrungen... hmmm... abgesehen von diversen Wesenheiten, die sich bei Bekannten getummelt hatten, hatte ich einmal rege Zeit Zulauf von allem möglichen. Das Schlimmste für mich war einmal ein Wesen, das der festen Überzeugung war, dass es eine gute Idee wäre, wenn man sich auf mich setzt, kaum dass ich im Bett liege und mir die Luft ab- resp. den Hals zudrückt. Zu sehen war es bei wenig Licht bestenfalls als Schatten im Augenwinkel, aber zu fühlen, eklig und klamm. 3 Nächte hatte ich die mittlere Hölle los, kaum dass es zur Nacht zu dämmern begann und natürlich hatte ich keine Lust anderswo zu schlafen und meine Wohnstatt diesem Wasauchimmer preiszugeben...

Damals noch sehr buddhistisch orientiert hab ich es mit Meditationen auf Chenresig versucht (war ein Rat meines Dharmazentrums), sei nett udn dann sind auch alle anderen Nett. War nicht wirklich effektiv....

Irgendwann ist das "Ding" verschwunden.
Gross breit kalt... wahrscheinlich das, was man als Alp definieren würde.

Heute würde ich ihm in seinen nicht sichtbaren Hintern treten, weniger freundlich....

Alles in allem ist es ruhiger geworden in meiner Wohnung, seit die Metzgerei in der Nachbarhälfte weg ist, die hat 'ne Menge Unangenehmes angezogen..

Nocta :witch:

[font=Comic Sans MS:98c5a4ed21]I spent seven years in Snape's potionsclass and all I got was this lousy signature.... [/font:98c5a4ed21]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2006 10:40 #1249 von zero
ich kenne solche angstanfälle. vor einigen jahren habe ich abends als ich im bett lag und friedlich einschlafen wollte, immer etwas gehört, auch wenn es das kleinste geräusch war. ich hatte solche angst das ich wie verrückt geschwitzt haben , mein herz pochte wild und die angst war groß!
seit ich eine rennmaus im zimmer habe, hatte ich es nie wieder...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2006 12:20 #1254 von NocturnaSnape

ich kenne solche angstanfälle. vor einigen jahren habe ich abends als ich im bett lag und friedlich einschlafen wollte, immer etwas gehört, auch wenn es das kleinste geräusch war. ich hatte solche angst das ich wie verrückt geschwitzt haben , mein herz pochte wild und die angst war groß!


Sei mir net böse, aber ich kann zwischen einem Angstanfall, resp. einer Panikattacke und einem "Wasauchimmer" gut unterscheiden.. :-)

Nocta :witch:

[font=Comic Sans MS:98c5a4ed21]I spent seven years in Snape's potionsclass and all I got was this lousy signature.... [/font:98c5a4ed21]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2006 12:37 #1256 von Angel
Hey ihr Lieben,

danke für eure Beiträge. Interessant zu erfahren, was ihr so erlebt habt und dass ich nicht die Einzige bin.

Liebe Grüße

Dein Herz ist frei... habe den Mut ihm zu folgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Jul 2008 11:44 - 20 Jul 2008 11:54 #7189 von Mondenschein 08
Hallo zusammen,

Zum Thema Geister, könnt ich so manches Erlebnis berichten.
Vorweg sollte ich erst mal sagen das meine Mutter und meine Oma (Ihre Mutter)einen trat zu Ihnen haben.Das ging schon so weit, das meine Mutter an der Arbeit von drei Frauen ohne das Sie je mit ihnen über dieses Thema sprach, Eingeladen worden ist. Zur einer Sitzung nach England. Sie sagten damals meine Mutter hätte so ein große Aura sie würde ein "Medium" sein. Nach meiner Erfahrung mit Ihr kann ich dies nur bejahen!
Sicherlich dachte ich bei meiner ersten Sitzung das gleiche wie die meisten, da schiebt einer,es ist die Wärme vom Glas oder gar hat es was mit der Physik zu tun,sowie der Tisch sei irgendwie manipuliert worden.
Es spielte sich bei meiner Mutter im Haus auf einem Dachboden ab. Nicht auf einem Tisch sondern auf dem Fußboden.
Dieses Erlebnis ist jetzt 13 Jahre her! Es war Weihnachten und die ganze Fam. war bei uns, alle Tanten und Onkels. Gegen Abend spielten die Männer wie jedes Jahr Skart in der Küche und wir Frauen beschlossen halt Gläser zu rucken bzw. einen Geist zu rufen.
Das machte meine Mutter, der Geist erschien dann auch. Jetzt konnte jeder so seine fragen los werden die er stellen wollte laut. Bis dahin hatte ich noch zweifel fand die Sache ja noch ganz witzig. Erst als mir meine Mutter sagte man kann auch fragen im Unterbewusst sein stellen die keiner hört. Fand ich dies spannend und fragte wirklich was, das keiner beantworten konnte.Der Geist antwortete mir auch und Buchstabierte mir denn Namen. Selbst da hatte ich immer noch Zweifel, konnte ich selbt ja auch geschoben haben, im Unterbewustsein?! Na ja, erst als meine Oma denn geist fragte ob wir ihm was vor Singen sollten wurde es ernst. Bei dieser frage schauten wir uns an und lachten darüber. Doch der Geist wollte es auch. So fing meine Oma an Hänschenklein zu singen. Ich fand das so albern , aber wir machten mit. Das Glas bewegte sich im Kreis um die Mitte drumrum und wurde schneller. So schnell das (wir waren neun Leute) alle bis auf meine Mutter und Oma das Glas los gelassen hatten. Dachte mir immer noch ok schieben sie halt und machte den Spaß noch immer mit.Jetzt fing das glas sich aber an um sich selber zu drehen und zog aber auch noch weiter die Kreise. Meine Mutter und meine Oma nahmen auch Ihre Finger runter und es bewegte sich alleine. Wir hielten uns an denn Händen fest, bis wir Ihn dann Verabschiedeten. Seit dem Tag habe ich keine Zweifel mehr daran das es nur ein fake sein könnte.
Auch ich habe denke ich eine kleine Begabung in die Wiege mit hinein gelegt bekommen. Obwohl ich sagen muss das sie mir nicht gefällt! Bzw, kann ich wohl noch nicht wirklich mit umgehen.
Ich habe drei mal bis jetzt in meinem Leben einen Traum gehabt der auch Realität wurde.
Ich kann nicht Hellsehen oder so was in der art.
(eher nur meine Tageskarte ziehen grins)
Zwei davon waren ja auch ganz "Harmlos" bzw. konnte ich mir denken wieso ich das geträumt habe, und das die beiden eintraten das halte ich für Zufall. Aber der eine macht mir Heute noch Angst.
1998 habe ich eine Beziehung begonnen, war Glücklich verliebt, wir waren Gesund na ja halt so wie es sein soll alles Bestens.In der ersten Woche in unserer Beziehung Träumte ich von seiner Beerdigung sehr realistisch ich habe mich in diesem Traum um alles gekümmert Begräbnis Stein mit der Gemeinde halt wirklich alles. Das war richtig heftig, ich bin wach geworden und habe Ihm das erzählt er meine lass gut sein. Wir hatten denn Abend zuvor auch nen Film gesehen wo ein Beerdigung statt fand. Dachte mir auch ok kommt daher. Nur der Traum kehrte immer wieder mal auf. ich kann nicht sagen wie oft nur eins zwei drei mal im Jahr hatte ich Ihn. Das zog sich ganze 6 Jahre lang so weiter.Mal die Beerdigung und mal die Trauerfeier. Ich hatte schon irgendwann aufgehört ihm davon zu erzählen dachte mir der hält mich bald für bescheuert. Nach 6 Jahren wurde er Krank und starb ein Jahr später an seinem Geburtstag. Manchmal frage ich mich schon hätte ich was verhindern können, war es ne Warnung ich weiß es nicht. Wir haben einen Sohn zusammen und waren bis zum Schluss Glücklich! Heute bin ich wieder Glücklich ich habe einen neuen Mann an der Seite und wir haben noch eine Tochter bekommen. Also ne richtig kleine Fam. lächel!!! Aber manches mal lässt mich das halt nicht los. Und ich frage mich halt ob das alles Zufall war.
Könnte noch ne menge andere Sachen erzählen was ich so erlebt habe, was nicht alltäglich ist. Aber ich denke das Reicht fürs erste.;)

BB lg Mondenschein 08
Letzte Änderung: 20 Jul 2008 11:54 von Mondenschein 08.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.216 Sekunden