Elementale???

Mehr
13 Mär 2007 06:33 #3341 von Lady of Darkness
Elementale??? wurde erstellt von Lady of Darkness
Mit einem Freund habe ich mich gestern über Elementale unterhalten - das heißt, er hat mir etwas erzählt und ich konnte mit dem Begriff nix anfangen. Die haben irgendwie mit der Aura(???) zu tun und sind so etwas wie persönliche Gartenzwerge auf Astralebene oder so. Oder nicht? Kennt irgendwer von euch dieses "Viechzeugs" und kann mich erleuchten?

(Der Freund kommt aus dem zeremonialmagischen Bereich und konnte irgendwie nicht näher spezifizieren, was er meint ... )

Ich werd auf jeden Fall mal :google: bemühen, aber vielleicht ... ?

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 09:22 #3349 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Elementale???
In dem Zusammenhang sind "Elementale" Wesen mit einem Eigenleben, die Du magisch erschaffst (Gedankenformen). Sie werden mit Emotionen, Gedankenbildern, Konzentration usw. "gefüttert". Die können dann Aufgaben übernehmen - z.B. die Wohnung hüten und dergleichen.

Unter Hexen und bei sonstigen vernünftigen Menschen ist der Einsatz solcher Wesen zumindest umstritten, weil das Eigenleben der lieben dienstbaren Geister manchmal unpraktisch werden kann (das ist genau der Fall, auf den Goethes Zauberlehrling anspielt). Insbesondere kann es sehr schwierig werden, sie wieder loszuwerden, da sie dazu neigen, sich ab einem bestimmten Punkt ihre Nahrung selbst zu besorgen, indem sie entsprechende Emotionen (oder die Vorfälle, die dazu führen) bei ihrem Erschaffer immer wieder provozieren.

*wuschels*
Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 12:22 #3355 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Elementale???
Huhu

Ein paar Punkte seh ich jetzt hier etwas anders...

Also Elementale ist einfach ein anderes Wort für Elementarwesen. (so hab ich das zumindest gelernt).

Gedankenformen sind astrale Abbilder unserer Vorstellung / inneren Bilderie. Das kann auch ein Buch etwas sein. Wenn du dir das Buch, das du in der Bibliothek abholen musst vorstellst erschafft du eigentlich bereits eine Gedankenform. Die meisten haben entsprechend nur eine kurze "lebensdauer". Wenn in der Magie von Gedankenformen gesprochen wird, werden meist solche gemeint, die stärker energetisiert wurden. Gottheiten haben z.B. sehr starke Gedankenformen und diese können ein Eigenleben entwickeln (das können nur stark energetisierte gedankenformen - jene einer Gottheit wurden meist über die Jahrzehnte od. Jahrhunderte / tausenden hinweg durch entsprechende Anhänger und Kultpriester energetisiert).
Ein Astraler Tempel ist ebenso eine Gedankenform wie die Höhle durch die du immer bei deinen Schamanischen Reisen hindruchgehst. (sie ist natürich eien stärkere, wenn du immer die gleiche nimmst).

Was Ialo beschreibt kenn ich eher unter dem Namen "homunkulus" (wobei ich nicht bestreiten möchte, dass andere Autoren, diesen explizit zu einem Ziel erschaffenen Wesenheiten andere Namen geben).

Ich würde nicht sagen, dass die Erschaffung derartiger Wesen umstritten ist - ich kenne mehrere Coven, die Wächter erschaffen haben (bzw. meist wurden diese nur vom HP/S erschaffen, damit es keien Probleme gibt, wenn jemand aus der Gruppe geht). Ich würde aber sagen, dass aus genannten Gründen ihre Erschaffung SEHR wohl überlegt sein sollte (inkl. wie man sie wieder auflöst!) und definitiv ist das etwas, was nur Leute tun sollten, die genau wissen was sie da tun. Also wenn man sich für Fortgeschritten genug hält das zu tun, wartet man am besten noch mind. 5 Jahre (in denen man sich offensichtlich noch im magischen Bereich weitergebildet hat) und denkt dann nochmals darüber nach. (mhmm evt. kommt das "umstritten" tatsächlich wegen der großen Vorsicht die man damit haben muss)

Ich fand das Buch von Dolores "Magical Use of Thoughtforms" diesbezüglich sehr gut. Dort ist auch ein schönes Ritual zur Erschaffung eines Homunkuls drin. Vor allem eins, was mal zeigt, dass Magie nicht nur das rosa hübsch und tuffig ist. :mrgreen:

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 12:34 #3356 von Lady of Darkness
Kann man auch ein (oder mehrere) Elemental(e) haben, ohne sie bewusst erschaffen zu haben? Und welchen Nutzen haben sie für einen resp. welche Aufgabe(n) erfüllen sie?

Tut mir leid, ich stelle mich vielleicht gerade wirklich dümmer, als nötig wäre, aber ich möchte dieses Thema gerne gut verstehen, ehe wir da weiter drüber reden ...

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 12:56 #3358 von Lady of Darkness
So, hab ein wenig gegoogelt, aber schlauer geworden bin ich dadurch nicht. eher im Gegenteil. :shock: Folgendes habe ich gefunden:

* Elementale sind positiv oder negativ geladene Gedanken- oder Emotionsansammlungen, die jeder permanent unbewusst erschafft und doe anschließend keinerlei Einfluss mehr auf einen haben - es sei denn, man entschließt sich, sie durch Gedanken/Emotionen der gleichen Art zu "nähren".

* Elementale sind Wesenheiten, die der Magier bewusst schafft, damit sie eine Aufgabe für ihn erledigen. Dabei sind Farbe, Form, ... des Wesens wichtig. Wenn es erschaffen wurde, wird es für einen kürzeren oder längeren Zeitraum sich selbst überlassen, um seine Aufgabe zu erfüllen. Gelegentliches reenergetisieren erforderlich.

* Elementale sind Naturgeister, die sich einem Menschen anschließen, weil sie sich von den Energien, die er aussendet, angezogen fühlen (was dann wohl ähnlich wäre wie "dienstbare Geister" oder "Besessenheit").

* Elementale sind für den Augenblick geschaffene Gedankenbilder, die einen bei einer bestimmten Aufgabe unterstützen sollen und anschließend wieder "eingehen".

Die Bilder unterscheiden sich
- in der Selbständigkeit
- in der Herkunft
- im Gebrauch
- in den Fähigkeiten
der Wesen. Nur so als Beispiel.

Kann es sein, dass das wieder so ein multipel besetzter Begriff ist, über den man aus genau diesem Grund eigentlich nicht klar diskutieren kann?

(Für meinen Gesprächspartner scheinen Elementale eine Art Mischung aus Punkt 1 und Punkt 2 zu sein - je nach Fähigkeiten und Bewusstsein des Menschen, der sie erschafft.)

Hat jemand weitere Beispiele, wofür man ein Elemental benutzen würde?

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 13:38 #3359 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Elementale???
huhu

War mir gar nicht bewusst, dass so viele mit Elementale Gedankenformen meinen, ich hab den Begriff echt anders kennen gelernt. Da hab ich ja schon wieder was neues gelernt, danke für's posten :smartass:

Also ich finde die ganzen Definitionen passen relativ gut zusammen (zumindest wenn ich sie als Gedankenformen sehe). Ich würde folgende Dimensionen aufstellen für Gedankenformen:
Grad der bewusstheit bei der Erschaffung
Grad der stärke der Emotionen/ Energien mit denen sie gefüttert wurden
Grad der bewusstheit des "fütterns"
"Lebzeit"-Dauer

Entsprechend hast du dann Gedankenformen/Elementale die verschieden stark sind.
Angefangen mit den völlig unbewussten, undefinierten bis hin zu jenen die ich Homunkuli nenne, die als mächtige Wesenheiten erstellt werden (am stärksten, wenn sie mit körperflüssigkeiten vom Erschaffer mit diesem Verbunden wurden). Die Arbeit mit so "kleineren" gedankenformen halte ich für relativ sicher, halt bei den Homunkuli musst man aufpassen.

So sachen wie Selbständigkeit, Gebrauch, Fähigkeiten haben meiner Meinung nach mehr etwas mit den von mir genannten Dimensionen zu tun. Eine "schwache" Form wird nicht sehr viel können und wohl auch nicht anfangen sich zu verselbständigen. (außer sie wird unbewusst gefüttert, aber selbst dann muss sie schon sehr stark gefüttert werden, um ne stärkere "Form" anzunehmen).

Entsprechend der von mir genannten Dimensionen könnte man Gedankenformen in verschiedene Kategorien stecken.

Ein sehr typisches bsp. einer Gedankenform die ja relativ häufig benutzt wird unter Hexen sind "Parkplatzelfen" (oder Parkplatzkobolde). Wären ja dann auch ein Elementale.

wer böses im Sinne hat, kann die Gedankenformen auch für Angriffe benutzen. Mit so einer Form hatte ich es vor längerer Zeit mal zu tun, aber sie war so unbestimmt, dass ich der Meinung bin, dass derjenige zwar definitiv sehr wütend auf mich war, aber keinen bewussten Angriff gemacht hat, sondern seine Wut hatte sich einfach gesammelt udn da Wut ja sehr gerichtet ist, hat mich diese dunkle, chaotische Wolke besucht....(oder zumindest hab ich das "Elemental" so gesehen). War nicht weiter tragisch, einmal KBPR und gut war's.

Ich überleg grad, ob das was ich gelernt habe, die gleichsetzung von Elementalen mit Elementarwesen evt. daher kommt, dass Elementarwesen Naturkräfte/geister darstellen, die von uns manchmal in Gedankenformen gepackt werden. Ich tendiere ja jetzt fast dazu, mein Wortgebrauch hier etwas abzuändern und Elementarwesen alleine für die Naturgeister zu benutzen und Elementale, wenn es sich um Wesenheiten handelt, die als Gedankenformen für anderen Zwecke erschaffen wurden. Also Gedankenformen als Überbegriff sozusagen und Elementale als eine Kategorie von bewusst erschaffenen. Würde ich stimmiger finden, weil die unbewussten "Ansammlungen" ja häufig relativ schnell weg sind.

Gedankenformen kannst du rein theoretisch für alles erschaffen woran du denken kannst. Ist halt immer die Frage was sinnvoll ist und womit du dich selbst "in Teufles küche" bringst.

BB
Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 15:09 #3360 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Elementale???
@Ishtar

"Elementale" wird tatsächlich oft für Gedankenwesen benutzt, und da besteht dann nicht unbedingt ein Zusammenhang zu Geistern der Elemente-Energien. Das hat mich anfangs auch verwirrt, aber wird halt so benutzt.


@LoD:
> * Elementale sind positiv oder negativ geladene Gedanken- oder Emotionsansammlungen, die jeder permanent unbewusst erschafft und doe anschließend keinerlei Einfluss mehr auf einen haben - es sei denn, man entschließt sich, sie durch Gedanken/Emotionen der gleichen Art zu "nähren".

Das wäre die unbewußte Form. Normalerweise sehr kurzlebig. Kann aber auch sehr mächtig werden (Süchte).


* Elementale sind Wesenheiten, die der Magier bewusst schafft, damit sie eine Aufgabe für ihn erledigen. Dabei sind Farbe, Form, ... des Wesens wichtig. Wenn es erschaffen wurde, wird es für einen kürzeren oder längeren Zeitraum sich selbst überlassen, um seine Aufgabe zu erfüllen. Gelegentliches reenergetisieren erforderlich.

"Typischer" Elementar (im Sinne einer Gedankenform).


* Elementale sind Naturgeister, die sich einem Menschen anschließen, weil sie sich von den Energien, die er aussendet, angezogen fühlen (was dann wohl ähnlich wäre wie "dienstbare Geister" oder "Besessenheit").

Ganz andre Bedeutung des Begriffs. Heißt oft eher Elementargeist (mit R anstatt L).

* Elementale sind für den Augenblick geschaffene Gedankenbilder, die einen bei einer bestimmten Aufgabe unterstützen sollen und anschließend wieder "eingehen".

Das Gleiche wie Nr. 2, nur eben sehr kurzlebig. Die würd ich wohl eher nicht als eigene Wesen sehen, da es da kaum Eigenleben gibt.


Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 17:35 #3364 von Arion
Arion antwortete auf Elementale???
Hi!
Ich finde es nicht unbedingt in Hexenkreisen umstritten, mit Elementalen zu arbeiten..... beim Covenfounding z.B. wird u.a. ein Covenspirit erschaffen, dem man eine Wohnstätte gibt - so wie ich es kenne eben auch ein Elemental.
ElementaRe kenne ich als Wesenheiten unterschiedlicher Elemente.
BB
Arion

Rose: Blanche, Du bist eine billige Klampfe!
Blanche: SCHLAMPE, Rose, es heißt SCHLAMPE..... ich bin eine billige SCHLAMPE!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 17:40 #3365 von Lady of Darkness
Okay, allmählich kriege ich einen Durchblick. Glaube ich. Das mit den Parkplatzelfen ist ein gutes Beispiel, aber - sind das jetzt Elementare (weil wegen "Elfen") oder Elementale (weil wegen "erschaffen")? Sind sie von Menschen erschaffen oder nicht? Wie jetzt?

Soviel nachzudenken und so wenig Platz zum Herumliegen ... *gg*.

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mär 2007 18:48 #3369 von Undine
Undine antwortete auf Elementale???
Ich denke von allem ein bischen was.Nicht jeder der Elementare schafft,weiß was er tut.Oder kann das lenken.
Und manchmal haben die einmals erschaffenen "Kinder"auch eigene Ideen.Und daraus dann auch eine eigene Entwicklung.
Jeder Geist hat einmal als Funke angefangen und sich hochgearbeitet-durch Energiegewinn,eigene Mobilität,eigene Kreativität.Eigene Persönlichkeit-bis man dann zum eigenen Körper findet.
Und der kann dann durchaus materiell werden.
Vom Schöpfer meißt schon längst vergessen-ach Menschheit,ich erkenn Dich wieder(VORSICHT! IRONIE!)

Das Problem von Hexen ist,das sie nie vor Dingen weglaufen,die sie von ganzen Herzen hassen.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.203 Sekunden