Geisterfallen....

Mehr
28 Jul 2008 17:16 #7323 von Lady of Darkness
Eigentlich müsste man so etwas doch auch selber improvisieren können... ansonsten sind mir Geisterfallen nur aus "Ghostbusters" bekannt. :D

Wahrscheinlich würde ich versuchen, das entsprechende Dingens in einen hohlen Gegenstand (Beutel, Glas, Flasche) oder einen natürlichen Gegenstand (Stein, Holz) zu locken/zu bannen und den dann sicher deponieren. Wobei ich mich frage, was man dann damit macht. Versenken? Verbrennen? Verstecken? Versenken und verstecken würde ja nach sich ziehen, dass irgendwer das Teil finden und das Dings wieder befreien kann. Verbrennen - nach meinem Verständnis wäre das Dings so wieder frei. Also vielleicht reinigen - mit Salz, geweihtem Wasser oder so?

(Zugegeben, wahrscheinlich würde ich so ein Dings nicht fangen, sondern nur bannen wollen. Auch personifizierte negative Energiemuster sind wichtig, um das Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Ich würde es nur nicht vor der eigenen Haustür haben wollen - klingt vielleicht etwas egoistisch, ist aber genau wie mit "Ungeziefer": Ich würde Schnecken aus dem Salatbeet sammeln, aber sie nur irgendwo anders aussetzen.)

Was habe ich wichtiges übersehen?

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jul 2008 17:18 #7324 von Lady of Darkness
Nachtrag - vielleicht könnte man das ganze in eine Flasche oder ein Glas bannen/locken, diese mit geweihtem Salz udn entsprechenden Kräutern/Gewürzen füllen und das ganze nach einer Zeit der Reinigung auflösen (in fließendem Wasser)? Dann wäre die Energie nicht verloren, sondern "nur" auf dem Weg zur Transformation...

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jul 2008 20:30 #7334 von Xanthara
Xanthara antwortete auf Geisterfallen....
Hallo,

auch wenns blöd klingt, ich kenne die Geisterfallen - glaube ich - aus asiatischen Horrorfilmen und sie schienen mir immer relativ sinnig. Was ich mich frage: Was macht man dann damit, wenn der Geist gefangen ist? Ich persönlich würde ihn irgendwo in der Wildnis, fernab von Menschen frei setzen, schließlich hat jede Energie eine Berechtigung. Ausser Du denkst - oder fühlst - es wäre etwas "unerlöstes", dann wäre ein Ritual um dem Geist Frieden zu geben oder zu "befreien" vielleicht sinnvoll...

Just my two cents

Xanthara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Jul 2008 00:07 - 29 Jul 2008 00:26 #7337 von Gandalf
Gandalf antwortete auf Geisterfallen....
Hi,

sorry mal ne Frage:

Warum eigentlich Geister in Flaschen bzw. sonstige Gegenstände bannen?

Also ich wohne in eine Fachwerkhaus was 1616 erbaut worden ist.
Ich komme mit meinen Hausgeistern hervoragend klar.
Sie beschützen das Haus und sind an sonsten extrem nett und dienbare Geister.
Dazu habe ich dann noch einige Geisteswesen erschaffen, das geht auch und so stimmt der ganze Laden.


Nachteil:

Sie rücken mal Möbel wo keine sind, und ab und zu kann auch jeder aussenstahende der mich besucht, wenigsten male einen Echten Geist sehen oder spüren.
Daher habe ich das jetzt mal als Nachteil dahin gestellt. Mach mal machen sie auch Türen zu oder latschen mal etwas lauter in der Gegend rum.

Ich leben nun mehr sehr lange schon mit Geistern zusammen, ich epfinde es nicht als ein Nachteil.

Was mir mehr Angst bereitet, sind Menschen. Sie töten, zerstören, sind bösartig und machen andere Dinge die man absolut nicht kalkulieren kann.

Sorry, mag sehr Weltfremd klingen, aber ich kann mehr eckelhaftigkeiten von Menschen in meinem Leben erzählen, als Geister die mir irgend etwas getan hätten.

Nachts im Wald im Mondlicht kannst Du Elfen und andere Waldgeister sehen. Sie sind es die Menschen fürchten. Weil der Mensch wie auch der Natur gegenüber eine feindliche Umgebung geschaffen hat. Des wegen zeigen sie sich nit mehr jeden Menschen oder sie machen den Menschen der sich Nachts in der Natur aufhält Angst.

Aber wenn Du sie als Freunde gewinnst, sie Dich akzeptieren, dann hast Du mächtige Verbündete.
Mächtig im Sinne das sie die Natur im Griff haben.
Sie haben gute Beziehungen zu den Elementalen, die über die 4 Elemente herrschen.

Und: Sie haben die Menschheit satt...:angry:

Des wegen kommt es zur Zeit zu diesen gewaltigen Katastrophen auf der Welt.

Sie waren da als der Mensch noch nicht mal geplant war von den Göttern.

Tja mag sein das dies Angst macht. Mir jeden falls nicht.

Liebe Grüße:

Gandalf
Letzte Änderung: 29 Jul 2008 00:26 von Gandalf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Jul 2008 07:59 #7340 von Nivien
Nivien antwortete auf Geisterfallen....
In den tibetischen Geisterfallen (mdo) fangen sich die Geister wie in Spinnennetzen. Die Mdos werden dann nach einer angemessenen Zeit zerstört (verbrannt), um die schlechten Energien loszuwerden (mann kann auch sagen: zu transformieren, kommt wohl drauf an, von welcher Weltsicht man ausgeht ;) ).

Prinzipiell bin ich halt schon davon üverzeugt, dass es eben nicht nur "gute" Geister/Energien gibt, sondern auch solche, die "schlecht"/negativ/destruktiv sind. Und man kann sich vielleicht auch nicht immer mit ihnen gut stellen oder einigen.

Warum also nicht versuchen, sich zu schützen?

Jede gute Sache ist scharf. (Gurdijeff)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Jul 2008 10:18 #7346 von Lady of Darkness
Um es einmal ganz plump zu sagen - Geister sind eben auch nur Menschen. ;)

Wieso sollte es keine Energien geben, die uns unsympathisch sind oder die uns im Extremfall sogar schaden wollen? Ich glaube nicht, dass es sonderlich hilfreich ist, wenn man sich selber zu einem "unwürdigen" Wesen degradiert, das die höhere Absicht hinter dem Wirken eines Geistwesens o.ä. nicht versteht - das ist ähnlich wie die Idealisierung einer "Herrenrasse" oder des "edlen Wilden" oder die Idee vom "guten Tier" - hey, sogar bei Haustieren gibt es solche, die einem sympathisch sind, und eben die anderen, die Ekelpakete.

Okay... genau so, wie ich meiner unsympathischen Nachbarin nicht einfach eins über den Schädel ziehen darf - egal, wie sehr es mich danach gelüstet - genau so wenig darf ich mich in jede mir nicht angenehme Energie einmischen. Aber von meinem Zuhause aus, das meine Zuflucht und mein Altar ist (in meinem Fall sogar wörtlich - meine Wohnung ist so klein, dass ich sie aus praktischen Erwägungen heraus zu einem chaotischen "Ganzkörperaltar" ausgebaut habe :silly: ), darf ich jede Energie fern halten, die mich bedrängt oder stört - einen Geist willkommen zu heißen und ihm zu dienen, nur weil es ein Geist ist und damit vielleicht ein "reineres" Wesen, das gleicht einer Einladung zum Energie-Vampirismus.

(Deswegen besitzt meine Wohnung auch einen Schild, den nichts durchbrechen kann, das mir Schaden zufügen will. Oder zumindest hat er bislang funktioniert... )

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2008 11:38 #7357 von Gandalf
Gandalf antwortete auf Geisterfallen....
Hi,

@Nivien.

Prinzipiell bin ich halt schon davon üverzeugt, dass es eben nicht nur "gute" Geister/Energien gibt, sondern auch solche, die "schlecht"/negativ/destruktiv sind. Und man kann sich vielleicht auch nicht immer mit ihnen gut stellen oder einigen.

Warum also nicht versuchen, sich zu schützen?


Ja, es gibt sogar sehr negative Kräfte mit einer ungeheuren Macht.

Wie ich selber ja auch geschrieben habe, hat der Mensch in seinen Verhalten dazu geführt, das selbst die positiven Mächte zur Bösartigkeit neigen. Kein wunder.

In den meisten Fällen jeden falls, brauchen diese Negativen Kräfte keine Menschen. Sie sind zu mächtig als das sie ein interesse am Menschen haben. Sie sind sehr oft in sich ausgeglichen und Neutral. Es sei denn man fordert sie heraus.

Als Hexe, Hexer usw... Sollte man allerdings die Macht haben über diese Kräfte herrschen zu können.
Denn die Götter sind mit der Hexe und die Wächter der 4 Elemente. Hier kommen wir aber genau zu dem Punkt was meine Lehrer immer wieder gesagt haben: Gefährliches Halbwissen...

Mensch liest 3 oder 4 Bücher über Magie und Hexerei spielt ein wenig mit Gläserrücken und anderen Dingen und hat im Endeefekt absolut keine Ahnung.
Nennt sich dann Hexe, weil es sehr schick ist.

Als Hexe geht man einen neuen Lebensweg. Hexerei ist keine Feiertagsbeschäftigung sondern wenn Dich die Götter erwählt haben dann bist Du ihnen verpflichtet.
Also wirst Du einen Weg gehen müssen mit allen Konsequenzen.

Als Junhexe hast Du eine Art Babyschutz. Du sollstest aber nie die Kräfte heraus fordern.

Lernst Du mehr und wirst Mächtiger, werden Dich die Götter weiter schützen. Aber: Alles was ich mache kommt 3Fach auf mich zurück und machmal sogar mehr als 3Fach, ob gut oder böse. Man trägt nämlich eine Eigenverantwortung als Hexe usw.. Man kann net in die Kirche laufen und beim Jesus um Vergebung bitten. Motto der Göttin: Nimm Dein unsichtbares Schwert und Macht sehe zu das Du Sieger bleibst. Dann bist Du meine Heldin oder Held.

Wenn Du die hohe Magie erlent hast, dann versuchen Dich diese Gewaltigen Kräfte und Mächte. Erst dann wirst Du für sie interessant. Hier musst Du was auf dem Kasten haben. Da nutzen keine Geisterfallen oder andere Dinge.
Entweder Du bist wie die Göttin und Gott oder Du bist es nicht. Nur dann wirst Du bei den Gefährlichen Mächten anerkannt sein und auch sie werden Dich fürchten und Deine Macht.

Sorry Leute:

Ich lese immer sehr oft diesen Spruch: Licht und Liebe usw.. Ist ja sehr schön, nur es wird dabei vergessen dass viel Licht auch Schatten wirft. Viel Liebe auch Hass hervorufen kann.

Wenn Du als Hexe schwach bist, durch körperliche Leiden usw.. oder Dein Biorythmus nicht auf der Reihe ist, solltest Du es lassen Dich mit Magie in der Zeit zu befassen. Dann warte bis es Dir besser geht.

Leute das soll jetzt keine negative Kritik sein, aber was sind wir?

Der berühmte Spruch in Wicca ist:

Wer bist Du?, Was willst, Wohin gehst Du?

Diese Sprüche sind die Sprüche wo Du von Deiner Hohepriesterin und Priester gefragt wirst zur Initation.

Es sind die Fragen überhaupt.

Ich hatte bisher in meinen Leben 2 Dämonen - Exerzismen bei 2 befallen Personen hinter mir. Mein ganzer Coven ist Zeuge gewesen wie gefährlich diese Wesen sind und was sie anrichten können.

1 Weitere steht mir noch bevor mit sehr Mächtigen Wesen.

Entweder Du hast die Macht oder Du hast sie nicht.

Ein Hexe sein ohne diese Mächte im Hintergrund gibt es nicht. Sie sind Mächtig, Gutartig aber auch sehr Bösartig. Und Du soltest auf sie vorbereitet sein und etwas entgegen zu setzen zu haben.

Magie ist neutral wie elektrischer Strom aus der Steckdose. Die mächtigen Energien der Natur und des Kosmos sind auch neutral. Was Du damit machst das ist eine andere Sache. Du bestimmst wann wie und wo. Sonst hast Du keine macht da rüber.

Ich habe nicht umsonst 20 Jahre gelernt. Und ich lerne immer noch dazu.

Geisterfallen, Traumfänger, Talismane usw.. gehören dem normalen Menschen der Heide ist und an die Religion der Großen Mutter glaubt. Oder etwas ähnliches.

Als Hexe hast Du die Macht oder nicht.

Als Frau also Hexe bist Du Sie ihr Ebenbild:

Königin des Himmels und der Hölle wie es in der Witches Rune heißt.

Als Mann bist Du sein Ebenbild: Dunkler Jäger der Nacht.

Du beschwörst die Kräfte von Feuer, Wasser, Erde und Luft. Ihre mächtigen Herrscher: Euros, Nothus, Zypherus und Boreas. Sie sind die Mächtigen Wächter der 4 Türme der Mystischen Städte. Gorias, Phalias usw.. Die Wächter die über die Gesetze der Atome und kleinsten Bauteile des Universums herrschen.
In der Bibel werden sie als die 4 Engel der 4 Himmelsrichtungen beschrieben. In der Offenbarung des Johnannes. Fast jede Religion kennt sie. Als Wicca ist es das erste mit was man beim Ritual kennen lernt, im Kreisaufbau und in der Anrufung. Man bittet diese Kräfte dann helfen sie Dir. Und sie werden den Kreis schützen.

Bitte jetzt nicht als Negativ aufassen, tut mir den Gefallen.

Liebe Grüße:

Gandalf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2008 11:57 #7359 von Lady of Darkness
*off*

An manchen Tagen fühle ich mich den Hexen aus Terry Pratchetts Romanen eher verwandt als dem, was man häufig als "Wicca" oder "Hexe" kennenlernt - das ist weird, oder??? :silly:

*/off*

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2008 12:04 #7361 von Mondenschein 08
Hallo Gandalf,
Genau das ist es, was mich lange abgehalten hat eine Hexe zu werden. Ich hatte viel zu großen Respekt davor.
Jetzt (lass mich Reifer geworden sein -lächel-) hab ich beschlossen zu lernen. Ich denke nämlich auch das dies kein Spiel ist wo man mal reinschaut ausprobiert und wieder gehen kann. ich freue mich schon darauf dein Buch zu lesen, bin mal Interessiert ob es mir auch bei meinen ersten Schritten helfen kann. (habe mir gerade das Buch von Vicky Gabriel bestellt.)

lg Mondenschein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2008 12:34 #7363 von Gandalf
Gandalf antwortete auf Geisterfallen....
Hi,

das sollte wirklich eine positive Kritik von mir sein.

Es ist sinnvoll zu lernen, ehe man sich an so was ran waagen tut. Sonst macht man echt sehr schlechte Erfahrungen, das kann ich ebenfalls unterschreiben.

Viele Dinge findest Du in keinen Buch. Andere Dinge sind einfach Erfahrungswerte, die Du im laufe der Zeit einfach machst.

Ich sage es auch mal ganz ehrlich: Ich kenne sehr wenige Menschen, wo ich das Gefühl, wo man die Macht spüren kann.

Z.B. Bei einer PFI - Konferenz war Janet Farra, ich kann da sagen sie hat Macht und wissen, das fühlt man. Auch bei Morgana, Fred Lamond, Vicky Gabriel und William Anderson, Gardenstone einige andere die ich persönlich kenne, merkt man das.

Leider gibt es wenige Lehrer bzw. Lehrerinen, die einen Ausbilden bzw. diese Macht besitzen.

Im Endeffekt macht jeder der den Weg konsequent weiter geht seine Erfahrung und wird reifen daran. Man wird auch seine Grenzen finden und gezeigt bekommen.
Für mich war sehr wichtig in meinen Leben, Wissen zu haben. Ich bin ein Forscher der hinter die Vorhänge schauen will. Aber das hat alles seinen Preis im Leben.
Auch mein Wunsch Ihr der Lady zu dienen, lieben, usw..
Stand klar im Fordergrund meines Lebens. Ein Ziel vor Augen zu haben usw..

Liebe Grüße:

Gandalf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.190 Sekunden