Little Mosque on the Prairie

Mehr
15 Jan 2007 20:22 #2477 von Ishtar
So ganz war ich mir nicht sicher wohin mit diesem Thema, es hätte auch zu Interreligiösem Dialog gepasst.

Ich hab's geschafft mir über Internetfernsehen die erste Episode dieser Serie ansehen zu können - und ich mag sie total.
Es wird bestimmt nicht die neuste Hit-Serie, aber sie hat was. Vor allem denke ich, dass sie statt der ganzen Terroristen-Bilder und fanatischen Muslime einfach auch ein anderes Bild der Muslime zeigt.

Sie gefällt mir, weil sie meiner Meinung nach mit Witz und Charme über eine Moschee auf dem Land berichtet. Sie zeigt etwas muslimische Religion und etwas mehr misstrauen nach 09/11
Schatz musste nicht so-oft lachen wie ich - aber vielleicht hätt ich ihm die Show nicht als "Comedy" verkaufen sollen.
So richtig einordnen kann ich sie zwar nicht, eindeutig nicht Bill Cosby, Tooltime etc. Stil, aber auch nicht ganz Seventh Heaven o. Ä.


Im Netz ist leider noch nicht viel darüber zu finden:
Bericht über die "kleine Moschee in der Ödnis" von Deutschlandfunk
Little Mosque on the prairie

Kurz zum Inhalt:
Spoiler - ALARM!
Yassir mietet neben der anglikanischen Kirche für sein "Bauunternehmen" Zimmer an und begrüßt seine Mitmuslime mit einem herzlichen "Salam Aleikum" in der neuen Moschee, die jetzt noch von seinem Vater als "Imam" geleitet wird. Dieser nutzt sogleich die Gelegenheit seine Gemeinde beim Gebete vor den westlichen Fallen zu warnen, welche die Muslime zum Alkohol verführen wollen: Weingummis. Der Teufel ist in der Küche!
Und warum sollte es Desperate Housewives geben, wenn sie doch die von Allah zugeteilte Rolle erfüllen? Die Damen schnappen den Wink auf und unterhalten sich sogleich über die "Tolle Folge von gestern".
Währenddessen ist der neue Imam (sehr lecker btw) beim Check-in auf dem Flughafen in Toronto und diskutiert mit seinem Vater über seine Reise. Dieser ist offensichtlich nicht begeistert von der Entscheidung seines Sprößlings aufs Land zu ziehen. "Es ist mir egal ob du es für Selbstmord hältst - ich folge dem Weg Gottes" - Genau die Aussagen, die man nach 09/11 machen sollte *zwinker* die Flughafenpolizei ist natürlich sofort zur Stelle und der muslimische Humor kommt nicht gut an....

In der kleinen Moschee auf der Prairie (müsste auf Deutsch dann wohl mit Unsere kleine Moschee in Anlehnung an "unsere kleine Farm" übersetzt werden) wird heiß über das Essen zum "Ramadan-Bruch" diskutiert. Ziege wäre angebracht, während die Yassirs Frau (eine konvertierte) Gurkensandwiches möchte. Der Imam kommt und will nach einigen Querelen mit der Örtlichen Presse auch schon wieder gehen (er hat es als vermeintlicher Terrorist auf Seite 1 geschafft). Yassirs Tochter kann ihn glücklicherweise zum bleiben überzeugen (jaja, sie ist hübsch *zwinker*).
Der Imam schafft es also die streitigkeiten über Ziege und nicht ziege und die Bestimmung des Ramadanendes (mit od. ohne Teleskop) zu beenden. Der örtliche Pfarrer kommt mit einem neuen Mietvertrag, diesmal nicht auf Bauunternehmen ausgestellt und gibt dem Imam freundschaftlich die Hand. Zum Ramadanende kommt nebst dem Pfarrer auch die Bürgermeisterin vorbei. Nebst einem Ziegenragout gibt es auch Gurkensandwiches und der Pfarrer meint zu Sarah (der Frau von Yassir) "Nun, als ich hoffte, du würdest zur Kirche zurückkehren hatte ich eigentlich etwas anderes im Sinn".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2007 20:28 #2478 von Ishtar
ok - hab doch noch mehr gefunden - warum nicht gleich youtube.....

Erste Folge: 1. Teil
Ep 1 part 2
Ep 1 part 3
Ep 1 part 4

Viel Spaß beim schauen :wink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.148 Sekunden