Pottermania

Mehr
21 Jul 2007 07:53 #4793 von Ishtar
Pottermania wurde erstellt von Ishtar
Ein paar gesammelte Kuriositäten zu Pottermania

Bombendrohung, Kirchenstreit und ein 47-Minuten-Leserekord



Pakistan: Polizei entschärft Bombe vor Potter-Verkaufsstelle

Vor einer Verkaufsstelle des neuen Harry-Potter-Romans in Karatschi ist nach Polizeiangaben ein Autobombenanschlag vereitelt worden. Die Polizei habe einen anonymen Anruf mit einem Hinweis auf die Bombe erhalten und sie entschärft, sagte der Chef der Kriminalpolizei in pakistanischen Wirtschaftsmetropole, Manzoor Mughal.

Die zehn Kilo schwere Bombe war demnach in einem gestohlenen Fahrzeug versteckt, das auf dem Parkplatz vor einem der größten Einkaufszentren der Stadt abgestellt war. Es sei "sehr wahrscheinlich", dass die Tat mit dem Verkaufsstart des neuen Harry-Potter-Bandes zusammenhänge, sagte Mughal. Die Bombe hätte dem Polizeichef zufolge zahlreiche Menschen in den Tod reißen können.

Großbritannien: 55-Jährige liest Buch in 47 Minuten

Eine Harry-Potter-Anhängerin hat sich bei der Lektüre des neuen Buches über den Zauberlehrling als besonders schnell erwiesen. Die 55 Jahre alte Anne Jones aus dem mittelenglischen Leicester brauchte nach britischen Berichten gerade mal 47 Minuten, um die 199.900 Wörter auf 607 Seiten in "Harry Potter and the Deathly Hallows" zu lesen. Dabei soll Jones 4251 Wörter in einer Minute und damit 70 in einer Sekunde gelesen haben.

Mit dem Potter-Marathon habe die sechsfache Weltmeisterin im Schnell-Lesen einen neuen Rekord aufgestellt. Vor 15 Jahren hatte ein Lesebegieriger 3850 Wörter pro Minute verschlungen. Geübt hatte Jones dafür direkt am Objekt: Mehrere Wochen lang habe sie jeden Tag einen ganzen Band der Reihe von Joanne K. Rowling gelesen, erklärte sie. "Ich bin ein glühender Harry-Potter-Fan. Ich denke, ich hätte es mit keinem anderen Buch so schnell geschafft."



Malaysia: Preiskampf stoppt Potter-Verkauf

Enttäuschung für Potter-Fans in Malaysia: Große Buchläden haben aus Protest gegen Billigkonkurrenz den siebten und letzten Band der Saga aus den Regalen genommen. Internationale Supermarkt-Ketten hatten das Werk in einem Preiskampf deutlich billiger angeboten. Viele Fans wurden von der Entscheidung überrascht - und fürchteten, jetzt zu spät dran zu sein, um noch ein Exemplar bei einem der Billiganbieter zu bekommen.

Mexiko: Oberster Exorzist nennt Potter schädlich

Der Exorzismus-Koordinator der katholischen Kirche in der Erzdiözese Mexiko-Stadt hat die "Harry Potter"-Bücher als schädlich für Kinder bezeichnet. Die Geschichten von Zauberei könnten dem Teufel den Weg in die Seelen junger Menschen öffnen, sagte der Priester Pedro Mendoza zum Abschluss einer Exorzismus-Konferenz am Freitag in der mexikanischen Hauptstadt. "Wenn man alle diese Ideen in den Kopf von Kindern steckt, dass man ein Zauberer werden kann, das Kind glaubt das und das öffnet dem Teufel einen Weg, über den er eintreten kann", sagte Mendoza. Er sagte, die Buchserie interessiere die Kirche nicht. "Aber leider richtet sie viel Schaden an.

Deutschland: Religionsforscher greift Kirche an

Der Religionsforscher Magnus Striet hat der katholischen Kirche angesichts des neu entfachten Streits um die " Harry Potter"-Bücher ein prekäres Verhältnis zur Moderne vorgeworfen. Er könne der Auffassung des Papstes Benedikt XVI. nicht folgen, die Bücher seien antichristlich, sagte Striet, Professor für Fundamentaltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, im Deutschlandradio Kultur. Vielmehr werde mit literarischen Möglichkeiten versucht, darzustellen, was Freundschaft, Liebe, Humanismus und Verpflichtung gegenüber dem Guten und anderen Menschen seien. "Es zeigt sich an dieser Stelle leider wieder einmal eine Berührungsangst mit der modern gewordenen Welt und ihren Vielfältigkeiten."


Die Kirche sehe das Problem darin, dass in den Büchern eine Welt aufgebaut werde, in der das Böse personifiziert werde, in der aber kein Gott mehr existiere, der eingreife. Der Mensch existiere selbst in diesem Bösen. "Vielleicht hat man deshalb Angst vor dieser Welt", sagte Striet.

In den Büchern könne Harry das Böse überwinden, weil er die Liebe seiner Mutter in sich spüre. So werde der Glaube transformiert, dass Gott selbst und nicht der Mensch das Böse besiegen könne. "Allerdings muss man auch sagen, dass es ein genuin christliches Motiv ist, dass der Mensch - bestimmt von einer Liebe - in die Lage versetzt wird, Gutes zu tun", betonte der Religionsforscher. Dies sei bei Harry Potter auch so.

Australien: Fan springt Vorbestellzettel in Eiswasser hinterher

In Canberra landete ein treuer Potter-Fan kurz vor der Buchveröffentlichung mit Unterkühlung im Krankenhaus. Dem 21-Jährigen war die Vorbestellungs-Quittung in den eiskalten Burley-Griffin-See gefallen, berichteten Medien. Er sprang hinterher - an einem der kältesten Tage des australischen Winters. Besorgte Augenzeugen alarmierten Retter. Der junge Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Zur schnelleren Genesung überredete das Personal die Buchhandlung, dem Mann auch ohne Quittung ein Exemplar zu schicken - direkt ins Krankenhaus

plö/AFP/AP/dpa

Quelle: Spiegel Online

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Jul 2007 17:51 #4794 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Pottermania
*g*

Und was die Katholiken betrifft.
Mhmmm, und ich hatte sonst immer den Eindruck, daß Herr Ratzinger bei aller Konservativität ein außerordentlich intelligenter Mann ist. *kopfschüttel*

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jul 2007 10:51 #4795 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Pottermania
naja, ich hab festgestellt, dass das noch ganz viele so wie ich machen...... schlagen wir erst mal das letzte Kapitel auf und lesen es ^^. Dafür kann ich jetzt aber auch ganz getrost etwas anderes machen und rege mich so gar nicht auf, dass mein Mann das Harry Potter Buch liest und ich es nicht gleichzeitig lesen kann :lol:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jul 2007 17:26 #4800 von Michiru
Michiru antwortete auf Pottermania
Aber da wrd wieder für alle Katholiken gesprochen- dabei lesen da sicher auch viele das Buch. (Einen Beweis habe ich sogar. ;-) )
Ich jedenfalls habe gestern von 16 Uhr bis heute morgen um halb 9 das Buch gelsen- wie ich sehe bin ich damit nichtmla besonders schnelle. ;-)
Es war ein würdiger Abschluss für die Serie auch wenn mich einiges doch geschmerzt hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jul 2007 21:25 #4801 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Pottermania
ja, der Schluss gefällt mir auch ganz gut. Auch wenn es sehr schmerzt, dass ausgerechnet ..... sterben musste *tränchen wegtupft*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2007 07:42 #4802 von Ialokin
Ialokin antwortete auf Pottermania
Nachdem ich die Bände 4-6 ausgelassen habe, will ich nun aber trotzdem das Ende der Geschichte wissen. ;-)
Und ich finde den siebten Band tatsächlich ganz gut, auch wenn ich gerade an einer Stelle stecke (die Campingtour), die sich echt ziemlich langatmig hinzieht ... ... ... ... .. . . .

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2007 18:54 #4809 von RosaClara
RosaClara antwortete auf Pottermania
Also aus lauter Protest kaufe ich die Bücher gar nicht erst muss aber zugeben, dass ich letzte Woche im Kino Teil 5 gesehen habe (mein Mann ist der Fan)

der gar nicht so schlecht war
(Herr der Ringe fand ich öder und den hab ich gelesen und dafür nicht den Film gesehen)


Ich kann auch noch zwei Jahre warten ohne vor Neugierde zu sterben... ;)

Rosa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2007 20:27 #4822 von Robin
Robin antwortete auf Pottermania
In mancher Hinsicht fühle ich mich immer noch sehr katholisch, und daher geht es mir umso mehr auf den Keks, wenn sich irgendwelche Idioten aus den Rängen der Kirche auf so schwachsinnige Weise zu Harry Potter äußern. Da frage ich mich immer, 1. ob sie die Bücher auch gelesen haben und 2. ob sie in all den Jahren Theologiestudium irgendwann einmal aufgepasst haben. Das gilt auch für meinen Freund :gewitter: Ratzinger... In meiner Familie (die bis auf mich halt komplett katholisch ist) haben alle Frauen die Bücher gelesen/gehört (die Männer sind da nciht so fleißig, wenn es um Gedrucktes geht, das ncihts mti der Arbeit zu tun hat), und wenn irgendjemand hingehen und denen das ins Gesicht sagen würde, was die Herren da oben im Zitat von sich gegeben haben, dann würden sie ihn einfach schallend auslachen...

Liebe Grüße von Robin, die Band 7 in 1 1/2 Tagen beendet und auch mit dem Schluss angefangen hat und ihn jetzt entspannt noch einmal liest, weil's so schön war :book:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.217 Sekunden