man-made global warming

Mehr
11 Apr 2007 10:20 #3652 von Nalianei
man-made global warming wurde erstellt von Nalianei
Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen.
Ich habe gestern zwei Filme gesehen, "eine unbequeme wahrheit" von Al Gore (Mal nebenbeierwähnt: der Stil von dem Film war ätzend, selbst-promotion pur und immer wenn's um Erklärungen geht heißt es "das brauch ich ja nicht so genau erklären, wisst ihr eh und ausserdem sind sich alle Wissenschaflter einig!") und diesen hier: video.google.com/videoplay?docid=4340135...ng+swindel&hl=en .

Al Gores Film vertritt die offizielle, allgemein anerkannte und angeblich auch nicht mehr kritisierte Auffassung (Wahrheit?) das der Anstieg des CO[sub:b42bc69518]2[/sub:b42bc69518] in der Atmosphäre, vom Menschen verursacht, die Ursache der Globalen Erwärmung ist. Diese Auffassung habe ich bis gestern auch nicht in Frage gestellt weil die wissenschaftlichen Fakten ja einfach nachzuvollziehen und extrem eindeutig sind.
Der andere Film ist/gibt glaubhaft vor (Wahrheit?) ebenfalls von bedeutenden Wissenschaftlern / Umweltaktivisten / Journalisten zu sein - gibt jedoch für die momentane globale Erwärmung (die nicht bestritten wird) einen anderen Grund (sehr ausführlich, gut nachvollziehbar und wissenschaftlich - zumindest nach anfänglichen "Interessefängern").

Ich kann beide Thesen nachvollziehen. Mein Problem ist jetzt folgendes: Ich möchte gerne wissen wer Recht hat.
Wenn vielleicht einer unter euch ist der sich mit Chemie / Meteorologie auskennt, sich die Zeit nehmen würde den Film der "Kritiker" anzuschauen, und mir erklären könnte warum das nicht stimmt, dann wäre ich dafür extrem dankbar!

Umweltschutz, politische Veränderungen und der Umstieg zu erneuerbaren Energien sind im übrigen so oder so absolut dringend notwendig (nicht das ich da falsch verstanden werde). Ich will nur gerne verstehen wie das ganze funktioniert - bzw. eben warum es nicht anders ist.

Liebe Grüße, Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2007 12:06 #3654 von Ialokin
Huhu Nali :-)

Al Gores Film hab ich nicht gesehen. Von dem anderen nur den Anfang und ein paar Ausschnitte, weil ich nicht die Zeit habe, damit 75 Minuten zu verbringen.

Es wird jedoch innerhalb von Sekunden, schon am Stil, deutlich, daß der "swindle" Film Propaganda ist. Der von Al Gore - auf seine Weise - natürlich auch.
Bleibt die Frage, wer welche Absichten dabei hat. Al Gore hat das Thema schon vor 15 Jahren verfolgt - und insofern finde ich sein Interesse zumindest glaubhaft und nicht nur durch Tagespolitik (Karriereknick) begründet.

Was die sachlichen Fragen betrifft, bin ich kein Klima-Wissenschaftler, aber aus dem zweiten Film hab ich zwei Argumente herausgehört:

1. Temperaturschwankungen (Eis- und Warmzeiten) gab es schon immer - und diese gehört auch dazu.
2. CO2 hat keinen Einfluß auf Erderwärmung oder -abkühlung.

zu 1. Ja, gab es schon immer, aber in geologischen Zeiträumen, wir reden von 10-Tausenden von Jahren zwischen Eis- und Warmzeiten.
Die akuten Veränderungen scheinen mir dafür etwas zu kurzfristig (zu große Veränderung in zu kurzer Zeit)
Und ob es nun wirklich reiner Zufall ist, daß sie mit der industriellen Revolution korrelieren, mag man sich schon fragen.
Außerdem wäre nicht (soweit mein beschränktes Geologiewissen reicht) eher mal wieder 'ne Eiszeit dran?


zu 2. Keine Ahnung. Da hilft nur, nach einer rein wissenschaftlichen Abhandlung zu googlen. Aussagen aus Filmen mit "Botschaft" helfen da wohl nicht weiter.

Liebe Grüße von
Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2007 12:29 #3655 von Nalianei
"Es wird jedoch innerhalb von Sekunden, schon am Stil, deutlich, daß der "swindle" Film Propaganda ist. Der von Al Gore - auf seine Weise - natürlich auch."

Ja, definitiv. Und das nervt mich an der Sache auch am meisten. Ich hasse diese Propaganda von beiden Seiten - sie macht es so verdammt schwer, wenn nicht gar unmöglich, zu wissen wer jetzt die Wahrheit sagt.

" 1. Temperaturschwankungen (Eis- und Warmzeiten) gab es schon immer - und diese gehört auch dazu.
2. CO2 hat keinen Einfluß auf Erderwärmung oder -abkühlung. "

Das wurde auch gesagt, war aber nicht wirklich die Hauptargumentation (alleine ja auch sehr dünn).

Ich versuche schon, wissenschaftliches aufzutreiben. Das Problem, das theoretisch hinter beiden Thesen eine riesige Lobby steht, und jeder das was er sagt auch sagen könnte weil sein Gehalt davon abhängt sowie die offensichtliche (wirklich beleidigend unverholene) Propaganda von beiden Seiten macht es aber auch hier unheimlich schwierig.

Danke auf jeden Fall für deine Mühe!

Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2007 14:28 #3656 von Ialokin
> war aber nicht wirklich die Hauptargumentation

Was war sie denn?

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2007 14:49 #3657 von Ialokin
Hi Nali :-)

Hier ein Kommentar eines der an dem Film "beteiligten" Wissenschaftler. Ich denke, der spricht für sich selbst:
Ialo


Letter to
Mr. Steven Green
Head of Production
Wag TV
2D Leroy House
436 Essex Road
London N1 3QP

10 March 2007

Dear Mr. Green:

I am writing to record what I told you on the telephone yesterday about
your Channel 4 film "The Global Warming Swindle." Fundamentally,
I am the one who was swindled---please read the email below that
was sent to me (and re-sent by you). Based upon this email and
subsequent telephone conversations, and discussions with
the Director, Martin Durkin, I thought I was being asked
to appear in a film that would discuss in a balanced way
the complicated elements of understanding of climate change---
in the best traditions of British television. Is there any indication
in the email evident to an outsider that the product would be
so tendentious, so unbalanced?

I was approached, as explained to me on the telephone, because
I was known to have been unhappy with some of the more excitable
climate-change stories in the
British media, most conspicuously the notion that the Gulf
Stream could disappear, among others.
When a journalist approaches me suggesting a "critical approach" to a
technical subject, as the email states, my inference is that we
are to discuss which elements are contentious, why they are contentious,
and what the arguments are on all sides. To a scientist, "critical" does
not mean a hatchet job---it means a thorough-going examination of
the science. The scientific subjects described in the email,
and in the previous and subsequent telephone conversations, are complicated,
worthy of exploration, debate, and an educational effort with the
public. Hence my willingness to participate. Had the words "polemic", or
"swindle" appeared in these preliminary discussions, I would have
instantly declined to be involved.

I spent hours in the interview describing
many of the problems of understanding the ocean in climate change,
and the ways in which some of the more dramatic elements get
exaggerated in the media relative to more realistic, potentially
truly catastrophic issues, such as
the implications of the oncoming sea level rise. As I made clear, both in the
preliminary discussions, and in the interview itself, I believe that
global warming is a very serious threat that needs equally serious
discussion and no one seeing this film could possibly deduce that.

What we now have is an out-and-out propaganda piece, in which
there is not even a gesture toward balance or explanation of why
many of the extended inferences drawn in the film are not widely
accepted by the scientific community. There are so many examples,
it's hard to know where to begin, so I will cite only one:
a speaker asserts, as is true, that carbon dioxide is only
a small fraction of the atmospheric mass. The viewer is left to
infer that means it couldn't really matter. But even a beginning
meteorology student could tell you that the relative masses of gases
are irrelevant to their effects on radiative balance. A director
not intending to produce pure propaganda would have tried to eliminate that
piece of disinformation.

An example where my own discussion was grossly distorted by context:
I am shown explaining that a warming ocean could expel more
carbon dioxide than it absorbs -- thus exacerbating the greenhouse
gas buildup in the atmosphere and hence worrisome. It
was used in the film, through its context, to imply
that CO2 is all natural, coming from the ocean, and that
therefore the human element is irrelevant. This use of my remarks, which
are literally what I said, comes close to fraud.

I have some experience in dealing with TV and print reporters
and do understand something of the ways in which one can be
misquoted, quoted out of context, or otherwise misinterpreted. Some
of that is inevitable in the press of time or space or in discussions of
complicated issues. Never before, however, have I had
an experience like this one. My appearance in the "Global Warming
Swindle" is deeply embarrasing, and my professional reputation
has been damaged. I was duped---an uncomfortable position in which to be.

At a minimum, I ask that the film should never be seen again publicly
with my participation included. Channel 4 surely owes an apology to
its viewers, and perhaps WAGTV owes something to Channel 4. I will be
taking advice as to whether I should proceed to make some more formal protest.

Sincerely,

Carl Wunsch
Cecil and Ida Green Professor of
Physical Oceanography
Massachusetts Institute of Technology

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2007 15:01 #3658 von Ialokin
Und hier eine Diskussion, die weitere Erklärungen versucht (viele Links):

www.jri.org.uk/news/Critique_Channel4_Gl..._Warming_Swindle.pdf

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2007 15:29 #3660 von Ialokin
und noch eine nette Detailbeobachtung:

> www.politikforum.de/forum/showpost.php?s...917&postcount=26

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2007 20:24 #3665 von Nalianei

> war aber nicht wirklich die Hauptargumentation

Was war sie denn?

Ialo


Könnte ich zwar noch versuchen zu erklären aber ich denke das hat sich jetzt erledigt (oder will noch wer?) , denn die email spricht tatsächlich für sich und auch der zweite link von dir ist super.

Nur die Meinung im Politikforum teile ich immer noch nicht ganz. Vom Stil her fand ich den Al Gore Film schrecklich - und wenn man nicht davon ausgeht das es die Wahrheit ist die er sagt sondern sich nur die Präsentationsart anschaut, finde ich sie nun wirklich nicht minder Propaganda-mäßig gestaltet. Nicht am Anfang, aber irgendwo in der Mitte muß ich (leider...!) zugeben, das ich den swindle-Film was die Präsentation anbelangt als wesentlich "ernsthafter" empfunden habe.
Es könnte aber auch einfach daran liegen das als mein Bruder gemeint hat ich sollte mir das mal anschauen, ich bei dem swindle-Film einfach davon ausgegangen bin das es Propaganda-Quatsch ist - und dann zugegeben von der Art doch überrascht war. Und bei dem Al Gore Film hatte ich tatsächlich auch etwas total anderes erwartet (sozusagen umgekehrt).

Unabhängig von den zwei Filmen ( und Du hast ja Recht das Filme mit "Botschaft" in aller Regel ungeeignet sind wenn es darum geht an Fakten ran zu kommen - das ganze hat sich gestern auch eher zufällig entwickelt) habe ich jetzt auf jeden Fall jede Menge Fragen zum Thema. Aber mit denen werde ich jetzt nicht euch nerven, sondern erst mal viel lesen (damit du dann nicht soviel schau-mal-da posten musst :) ).

Noch mal vielen, vielen Dank für die Arbeit die du dir gemacht hast!
Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2007 07:28 #3666 von Kahoka
Hi!

Ich schicke dich einfach mal auf die Seite des IPCC - die haben nämlich für die Uno den aktuellen Klimabericht geschrieben, wissen also, was los ist (möchte man zumindest meinen). Die Seite ist allerdings ganz in Englisch gehalten.....

http://www.ipcc.ch/

Hier auch noch die Seite der regionalen UN-Vertretung: UNRIC Klimaänderung

Gruß,
Kahoka

[font=Comic Sans MS:bcc79dfd17]Um etwas zu bekommen, das du schon immer haben wolltest, mußt du etwas tun, das du noch nie getan hast.[/font:bcc79dfd17]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2007 07:42 #3667 von Ialokin
Danke, Kahoka; der IPCC ist eine solidere Quelle als Unterhaltungsfilme.

Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.185 Sekunden