Disneyland war gestern, jetzt kommt der Harry Potter Park

Mehr
31 Mai 2007 17:47 #4234 von Ishtar
DER zukünftige Freizeitparkt für heidnische Eltern?

Harry Potter Freizeitpark in Planung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mai 2007 21:06 #4237 von Nalianei
Na, wohl kaum bloß für heidnische...
Irgendwie komm ich um das Gefühl nicht herum das die schönste Art irgendeine Fantasiewelt zu besuchen - ob nun selbst ausgedacht oder "angelesen" - ein Spiel mit Freunden mit keinem oder wenig Zubehör als eben der Fantasie ist. Das waren jedenfalls meine Lieblingsspiele als Kind.

Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jun 2007 14:20 #4243 von Baldur
Aloha,

also meiner Meinung nach hat Harry Potter nur sehr am Rand etwas mit Heidentum zu tun, leider ...

Gruss, Baldur

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jun 2007 12:33 #4246 von Ialokin
Huhu :-)

> also meiner Meinung nach hat Harry Potter nur sehr am Rand etwas mit Heidentum zu tun,

ich würde sogar für "gar nix" plädieren. ;-)


> leider ...

Warum leider? Eien gute Geschichte ist eine gute Geschichte. Wenn sie irgendwelchen weltanschaulichen Gesichtspunkten genügen würde, wäre sie (meistens) keine gute Geschichte mehr.

Ialo

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jun 2007 21:53 #4247 von Nalianei
"Wenn sie irgendwelchen weltanschaulichen Gesichtspunkten genügen würde, wäre sie (meistens) keine gute Geschichte mehr."

Das finde ich überhaupt nicht. Ich würde sagen jede Geschichte, vorrausgesetzt es ist eine gute Geschichte, ist sogar nur deshalb interessant. Aber vielleicht hab' ich dich auch einfach falsch verstanden (wär ja nicht das erste Mal...)

Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jun 2007 08:52 #4250 von Ishtar
Nehmt mich nicht immer so wörtlich ^^ (oder mein Fehler, ich hätt noch ein Smiley dran hängen sollen).

Andererseits: Heiden sind vielleicht der Meinung, dass Harry Potter nicht viel mit Heidentum zu tun hat, Nichtheiden gehen da teilweise ja sogar ins Extrem hinein, dass Harry Potter Werbung für Hexentum und Magie macht.

Wie dem auch sei - ich bin eigentlich ein Fan von Vergnügungsparks - wobei ich eigentlich fast nur noch zu Disneyland oder Europapark gehen würde. Einen Harry Potter Park kann ich mir nicht so richtig vorstellen, aber mal sehen. Da ich ein Harry Potter Fan bin, werd ich ihn mir dann evt. doch antun.

Vergnügungsparks = Fantasiewelt? Naja, sie sind schöner und schlechter gemacht - aber ich seh das wirklich mehr als Vergnügungsparks an und nicht als Fantasiewelt, obwohl ihnen verschiedene Fantasiewelten zugrunde liegen.

Wann hat etwas mit Heidentum zu tun?
Da gibt es sicherlich verschiedene Meinungen.....
- wenn etwas mit der Weltanschauung des Heidentums übereinstimmt?
- wenn Magie als etwas "normales" darin vorkommt?
- wenn ein positives Bild von Hexen vermittelt wird?
- wenn die "Orthodoxen" sagen es sei heidnisch?
- wenn heidnische Götter darin vorkommen?
- wenn.......

just my two cents

Ishtar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Jun 2007 11:11 #4254 von Ialokin
Huhu Nali :-)

>> "Wenn sie irgendwelchen weltanschaulichen Gesichtspunkten genügen würde, wäre sie (meistens) keine gute Geschichte mehr."

> Das finde ich überhaupt nicht. Ich würde sagen jede Geschichte, vorrausgesetzt es ist eine gute Geschichte, ist sogar nur deshalb interessant. Aber vielleicht hab' ich dich auch einfach falsch verstanden (wär ja nicht das erste Mal...)

Ich vermute mal, wir meinen mit den gleichen Worten was Verschiedenes ... aber erklär doch mal, warum Du das meinst?

Was ich meine, dafür sind Extrembeispiele: christliche Erbauungsgeschichten, sozialistischer Realismus - also Kunst im Auftrag einer Weltanschauung. Das ist IMHO meist ungenießbar.

Hingegen sind Hänsel und Gretel, Der Diener zweier Herren, Fluch der Karibik 3 (als Film, nicht als Geschichte), Romeo und Julia, Werthers Leiden, Asterix usw. gute Geschichten (selbst wenn man sie selbst nicht mag) - ob ich darin aber eine Weltanschaung wieder erkennen würde, bezweifle ich. Ich will es auch gar nicht.

Allerdings gibt es da noch eine Metaebene. "Gute" Geschichten haben meist eine innere Wahrheit, der sie folgen - die oft keineswegs ethischen Gesichtspunkten folgt - die aber doch etwas von dem, was "die Welt im Innersten zusammenhält", mitteilt, so man einen Sinn dafür hat. Das wäre jetzt in etwa das, was ich vermute, was Du meinen könntest. Aber schreib lieber selbst.

Liebe Grüße von
Ialokin

Die Liebe zu schenken, den Zauber zu wecken, das Leben zu feiern - das ist unser Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Jun 2007 21:16 #4256 von Nalianei
Ich hab dich missverstanden :D ... hab's mir irgendwie schon gedacht. Jetzt habe ich dich glaub ich richtig verstanden (in jedem Fall aber du mich) und daher brauch ich auch nix mehr zu schreiben :)...
Oh Göttin, warum bin ich bloß so kompliziert :lol:

Nali

Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden