"Magische" Geschichten schädlich für Kinder?

Mehr
02 Nov 2008 11:47 #7610 von Lady of Darkness
Ein interessanter Link, über den ich heute morgen gestolpert bin...

http://www.telegraph.co.uk/news/3255972/Harry-Potter-fails-to-cast-spell-over-Professor-Richard-Dawkins.html

Natürlich glaube ich nicht, dass Märchen und Fantasygeschichten schädlich für Kinder sind. Und dem Professor scheinen sie ja auch nicht geschadet zu haben.

Interessant finde ich einen zweiten Punkt am Ende des Artikels, in dem Religionsunterricht oder die Einteilung von Kindern nach religiöser Zugehörigkeit als eine Art von Misshandlung/Missbrauch bezeichnet wird. Auch wenn man ihm nicht zustimmt, der Professor hat eine klare Meinung und vertritt sie auch, das ist erst einmal lobenswert.

Ich stimme ihm zwar in diesen Punkten nicht zu, finde aber zumindest, dass Religionsunterricht inzwischen der Vergangenheit angehören und zugunsten eines konfessionsübergreifenden Ethik-Unterrichts (oder "comparative religion studies"?) aufgegeben werden sollte.

Wie allerdings jetzt das eine mit dem anderen zusammenhängt... - ??

Remember that you're perfect - the gods make no mistakes...

https://diandrasgeschichtenquelle.org
https://knusperhaus.wordpress.com

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Nov 2008 13:19 #7611 von Baldur
Lady of Darkness schrieb:

Ich stimme ihm zwar in diesen Punkten nicht zu, finde aber zumindest, dass Religionsunterricht inzwischen der Vergangenheit angehören und zugunsten eines konfessionsübergreifenden Ethik-Unterrichts (oder "comparative religion studies"?) aufgegeben werden sollte.


Bin ich bei Dir, der Religionsunterricht könnte ja bleiben wenn er denn ein Religions- und nicht Konfessionsunterricht wäre ;)

- Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.141 Sekunden