Matronen

Mehr
10 Apr 2014 09:12 - 10 Apr 2014 09:18 #13853 von Robin
Matronen wurde erstellt von Robin
Mein aktuelles (und inzwischen fast abgeschlossenes) Projekt: Ich wollte gerne ein Set Matronen für meinen (Außen-)Altar haben. Die sind aber nicht einfach so zu kriegen. Also habe ich im Internet recherchiert, wie die Damen denn so aussehen könnten, und mich von einer etwas moderneren Version inspirieren lassen. Das ist daraus geworden:

Anhang wurde nicht gefunden.







Letzte Änderung: 10 Apr 2014 09:18 von Robin.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dolben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2014 12:43 #13855 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Matronen
Toll sind ja klasse geworden!
Hast du mit Ton gearbeitet?

Und wenn ich richtig sehe hast du die typischen Göttinenfarben benutzt. Magst etwas zu deiner Interpretation erzählen? Fände ich sehr interessant.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2014 20:40 #13858 von Robin
Robin antwortete auf Matronen
Danke. Es war eine echte Herausforderung, aber es hat auch viel Spaß gemacht.
Ich habe lufttrocknenden Modellierton verwendet. Der fühlt sich an wie eine Mischung aus Fimo und Knete und lässt sich gut bearbeiten. Nach dem Trocknen habe ich sie dann mit Acrylfarbe angemalt und zur Sicherheit mit seidenmattem Sprühlack überzogen. Manches hat noch nicht so gut geklappt, wie ich es mir eigentlich vorgestellt hätte, aber insgesamt bin ich ziemlich zufrieden.

Hilfreich waren die ausgiebigen Arbeiten von Sophie Lange zu den Matronen. Ich sah sie jetzt weniger unter feministischen Gesichtspunkten, wie es aktuell ja offenbar verbreitet ist, sondern mehr unter regionalen Gesichtspunkten. Ich war auf der Suche nach Göttern, die konkret hier in meiner Umgebung verehrt wurden. In Xanten steht im Museum ein Matronenstein, der den Anstoß gab.
Ich wollte gerne etwas Persönlichkeit in die einzelnen Figuren bringen, daher sind sie alle etwas anders geworden - und natürlich, weil ich so viel Gleichmaß nie hingekriegt hätte. ;) Da auf den meisten Fotos die Gesichter etc. nur sehr vage zu erkennen sind, habe ich mich da an dem Bild der modernen Matronen orientiert. Dort waren die Farben auch so gewählt, was ich sehr passend fand. Zwar wurden heidnische Tempel lange Zeit als diese weißen Paläste dargestllt, aber inzwischen weiß man ja auch, dass diese ganzen Säulen bunt bemalt waren. Von da ist es dann zu bunten Matronen nur ein kleiner Schritt.
Der schwarzen, alten Matrone habe ich die Haube eher in Kopftuchform aufgesetzt, weil ich diese aufgeblähten Ballonmützen nicht so besonders schön fand. So unterstreicht die Kopftracht das Alter der Dame. Den Mond als Zeichen für die dunklere Zeit und das fortgeschrittene Alter fand ich dazu dann auch passend.
Die rote Mutter-Matrone hat das Füllhorn bekommen, weil es für mich so gut zu diesem Lebensabschnitt passte: Ernten, was man zuvor gesät hat. Als Schwangere erntet sie dann im doppelten Sinne. Das Füllhorn mit den Äpfeln ist ja auch eine typische Matronen-Beigabe.
Die weiße Jungfrauen-Matrone wirkt vom Gesicht her noch ziemlich unbeschwert und ein bisschen naiv. War eigentlich nicht ganz so gedacht, aber sie war die erste, die ich gemacht habe, da fehlt die Übung. Das gilt auch für den ganz ordentlichen Brustumfang. (Das war übrigens das Schwerste: Dafür zu sorgen, dass es nicht zu Barbie-Busen verkam. :silly: ) Sie hat die Schale, mit der die Bauern früher die Saat auf dem Feld ausgebracht haben. Quasi als Vorstufe zu der roten Matrone.

Die Beigaben habe ich absichtlich in anderen Farben gestaltet, damit sie besser auffallen. Ursprnglich waren die Figuren komplett einfarbig. Ich habe es mir dann aber anders überlegt.

Ursprünglich hatte ich überlegt, auch eine Nehalennia zu machen, die dann über den dreien thront. Sie ist ja ebenfalls lokal stark präsent - Domburg ist nicht so weit weg von hier, näher als München. Und ich mag sie sehr. Aber zum Einen hat sie viele Übereinstimmungen mit den Matronen und es gibt die Überlegung, ob sie die drei möglicherweise im Alleingang repräsentiert. Das wäre dann doppelt gemoppelt. Und zum anderen braucht Nehalennia als Begleitung einen Hund - ich kann aber nur Dackel kneten. :laugh: Den hätte ich jetzt nicht so passend gefunden.
Also werde ich vermutlich irgendwann mal nach Colijnplaat fahren müssen, um mir die Statue im dort rekonstruierten Nehalennia-Tempel anzuschauen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2014 11:41 - 11 Apr 2014 11:41 #13860 von Ishtar
Ishtar antwortete auf Matronen
Huhu

Ich muss mir etwas mehr Zeit nehmen zum Antworten, aber den Nehalennia Tempel in Colijnplaat habe ich kurz gegoogelt. Sehr geil. Sowas würde ich mir auch gerne auf ein Grundstück stellen. mehr später ;-)
Letzte Änderung: 11 Apr 2014 11:41 von Ishtar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2014 21:57 #13861 von Robin
Robin antwortete auf Matronen
So was habe ich mir schon gedacht. :laugh:
Da kann man sogar ganz offiziell heiraten, wie cool.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2014 20:43 #13862 von Dolben
Dolben antwortete auf Matronen
Sehr kunstvoll sind die Statuen geworden :cheer:
Das schaut nach viel Arbeit aus..



Grüße Dolben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden