Ritual

  • (1)    musigalisches signal:

    (2)    Mudder erde vorährn:

  • Dieses Ritual ist speziell für kleinere Kinder im Kindergartenalter konzipiert. Es hält sich ganz grob an die ADF Ritualstruktur, hat aber basierend auf den Erfahrungen vom Yuleritual mehrere Sachen weggelassen.
    Zentrales Thema ist die Göttin Bride (Brighid). Ich benutze hier den Namen Bride (vriid gesprochen) da "Brigit" auch ein recht geläufiger Name ist, wer mag kann aber sicherlich einfach überall Brighid einfügen. Der Hinweis auf die Broschüre bezieht sich auf ein kleines Heft, das die Kinder dann mit nach Hause nehmen dürfen, wo die Göttin vorgestellt wird. 

  • Dieses Imbolc-Ritual wurde für eine Gruppe im ADF-Stil geschrieben. ADF steht für Àr nDraìocht Féin: A Druid Fellowship.
    Ishtar vom Sternenkreis Imbolc 2011. PS: zu diesem Ritual gibt es auch eine kürzer Version, die für Rituale im Freien praktikabler ist.

     

  • Nachdem ich das Ritual geschrieben hatte, gab es einen Kälteeinbruch, so dass ich mir etwas Sorgen um die Länge machte (wir feiern immer draußen). Deshalb habe ich das Ritual gekürzt (mich aber an die Pflichtinhalte gehalten) und stelle euch nun auch die gekürzte Version bereit. Für genaue Informationen bezüglich der Vorbereitung bitte ich die lange Version zu lesen.

     

  • Mehrere Adrana Hain Mitglieder sind aktiv mit dabei, um die Abholung des Hambacher Forst zu unterstützen und waren auch schon häufiger an Demonstrationen vor Ort. Nachdem wir alle sehr schokiert waren über den Tod des Journalisten, haben einige von uns, angeführt von A., spontan am Donnerstag, beschlossen Ritule, kleine Andachten etc. zu machen. Örtlich getrennt, haben wir uns in unsere Energien eingeklinkt. Aus diesem spontanen Ritual heraus inspiriert, habe ich am Freitag ein Ritual geschrieben. Manchmal fehlen einem die Worte und genau dann, braucht es Worte, die einem gegeben worden sind, die man einfach ablesen, oder nach eigenem Gutdünken abändern kann.

    Von dem Ritual existiert auch eine PDF Version.
    Viel Spaß, und hinterlasst mir doch einen Kommentar, wenn ihr das Ritual ganz oder in Teilen durchgeführt habt. Täglich findet um 20 Uhr, von unseren Freunden vom Terra Silva ins Leben gerufen ein "Kraftnetz für den Hambi statt" (FB Link). Wer Zeit hat kann sich um 20 Uhr im Geiste einklinken und daran teilnehmen. Mit Energie senden, Kraft schicken, gute Gedanken, Rituale, Trommeln etc. Gerne kann auch dieses Ritual dafür genutzt werden.

  • Die erste Version dieses Moduls wurde während meiner Recherchen für den ADF Kurs Mythologie 2 geschrieben, es wurde nach dem ersten Ritual noch einmal überarbeitet um die Form zu finden in der es jetzt ist. Natürlich könnt ihr Hulda im Ritual durch Holle ersetzen. Obwohl ich persönlich davon überzeugt bin, dass Holle eine Göttin ist, wird der Name doch gerne mal zu sehr mit Märchen in Verbindung gebracht. Durch den Gebrauch von Holda oder Hulda mache ich klar, dass ich damit ganz klar Holle als die Göttin meine (beide Namen scheinen ältere Formen von Holle zu sein). Besonders gut ließe sich Holle hier auch durch Cerridwen (Kessel der Transformation) austauschen.

  • Bei diesem Ritual handelt es sich um das Samhain Ritual 2016 des Adrana Hains. Es basiert auf dem Ritual 2015. Eine Erklärung des besonderen Mittelteiles mit entsprechenden Hintergrundswissen könnt ihr hier lesen (wird empfohlen!). Dort findet ihr auch ein paar Bilder. Das Ritual stellt die Göttin Holle / Hulda / Holda in den Vordergrund. Könnte aber sehr leicht auch auf Cerridwen (Kessel der Transformation) umgemünzt werden (mit anderer Anrufung).

    Ihr findet hier den kompletten Text. Beim eigentlichen Ritual wurden einzelne Teile von unterschiedlichen Teilnehmern ausgeführt und teilweise mit eigenen Texten durchgeführt. Das Ritual wird in der ADF Ritualgrunstruktur durchgeführt, ich habe hier zum ersten Mal ausprobiert die Abschnitte Kosmos Erschaffen und Tore öffnen zusammenzufassen, nach einer Idee von Sean Harabough. PS: Ella Adair = Ishtar vom Sternenkreis.

  • Dieses Ritual habe ich mit meinem Mann abgehalten, es ist entsprechend schlicht. Wenn man das Kreisziehen und die Gottheiten  weglässt kann es auch problemlos in einer nicht-heidnischen Gesellschaft abgehalten werden. Die Anzahl der Teilnehmer lässt sich sehr leicht erhöhen.

  • Ich habe dieses Ritual anhand meines damals angefertigten Ritualberichts geschrieben. Ich glaube das Forumtreffen muss 2005 oder 2006 gewesen sein – ich habe leider das Datum im Bericht nicht eingetragen :-(. Das Ritual wurde vor Ort entwickelt und es gibt keinen festgeschriebenen Text dazu, hier findet ihr also "nur" den Aufbau und könnt ihn als Struktur nutzen uns selbst mit Texten füllen.