Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Notice: Undefined property: stdClass::$imgelem in /var/www/web245/html/www.sternenkreis.de/modules/mod_joomimg/helper.php on line 923

Anregungen für ein Beltaneritual

  • Tanz, entweder mit den Bändern um einen Maibaum, oder wenn man Lust hat, kann ein Mann ein Band nehmen und versuchen eine Tanzende Frau damit zu fangen, oder eine Frau versucht einen Mann zu fangen.
  • Wenn möglich sollte die Energie eines sich liebenden / verliebten Paares genutzt werden. Diese könnten z.B. den Symbolischen Ritus durchführen, Wein und Kuchen segnen, oder z.B. das eine Duett (Bardenhain) singen.
  • Für das Intime Ritual zuhause schlage ich an dieser Stelle natürlich auch Sexualmagie vor. Eine Warnung vorneweg: Sexualmagie ist für Leute die wirklich magisch fortgeschritten sind (oder mindestens ein Partner sollte es sein). Sexualmagie ist Magie die Sexualität als Instrument benutzt, kein Mittel das Sexualleben aufzupeppen! Auch sollte Sexualmagie gut vorbereitet sein, mindestens sollte es ein Paar sein, das schon öfters „normal“ miteinander geschlafen hat. Am idealsten arbeiten beide schon länger magisch zusammen.
  • Wenn kein Partner da ist wäre dies auch eine Möglichkeit seine vergangenen Beziehungen zu überdenken und sich zu fragen, was will ich wirklich in einem Partner? Die pure Essenz hier, nicht übersteigerte Ideale und Statussymbole!
    Die Erkundung des Animus bzw. der Anima ist ebenfalls eine gute Möglichkeit.
    P. Carr-Gomm schlägt ein wunderschönes Solo-Beltaneritual vor bei dem die Polaritäten in einem selbst vereinigt werden (siehe Quellen).
  • Es kann auch ein Moment sein um die Beziehung zu seinem Körper zu überdenken. Wie finde ich mich, fühle ich mich wohl in meiner Haut? und je nach Antwort, was kann ich tun? Am besten versucht man aber die Liebe zu sich selbst zu finden, denn so kann man am besten einen liebenden Partner finden.
  • Wunden der Sexualität heilen.
    Das klingt sehr viel einfacher als es ist.
    Leider ist Sexualität nicht nur ein Symbol der Liebe sondern auch eine starke Waffe mit der sehr viel Leid und Qualen zugefügt werden können. Viele sind davon betroffen. Einige können trotzdem danach eine „normale“ erfüllte Sexualität erleben, andere mussten hart dafür arbeiten, andere sind noch nicht so weit. Wieder andere wollen nicht zur Frau werden und halten ihren Körper „männliche“ indem sie sich selbst Quälen oder gar zu Tode hungern, einige fühlen sich nur beim gleichen Geschlecht sicher und werden sich in diesem Leben nicht mit dem „Tätergeschlecht“ versöhnen können. Vielleicht bietet Beltane die Möglichkeit einen Versuch zu wagen sich an die Sexualität heranzutasten indem sie erst einmal geehrt wird – als Abstraktum in weiter ferne. Bei Leuten die sehr stark verletzt wurden geht so etwas nicht ohne einen begleitenden Therapeuten. Wir sollten im Hinterkopf behalten, dass auch Heiden derartig betroffen sein können und entsprechend auch feinfühlig vorgehen wenn jemand Beltane nicht als ein Fest der Sexualität und der Vereinigung zweier Polaritäten feiern möchte oder die Vereinigung dieser Polaritäten anders sehen möchte. Nicht immer wollen die Leute auch über ihre Beweggründe sprechen und auch das sollten wir respektieren. Die Sexualität überdenken könnte auch damit zu tun haben, wie wir heute mit Sexualität umgehen und vor allem, was wir unseren Kindern über Sexualität beibringen und vorleben!
  • Passende Gottheiten
    Viele Gottheiten passen zu diesem Fest, allerdings kommt es immer darauf an, mit welchem Pantheon und mit welchem Zyklus ihr arbeiten wollt. Ihr könnt auch einfach eine allgemeine Mondgöttin und einen Sonnengott oder eine Liebesgöttin und einen Vegetationsgott nehmen.
    Hier einige Paarvorschläge, natürlich sind noch viele andere denkbar.
    Demeter – Iason, Dionysos – Ariadne, Cernunnos – Kelemon, Belenus – Belisama, Ba’al – Anath, Ishtar – Tammuz, Inanna – Dumuzi, Freiy – Freiya, Dagda – Boand, Pan – Selene
    Wenn ihr zu Lughnasad einen Opfergott haben wollt ist es gut, diesen auch bereits zu Beltane zu nehmen und weise zu wählen.

 

Großes Beltaneritual Beispiel für eine Gruppe
basierend auf einem Ritual von Dolores Ashcroft-Nowicki


Vorbereitung:
Ein Hirsch wird erwählt (vorzüglich männlich). Dieser stellt den Alten Hirschen dar. Wurde dieses Ritual bereits durchgeführt ist es der Jagdkönig des letzten Jahres.


1. Ziehen des Kreises und Anrufung der Elemente (nicht Gott und Göttin)

2. Der Hirsch wird „gekrönt“ hier sollte vielleicht eine Gugel oder eine Bemalung stattfinden oder er trägt einen besonderen Umhang

3. Der Geist des Hirsches wird in den Hirschen invoziert und er wird mit Zurufen „freigelassen“. Der Hirsch hatte schon vorher Gelegenheit die Gegend zu erkunden. Es sollte evt. vielleicht auch eine Zeit ausgemacht werden, nach der sich der Hirsch „Blicken lässt“ sollten die Jäger nicht in der Lage sein ihn zu fangen.

4. Die Jäger treten hervor. Sie werden von den 4 Elementen gereinigt. Der Geist der Jagd wird ihnen bewusst gemacht. (das ganze sollte ca. 15 min. dauern). Evt. können noch Jagdlieder gesungen werden oder getrommelt werden um die Zeit hinauszuzögern.

5. Jäger werden mit großen Zurufen und Jubel „losgelassen“. Ihr Ziel ist es den Hirschen zu finden und zu jagen (fangen) und ihn dann zurück zum Kreis zu tragen.

6. Die Zurückgebliebenen können das Beltanefeuer aufschichten, für die restliche Feier vorbereiten evt. Kreistänze machen.

7. Ist der Hirsch gefangen geworden wird er ins Lage getragen auf einen entsprechenden Platz gelegt. Die Jäger erzählen von der Jagd und trinken auf den Hirschen.

8. Der Sieger wird zum Hirschkönig gekrönt.

9. Kreistanz um einen aufgestellten Maibaum

10. Der Hirschkönig muss jetzt auch die Maikönigin fangen.  (wurde eine Frau Siegerin, muss sie den Hirschkönig fangen). Hier könnte von den anderen Teilnehmern ein Kreis gebildet werden bei dem sie sich an den Händen halten. Der König versucht die Königin zu fangen, während sie wegläuft. Entweder fängt er sie dann oder sie lässt sich fangen. (dies klappt nur, wenn es mit der entsprechenden Ernsthaftigkeit gemacht wird – er muss sich mühe geben müssen!). Die Kreisbilder können helfend eingreifen.
Die Königin wird gekrönt.

11. Gott und Göttin werden von einem Priester oder gegenseitig in den König und die Königin hineingerufen (wenn das Ausführende Paar mit dieser Technik bereits zurecht kommt)

12. Großer Ritus symbolisch (evt. auch real indem sich der Coven auf gebührenden Abstand den Kreis verlässt und die Umgebung sichert, oder ein Zelt wurde für das Paar aufgestellt – oder es verabschiedet sich nachher in ein Zimmer).

13. Wein und Kuchen werden verteilt.

14. Gesang und Tänze

15. Verabschiedung

--> wann die Gottheiten wieder verabschiedet werden hängt vom anschließenden Programm ab
--> wie lange die Hirschjagd dauert hängt ebenfalls vom anschließenden Programm ab. 1h mindestens sollte sie allerdings schon dauern. 4h könnten zu viel sein wenn nachher noch getanzt wird oder der König und die Königin einander fangen sollen.




Beltaneritual für eine Gruppe
basierend auf einem Beltaneritual der Sternschanzengruppe
Die Gruppe trifft sich und bereitet zusammen den Maibaum vor. Ich hatte damals einen langen Birkenast – ca. 2m – genommen. Im Park wurden gerade Äste geschnitten und ich habe den Gärtner um Erlaubnis gefragt.
Bänder wurden besorgt und jeder hatte sich in fröhlichen Farben angezogen. Kreistänze und Lieder. Anschließend symbolischer Ritus und Segnung von Wein und Kuchen.

 

Anmelden